banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Spanisches Hasenglöckchen: Standort, Pflege & Sorten

Jelka
Jelka
Jelka
Jelka

Ich studiere Biologie und lebe in einem kleinen Dschungel in meiner Wohnung in Köln. In meiner Freizeit liebe ich es, mit meinem Hund lange Spaziergänge in der Natur zu machen und dabei verschiedene Pflanzen zu finden und zu bestimmen. Im Frühjahr wird dann auf dem Balkon alles angepflanzt, was essbar ist, sodass ich beim Kochen frische Zutaten verwenden kann.

Lieblingsobst: Jede Art von Beeren
Lieblingsgemüse: Gurken, Tomaten

Das Spanische Hasenglöckchen ist eine dankbare und vermehrungsfreudige Staude, die farbenfrohe Akzente in jedem Garten und auf dem Balkon setzt.

Hasenglöckchen in der Wiese
Das spanische Hasenglöckchen ist eine robuste und pflegeleichte Staude [Foto: Paul Maguire/ Shutterstock.com]

Spanische Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica) sind ein Hingucker in jedem Garten und brauchen dazu kaum Pflege. Mehr über die Eigenschaften und Sorten des Spargelgewächses und wie Sie das Spanische Hasenglöckchen vermehren, pflanzen und pflegen können, erfahren Sie hier.

Spanisches Hasenglöckchen: Herkunft und Eigenschaften

Da das Spanische Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica) lange der Gattung Scilla zugeordnet wurde, kennen es erfahrene Gärtner vielleicht noch unter diesem Namen. Neuere Forschung hat allerdings gezeigt, dass das schöne Zwiebelgewächs weit näher mit den Spargelgewächsen (Asparagaceae) verwandt ist. Ursprünglich kommt das Spanische Hasenglöckchen in Mischwäldern und Steinlandschaften Portugals, Westspaniens und Nordafrikas vor – mittlerweile ist es allerdings in weiten Teilen Europas verwildert.

Weißes spanisches Hasengöckchen
Die schönen, glockenförmigen Blüten läuten das Frühjahr ein [Foto: Visharo/ Shutterstock.com]

Das mehrblättrige Zwiebelgewächs wird je nach Sorte zwischen 25 und 40 cm hoch und bildet zwischen April und Mai glockenförmige, bienenfreundliche Blüten. Diese stehen in lockeren Trauben an dem aufrechten Stiel. Die linealischen, ganzrandigen Blätter entwickeln sich in einer grundständigen Rosette aus der gelblich-weiß gefärbten Zwiebel. Im Garten wachsen die Hyacinthoides hispanica meist in Gruppen, die durch seitliche Tochterzwiebeln entstehen. Dies ist nur eine der Vermehrungsmethoden dieser Pflanze. Sie hat einen starken Ausbreitungsdrang – so werden die Blüten im Herbst zu kleinen Kapselfrüchten, welche die Samen des Spargelgewächses enthalten. Diese sind schwarz und kugelförmig. Beide dieser Methoden zur Vermehrung machen das Spanische Hasenglöckchen konkurrenzfähig.

Hyacinthoides hispanica mit Biene
Das Spanische Hasenglöckchen ist eine Insektenweide

Tipp: Es gibt zwei weitere Arten der Gattung Hyacinthoides, die Hyacinthoides hispanica sehr ähnlich sehen: Seine Verwandten Englisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta) und das Garten-Hasenglöckchen (Hyacinthoides x massartiana). Letzteres ist ein Hybrid aus Englischem und Spanischem Hasenglöckchen. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit werden sie oft unter dem falschen Namen verkauft.

Die schönsten Sorten

Die verschiedenen Sorten des Spanische Hasenglöckchens unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Höhe und der Farbe der Blüten. Hier finden Sie eine Auflistung der schönsten und beständigsten Hyacinthoides hispanica-Sorten. Jede davon gilt als robust.

  • Hyacinthoides hispanica ‘Excelsior’: Blaue bis violette Blüte, 30 – 40 cm hoch
Spanisches Hasenglöckchen Excelsior
Die blau-violetten Blüten des Hyacinthoides hispanica ‘Excelsior’ [Foto: Walter Erhardt/ Shutterstock.com]
  • Hyacinthoides hispanica ‘Alba’: Glänzend weiße Blütenstände, 25 – 30 cm hoch, auch als ‘Alba Maxima’ mit einer Höhe von 30 – 40 cm
Spanisches Hasenglöckchen Alba
Hyacinthoides hispanica ‘Alba’ in voller Blüte [Foto: Melanie Hobson/ Shutterstock.com]
  • Hyacinthoides hispanica ‘White Triumphator’: Weiß blühend, 30 cm hoch
Spanisches Hasenglöckchen White Triumphator
Hyacinthoides hispanica ‘White Triumphator’ [Foto: Ritvars/ Shutterstock.com]
  • Hyacinthoides hispanica ‘Miss World’: Rosa Blüten bei einer Wuchshöhe von 30 – 40 cm
  • Hyacinthoides hispanica ‘Blue Queen’: Blaue bis violette Blütenstände, 25 – 30 cm hoch
Spanisches Hasenglöckchen Blue Queen
Die rosafarbenen Hyacinthoides hispanica-Sorten bringen Farbakzente in den Garten [Foto: JohnatAPW/ Shutterstock.com]

Spanisches Hasenglöckchen pflanzen

An seinen Standort hat das robuste Spanische Hasenglöckchen prinzipiell keine speziellen Ansprüche. Es gedeiht am besten an einem halbschattigen bis schattigen Ort, wobei eine erhöhte Luftfeuchtigkeit im Frühjahr ideal ist. Dazu eignet sich eine durchlässige Erde mit hohem Nährstoff- und Humusgehalt. Zur Pflanzung im Garten genügt erstmal der Mutterboden – Sie können aber zur Unterstützung der Pflanze etwas hochwertiges Substrat beimischen. Dafür und auch für die Topfpflanzung eignet sich zum Beispiel unsere Plantura Bio-Komposterde optimal. Diese ist torffrei und versorgt das Spargelgewächs mit allem, was es braucht.

Bio-Komposterde 62,5 L
Bio-Komposterde 62,5 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal für alle Zier- & Nutzpflanzen mit einem hohen Nährstoffbedarf & für’s Hochbeet
  • Für eine verbesserte Bodenqualität & ein gesundes Wurzelwachstum
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
24,99 €
Grundpreis: 0,40 €/l

Die optimale Jahreszeit, Hyacinthoides hispanica zu pflanzen, ist der Herbst – zwischen September und November. Setzen Sie die Zwiebeln dann 5 bis 10 cm tief und drücken Sie die Erde danach etwas an, sodass die Pflanze später stabil steht. Es ist wichtig, zwischen zwei Exemplaren 3 bis 5 cm Abstand zu lassen und dementsprechend einen Topf zu verwenden, der dem Spanischen Hasenglöckchen genug Platz lässt. Der Pflanztopf sollte auf jeden Fall ein Wasserabzugsloch haben und es ist empfehlenswert, eine Drainageschicht beispielsweise aus Blähton anzulegen. Im Beet ist das meist nicht notwendig – falls Sie aber sehr dichte Erde im Garten haben, können Sie zur Drainage eine Schicht aus Kies oder Splitt anlegen, um Staunässe zu vermeiden. Als Pflanzennachbarn eignen sich spät austreibende Pflanzen wie beispielsweise Farne oder Waldmeister (Galium odoratum). Diese verdecken später das eher unansehnliche und vergilbte Laub des Hasenglöckchens.

Tipp: Alle Pflanzenteile des Spanischen Hasenglöckchens können zu Hautreizungen führen, weshalb bei der Pflanzung sicherheitshalber Handschuhe getragen werden sollten.

Die richtige Pflege

Das Spanische Hasenglöckchen ist unkompliziert und im besten Fall ist keine besondere Pflege notwendig. Lediglich im Frühjahr kann etwas Kompost auf der Erde verteilt werden, um Nährstoffe hinzuzufügen. Außerdem sollte das Substrat immer leicht feucht gehalten werden. Anhaltende Trockenheit oder Staunässe verträgt das Spanische Hasenglöckchen nicht gut. Um die Blütezeit zu verlängern, können Sie welke Blüten regelmäßig entfernen.

Spanisches Hasenglöckchen im Garten
Am richtigen Standort kann sich das Hyacinthoides hispanica schnell ausbreiten [Foto: PeopleImages.com – Yuri A/ Shutterstock.com]

Außerdem sollte das Laub nach der Blüte keinesfalls abgeschnitten werden. Die Nährstoffe aus den Blättern werden in der Zwiebel gespeichert und sind essentiell für eine erfolgreiche Überwinterung. Wenn alle Blätter vollständig ausgetrocknet sind, können sie entfernt werden. Den Winter überlebt das Hyacinthoides hispanica dann meist ohne Probleme. Es ist der Winterhärtezone 5 zugeordnet und damit bis zu -28 °C winterhart. Bei starker Staunässe können die Zwiebeln jedoch bereits bei milderen Temperaturen erfrieren, dementsprechend sollte im Herbst weniger und zur Winterzeit gar nicht mehr gegossen werden. Auch gedüngt wird das Spargelgewächs im Winter nicht.

Hyacinthoides hispanica vermehren

Das unkomplizierte Spanische Hasenglöckchen ist eine sehr vermehrungsfreudige Staude. Es bildet selbstständig Tochterzwiebeln und Samen aus, weshalb meist nicht viel zur Vermehrung beigetragen werden muss. Wenn man die Selbstaussaat verhindern möchte, sollte man die Stiele der Pflanze vor der Samenreife bis zum grundständigen Blattschopf zurückschneiden. Wenn Sie die hübschen Hasenglöckchen an einem anderen Standort im Garten haben möchten, können Sie das Hyacinthoides hispanica im Herbst aus dem Erdboden holen und vorsichtig per Hand teilen. Nehmen Sie die Tochterzwiebeln hier einfach ab und setzen Sie diese an ihrem neuen Platz wie oben beschrieben in die Erde. Natürlich können Sie im Herbst ebenfalls fertige Samen von den Kapselfrüchten absammeln und diese im Frühjahr aussäen.

Rosafarbenes Hasenglöckchen
Am Ende der Blüte bilden sich Kapselfrüchte, in denen sich die Samen befinden [Foto: Photodigitaal.nl/ Shutterstock.com]

Tipp: Wenn Sie zwei Sorten mit verschiedenen Farben zueinander setzen, können mit etwas Glück neue Kombinationen der Pflanzen entstehen. Dadurch bilden sich im nächsten Jahr Blüten mit schönen Farbmischungen. Wenn aber einfarbige Hasenglöckchen-Blüten bevorzuget werden, sollten Sie Saatgut kaufen, um die Sortenreinheit zu sichern.

Ist das Spanisches Hasenglöckchen giftig?

Durch die in allen Pflanzenteilen enthaltenen Saponine und Herzglykoside wird das Spanische Hasenglöckchen als leicht giftig eingestuft. Wir empfehlen daher, während der Pflanzung Handschuhe zu tragen. Für Hunde und Katzen ist das Spanische Hasenglöckchen giftig – bei versehentlichem Verzehr kann es zu Vergiftungserscheinungen und Brechreiz führen.

Wenn Sie mehr Spargelgewächse kennenlernen möchten, können Sie unsere Artikel zum Dolden-Milchstern (Ornithogalum umbellatum) und zur Sternhyazinthe (Scilla, Syn. Chionodoxa) lesen.