skip to Main Content

Der Plantura Universaldünger ist ein Bio-zertifizierter, und tierfreier, organischer Langzeitdünger aus vornehmlich organischen Ausgangsstoffen. Damit ist er ideal für die langfristige Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen geeignet, begünstigt ein gesundes sowie aktives Bodenleben und ist schonend für Haus- und Gartentiere. Genauere Informationen zu unserem Bio-Dünger, eine ausführliche Düngeanleitung und allgemeine Tipps finden Sie nachfolgend.

Produktbeschreibung

Unser Plantura Bio-Universaldünger ist ein aus natürlichen Rohstoffen bestehender Dünger mit dem NPK-Verhältnis 6-3-4. Das bedeutet, der Dünger enthält 6 % Stickstoff, 3 % Phosphor und 4 % Kalium. Weitere Informationen zum Plantura Bio-Universaldünger:

  • Er bietet eine universelle Nährstoffergänzung für jede Pflanze.
  • Ist besonders gut für Beerensträucher, Kräuter, Ziergewächse sowie für alle Gemüsearten geeignet, die keinen erhöhten Kaliumbedarf haben (wie zum Beispiel Fenchel, Bohnen, Erbsen, Grünkohl, Mangold, Meerrettich, Pastinaken, Porree und Zwiebeln).
  • Für Tomaten, Kartoffeln, Erdbeeren, Zucchini, Kürbis, Gurke, Paprika, Auberginen, Spinat, Rhabarber, Brokkoli und Blumenkohl sowie für Obstbäume empfehlen wir den kaliumreicheren Plantura Bio-Tomatendünger.

Für alle anderen Gemüsearten sind sowohl der Universal- als auch der Tomatendünger sehr gut geeignet. Ihre Pflanzen-Schützlinge können auch abwechselnd vor der Pflanzung mit dem einen und nach zwei Monaten mit dem anderen Dünger versorgt werden.

Vorteile des Plantura Bio-Universaldüngers

Mit der Entscheidung für den Plantura Bio-Universaldünger haben Sie eine sehr gute Wahl für einen qualitativ hochwertigen und vielseitig anwendbaren Dünger getroffen. Bei der Zusammenstellung der Inhaltsstoffe und der Produktion des Plantura Düngers haben wir bewusst ökologische, ethische und nachhaltige Aspekte beachtet, sowie die damit verbundenen Kriterien erfüllt. Herausgekommen ist ein biologisch zertifizierter Dünger mit vielen Vorteilen:

Gut für das Bodenleben
Der Plantura Bio-Universaldünger ist ein zum größten Teil aus organischem Material bestehender Dünger, der das Bodenleben in Ihrem Garten fördert und die Bodenstruktur nachhaltig verbessert.

Langzeitwirkung

Ideales NPK-Verhältnis mit Langzeitwirkung
Unser Dünger besteht aus Granulaten. Diese Form des Düngers ist ideal, um Ihren Pflänzchen die wichtigen Nährstoffe auf natürliche Weise nach und nach in kleinen Mengen zur Verfügung zu stellen. Das ist wichtig, damit die Pflanzen nicht nur kurzfristig mit Nährstoffen versorgt werden und einen Monat später nicht wieder an Nährstoffmangel leiden.

Im Einklang Mit Der Natur

100 % tierfreie Inhaltsstoffe
Der Plantura Bio-Universaldünger ist wie alle unsere Dünger frei von tierischen Produkten. Das bedeutet, dass keine Gefahr von Antibiotika- oder Hormonrückständen besteht. Tierfreie Dünger stehen des Weiteren für eine niedrigere Schwermetallbelastung und sind ideal geeignet für Tierfreunde, Vegetarier und Veganer.

Nachhaltig

Leicht dosierbar, staubarm und nachhaltig
Zudem ist unser Dünger staubarm, leicht dosierbar und besteht aus pflanzlichen Reststoffen aus der Lebens-, Genuss- und Futtermittelindustrie (wie zum Beispiel Kakaoschalen aus der Schokoladen-Produktion). Aus diesem Grund ist er äußerst ressourcenschonend und nachhaltig.

Düngeanleitung

Unser Plantura Bio-Universaldünger hat eine ausgeglichene Nährstoffzusammensetzung, die jede Pflanze optimal versorgt. Er eignet sich daher prinzipiell für alle Pflanzen, die keinen erhöhten Kaliumbedarf haben, wie beispielsweise Kräuter, Beerensträucher, Zimmerpflanzen, Zierpflanzen, Stauden und verschiedene Gemüsearten. Allerdings kann es insbesondere bei Pflanzen, die im Freien überwintern sollen, sinnvoll sein, die letzte Düngergabe mit dem kaliumreicheren Plantura Bio-Tomatendünger zu bestreiten. Kalium kann nämlich die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Kälte verbessen.

Beim Bestimmen der Düngermenge für Beerensträucher, Kräuter und Gemüse stehen zwei Faktoren im Vordergrund: Die bereits im Boden enthaltenen Nährstoffe zum einen und der erwartbare Nährstoffentzug durch die Ernte zum anderen. Unsere Dünge-Empfehlungen beziehen sich auf die durchschnittlichen Nährstoffgehalte in Hausgärten und auf einen durchschnittlichen Ertrag. Wenn Sie eine Bodenanalyse durchführen lassen, können Sie die von uns empfohlene Menge noch genauer anpassen, da Sie dann genauer wissen, wie nährstoffreich oder -arm Ihr Boden ist.

Tipp: Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Landwirtschaftsamt oder bei Landwirten darüber, wo Sie eine einfache Bodenanalyse kostengünstig durchführen lassen können.

Unsere Mengenempfehlung hat immer einen Mindest- und einen Höchstwert, wie etwa bei Kräutern vor dem Pflanzen 40 – 60 g/m². Wenn Ihre Kräuter oder Beerensträucher nach der letzten Düngung beispielsweise aufgrund von zu wenig Wärme und Sonne schlecht gewachsen sind und Sie nur wenig ernten konnten, ist der Nährstoffvorrat im Boden noch relativ gut gefüllt. Dann können Sie sich mit der Düngung etwas zurückhalten und dem niedrigeren Wert unserer Empfehlung folgen (zum Beispiel bei Kräutern 40 g Dünger pro Quadratmeter). Anders schaut es bei sehr gutem Wachstum und einer prächtigen letzten Ernte aus. Mit den geernteten Beeren oder dem Gemüse hat Ihr Boden viele Nährstoffe verloren. Wenn aufgrund guter Boden- und Klimaverhältnisse wieder eine hohe Ernte erwartet wird, können Sie die höchste empfohlene Menge unserer Düngermengenempfehlung (zum Beispiel bei Kräutern 60 g pro Quadratmeter) düngen. Bei Beerensträuchern ist es zusätzlich empfehlenswert, die Düngermenge an die Größe der Pflanzen anzupassen. Ausgewachsene Beerensträucher freuen sich über die maximale Empfehlung, wohingegen für zweijährige Sträucher die Minimalmenge vollkommen ausreicht.

Bei Zierpflanzen ist das Bestimmen der optimalen Düngermenge etwas schwieriger. Hier richtet man sich hauptsächlich nach der Größe der Pflanze und folgt dementsprechend dem Mindest- oder Höchstwert der Empfehlung.

Auf die Verpackung wurden aus Platzgründen nur Empfehlungen für einige Pflanzengruppen gedruckt. Folgende Tabelle gibt Ihnen noch genauere Informationen zur Düngermenge und den passenden Zeiträumen für die Düngung. In der rechten Spalte finden Sie jeweils weiterführende Informationen über die Pflanzenart.

Anwendungsempfehlungen

Pflanzengruppe oder -artAnwendungsmenge vor dem PflanzenBester Zeitpunkt für zweite oder weitere DüngungAnwendungsmenge bei zweiter oder weiterer Düngung
Blumen und Sträucher
100 – 150 g/m²Nach zwei bis drei Monaten80 –- 120 g / m²
Kräuter
40 – 60 g/m²
Nach etwa zwei Monaten
30 – 50 g/m²
Zimmerpflanzen3 –- 5 g/lEtwa alle drei Monate2 -– 5 g/l Topfvolumen
Brombeere, Himbeere, Stachelbeere etc.80 – 160 g/m²Jedes Frühjahr
(März)
60 – 120 g/Pflanze
Johannisbeere80 – 160 g/m²Jedes Frühjahr (März)90 –- 140 g/Pflanze
Fenchel, Porree, Grünkohl, Meerrettich, Zwiebel, Mangold und anderes Gemüse70 – 150 g/m²Nach etwa zwei Monaten50 – 80 g/Pflanze
Bohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte50 –- 70 g/m²Keine zweite Düngung

Tipp: Wir empfehlen, die Düngergranulate beim Pflanzen leicht mit in die oberen Erdschichten zu mischen und bei späteren Düngungen den Dünger entweder einfach auf die Erdoberfläche zu streuen oder ganz leicht mit einer kleinen Hacke oder einem Handrechen in die Erde einzuarbeiten. Im Anschluss daran sorgt ein kleiner Regen oder die Gießkanne dafür, dass sich die Granulate auflösen. Bei dieser Art der Düngung können die Granulate ihre langfristige Wirkung ideal entfalten. Wenn es Ihnen lieber ist und Sie es gewohnt sind, Flüssigdünger zu verwenden, können Sie aber natürlich auch die Granulate in ein wenig Wasser lösen und somit Ihren eigenen Flüssigdünger herstellen. Dieser wirkt dann etwas schneller.

Düngen ist ein sehr ein komplexes Thema. Falls Sie Fragen dazu haben, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail (info@plantura.garden) oder schauen Sie auf unserem ausführlichen Düngerartikel vorbei. Ökologisches Düngen ist uns eine Herzensangelegenheit, bei der wir gerne auch persönlich weiterhelfen.

Produktspezifikation und Lagerung

Gebindegewicht: 1,5 kg – für etwa 15 m²

Hinweise zur sachgerechten Lagerung: Bei kühler und trockener Lagerung sind keine Veränderungen der Produkteigenschaften zu erwarten. In der Originalverpackung trocken, kühl, lichtgeschützt und frostfrei lagern. Anbruchpackung gut verschließen.

Sicherheitshinweis: Nach der Düngung Hände und eventuell anders berührte Hautstellen gründlich waschen. Nicht zum Verzehr geeignet. Enthält nur Rohstoffe, die gemäß Anlage I der EU-Verordnung (EG) Nr. 889/2008 und Änderungen im kontrollierten ökologischen Landbau und Gartenbau anwendbar sind. Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren. Abtragungen in Oberflächen- oder Grundwasser vermeiden.

Back To Top