skip to Main Content

Die 10 Garten-Trends für 2018

Das neue Jahr hat begonnen und das bedeutet: Die nächste Gartensaison steht in den Startlöchern. Wir zeigen, was in Ihrem Garten auf keinen Fall fehlen darf.

Zierkohl lila im Garten anbauen

Form und Farbe erinnern eher an eine Blume, ist aber Zierkohl [Foto: Bill StanleyCC BY-ND 2.0]

Für viele Hobbygärtner und Gartenfreunde ist der Winter eine ziemlich harte Zeit – da die meisten Gartenaktivitäten witterungsbedingt leider ausfallen müssen. Jetzt im neuen Jahr legen viele aber bereits mit der Planung für die kommende Gartensaison los: Was wird dieses Jahr im Gemüsebeet angebaut, welche Zierpflanzen sollen das Blumenbeet erstrahlen lassen und was gibt es sonst noch für Neuigkeiten aus der Gartenwelt, die auch auf das eigene Grundstück Einzug erhalten sollen? Damit Sie auf dem neusten Stand sind, haben wir die besten Garten-Trends für das Jahr 2018 nachfolgend für Sie zusammengefasst.

1. Hochbeete

Hochbeete sind schon seit ein paar Jahren in vielen deutschen Gärten auf dem Vormarsch. Dieses Jahr dürfen die hochgelegten Beete aber wirklich in keinem Garten fehlen. Sie sind nämlich nicht nur praktisch, sondern auch optisch ein echter Hingucker. Wie man ein Hochbeet ziemlich einfach selbst bauen kann, finden Sie hier. Was viele auch nicht wissen: bestimmte, schmale Hochbeete können auch die perfekte Lösung für Gemüse- und Kräuteranbau auf dem Balkon oder der Terrasse sein. Wie man die Beete am besten bepflanzt und was es dabei zu beachten gibt, können Sie in diesem Artikel nachlesen. Hoch lebe das Hochbeet!

2. Ausgefallene Kräuter

Ihr selbstgebautes Hochbeet können Sie auch gleich mit ein paar ausgefallenen Kräutern veredeln. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Currykraut? Wie der Name schon vermuten lässt, riecht und schmeckt dieses Kraut nach Curry. Bestandteil der klassisch indischen Curry-Gewürzmischung ist es allerdings nicht. Weitere in unseren Breiten noch recht exotische Kräuter, die Ihren Garten 2018 bereichern könnten sind Pilzkraut, Shiso (Perilla) und Ysop.

3. Bienenfreundliche Pflanzen

Ein weiterer Trend, der hoffentlich sehr lange überdauern wird, sind bienenfreundliche Pflanzen. Diese verwandeln Ihren Garten in ein echtes Paradies für die oftmals in ihrem Lebensraum bedrohten Bienen. Doch nicht nur die kleinen Tierchen werden sich an der vielfältigen Blütenpracht erfreuen. Sehr geeignete Pflanzen sind beispielsweise Thymian oder auch Phacelia. Eine Liste der 10 bienenfreundlichsten Pflanzen könne Sie hier finden.

4. Rotfleischiges Obst

Gesundes Essen ist auf dem Vormarsch. Schon seit längerer Zeit sind beispielsweise Preiselbeeren (alternativ: Cranberries) auf Grund ihrer antioxidativen Wirkung beliebt. Antioxidantien binden im Körper freie Radikale und gehören somit zu seiner gesunden Ernährung unbedingt dazu. Aber auch rotfleischiges Obst ist besonders reich an antioxidativen Wirkstoffen. Diese Besonderheiten findet man in speziellen Raritäten-Baumschulen, wie beispielsweise dem Pflanzenspezl. Warum also nicht im kommenden Frühling einen rotfleischigen Weinbergpfirsich, einen rotfleischigen Apfel oder eine ebenfalls rotfleischige Birne in den eigenen Garten pflanzen?

5. Zierkohl

Das eigene Gemüsebeet ganz einfach in ein echtes Farbspektakel verwandeln? Das geht zum Beispiel durch den Anbau verschiedener Zierkohlsorten. Diese erleuchten in den verschiedensten Farben: Dunkles Violett, über knalliges Pink bis hin zu strahlendem Orange – die Vielfalt ist wirklich beeindruckend. Was es beim Anbau von Zierkohl zu beachten gibt, können Sie in diesem Beitrag nachlesen.

6. Vertikaler Garten

Vor allem in den großen Städten fehlt es oft an Pflanzen, die das Stadtbild nicht nur optisch aufwerten, sondern auch für sauberere Luft sorgen. Der Trend des vertical gardenings (so der englischsprachige Ausdruck) ist genau aus dieser Beobachtung heraus entstanden: Mehr Grün zurück in die Städte bringen. Dabei werden aber keine horizontalen Flächen begrünt, sondern zum Beispiel Hausfassaden mit Pflanzen bestückt, die mit dieser vertikalen Positionierung so gar kein Problem haben. Auch auf dem eigenen Balkon oder der heimischen Hauswand können vertikale Gärten relativ leicht angelegt werden.

7. Aquaponik

Aquaponik ist eine Kombination aus AQUAkultur und HydroPONIK und bezeichnet den gleichzeitigen Anbau von Nutzpflanzen kombiniert mit der Zucht von Fischen in bestimmten Wasserbecken. Diese Symbiose wird bereits in verschiedenen deutschen Städten erfolgreich praktiziert und auch die Hobbyfangemeinde diskutiert im Netz rege über die verschiedene Aquaponik-Varianten. Einen ausführlichen Artikel über das Thema finden Sie hier.

8. Natürliche Schädlingsbekämpfung mit Nützlingen

Chemiekeule war gestern. Im heimischen Garten greift der versierte Gärtner immer mehr zu biologischen Pflanzenschutzmitteln oder sogar zu anderen Tierarten, die Schädlinge auf natürliche Weise bekämpfen. Die Larven des niedlichen Marienkäfers verspeisen beispielsweise massenhaft die so verhassten Blattläuse. Bestimmte Nematoden vernichten die Larven des gefürchteten Dickmaulrüsslers. Möge der Kampf der Insekten beginnen!

9. Morbide Rosen

Wer von der gängigen Norm in Sachen Rosen etwas abweichen möchte und eine Vielfalt an Farben und Nuancen in seinem Blumenbeet wünscht, der sollte 2018 definitiv auf morbide Rosen setzen. Die Farb- und Formvariationen verzaubern wirklich jeden Garten und werden vermutlich viele Betrachter ins Staunen bringen. Eine Aufzählung besonders hübscher Sorten können Sie hier finden.

10. Igelfreundlicher Garten

Der Garten ist nicht nur ein Rückzugsort für uns Menschen. Auch viele Tiere sind durch zu enge Bebauung darauf angewiesen, diese oftmals letzten Grünflächen mitzubenutzen. Viele Igel kommen jedes Jahr ums Leben, da sie viele Straßen überqueren müssen, um endlich einen für sie zugänglichen Garten zu finden. Wie Sie Ihren Garten igelfreundlich gestalten können, haben wir in einem Video zusammen mit dem LBV für Sie zusammengefasst.

Ein besonderer Dank an die Photographen: Frerk Meyer, Ofer El-HashaharSustainable Living Armidale, FarOutFlora, Brian Plunkett, Rolf Müller, Artep ^_^Gilles San Martin, Washington State Department of Agricultureliz west, Bill Stanley, Will 668, Ruth Hartnup, various brennemans, Patrick, Kanu HawaiiKate Field, U.S. Department of Agriculture, John Flannery, geilhampshireBernhard Spragg. NZTracie Hall, gianna elena, jacinta lluch valero, Michael Wagner, Lubera, Genet pani.minister und Gérard.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top