logo

Gartenarbeit im April: Alles auf einen Blick!

Auch wenn der April macht, was er will – den Garten sollte man trotz des wechselhaften Wetters nicht vernachlässigen. Wir zeigen, welche Gartenarbeit im April erledigt werden sollte.

Bunte Blumen im Garten
Im April wird der Garten endlich bunt [Foto: Radu Bercan/ Shutterstock.com]

Im April blüht der Garten auf und unzählige Tiere zu Luft und zu Lande kriechen aus ihrem Winterversteck. Es wird lebendig im Garten. Jetzt gilt es, noch letzte Vorbereitungen für die warme Jahreszeit zu treffen, und auch im Gemüsebeet gibt es viel zu tun.

Aussaat im April: Was kann im April gepflanzt werden?

Im April können Sie schon eine Vielzahl an Gemüsepflanzen aussäen. Doch auch einige Blüh- und Zierpflanzen können bereits gepflanzt werden. In unserem Aussaatkalender finden Sie weitere Details zur Aussaat verschiedenster Pflanzen.

Aussaat auf der Fensterbank oder im Frühbeet/Gewächshaus:

  • Buschbohnen (Phaseolus vulgaris)
  • Fenchel (Foeniculum vulgare)
  • Kürbis (Cucurbita sp.)
  • Melone (Cucumis melo)
  • Zucchini (Cucurbita pepo subsp. pepo)
  • Verschiedene Salate
  • Sonnenblume (Helianthus annuus)
  • Verschiede Strohblumenarten
  • Tomaten (Solanum lycopersicum)
  • Kapuzinerkresse (Tropaeolum sp.)
  • Einige Kohlarten wie Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes), Rosenkohl (Brassica oleracea var. gemmifera) und Spitzkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba)
  • Diverse Kräuter

Aussaat direkt ins Beet:

  • Erbsen (Pisum sativum)
  • Lauchzwiebeln (Allium fistulosum)
  • Möhren (Daucus carota subsp. sativus)
  • Rettich (Raphanus)
  • Einige Kohlarten wie Rosenkohl (Brassica oleracea var. gemmifera), Spitzkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba) und Brokkoli (Brassica oleracea var. italica)
  • Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris)
  • Blattsalate (Lactuca sativa var. crispa)
  • Spinat (Spinacia oleracea)
  • Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris)
  • Wurzelpetersilie (Petroselinum crispum subsp. tuberosum)

Tipp: Verwenden Sie zum Pflanzen eine hochwertige Aussaaterde wie unsere torffreie und nachhaltige Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde. Damit sind Ihre Pflanzen optimal versorgt.

Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für aromatische Kräuter sowie zur
erfolgreichen Aussaat, Stecklings-
vermehrung & zum Pikieren
 
Samen werden per Hand ausgesät
Im April können viele Pflanzen bereits direkt ins Freiland gesät werden [Foto: Piyaset/ Shutterstock.com]

Zudem können Sie sich ab Anfang April ans Stecken der ersten Kartoffeln (Solanum tuberosum) machen. Die Temperatur des Bodens sollte dafür jedoch mindestens 7 °C betragen.

Auch erste Blühpflanzen können im April gesät werden. Während sich Ringelblumen (Calendula officinalis) nun schon problemlos aussäen lassen, sollte die Sonnenblume (Helianthus annuus) noch vor Spätfrösten geschützt ausgesät werden.

Tipp: Wenn Sie den Bienen in Ihrem Garten dieses Jahr einen Gefallen tun möchten, können Sie bereits jetzt unsere Plantura Bienenweide ins Freiland säen. Die Saatgutmischung enthält verschiedenste bienenfreundliche Pflanzen und wird Ihren Garten in ein wahres Bienenparadies verwandeln.

Plantura Bienenweide
Plantura Bienenweide
Über 20 ein- & mehrjährige Arten für
Bienen, Hummeln & Co, pflegeleichter
Blütentraum in Beet, Topf & Balkonkasten

Auspflanzen von vorgezogenen Pflanzen

Haben Sie bereits im Februar und März junge Pflänzchen herangezogen, können Sie nun die ersten nach draußen ins Beet bringen:

  • Kohlarten wie Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis), Spitzkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba) und Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes)
  • Fenchel (Foeniculum vulgare)
  • Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris)
  • Verschiedene Salate
  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
  • Steckzwiebeln (Allium cepa)

Tipp: Auch für die Pflanzung von Erdbeeren (Fragaria) ist es nun an der Zeit.

Erdbeerpflanze im Topf
Die Pflanzzeit für Erdbeeren beginnt [Foto: Larisa Lofitskaya/ Shutterstock.com]

Einige bereits im Februar und März vorgezogenen Pflänzchen wie etwa Tomate (Lycopersicon esculentum), Aubergine (Solanum melongena), Paprika (Capsicum) oder Andenbeere (Physalis peruviana) sollten erst nach den Eisheiligen im Mai ausgepflanzt werden. Damit sie dann aber keinem Temperaturschock ausgesetzt sind, sollten Sie bereits im März mit dem Abhärten der Pflänzchen anfangen. Stellen Sie die Pflanzen an Tagen, an denen die Temperatur 8 °C nicht unterschreitet, nach draußen. Beachten Sie dabei jedoch die Gefahr von Sonnenbrand.

Ernte im April: Was kann im April geerntet werden?

Im April lässt sich schon so einiges ernten. Auch wenn Sie keinen eigenen Garten haben, empfiehlt es sich, saisonales Gemüse zu kaufen. So können Sie Klima und Umwelt schonen.

Ernte im Freiland:

  • Blattsalat (Lactuca sativa var. crispa)
  • Chicorée (Cichorium intybus var. foliosum)
  • Spinat (Spinacia oleracea)
  • Rhabarber (Rheum rhabarbarum)
  • Spargel (Asparagus officinalis)
  • Lauch (Allium ampeloprasum)

Ernte im Gewächshaus:

Diese Pflanzen blühen im April

Spätestens im April hat die Blütezeit begonnen. Die ersten Frühblüher haben sich nun schon wieder verabschiedet. Dafür läuten jetzt Tulpen (Tulipa), Hyazinthen (Hyacinthus) und Osterglocken (Narcissus pseudonarcissus) das Osterfest ein. Auch Polster-Phlox (Phlox subulata), Vergissmeinnicht (Myosotis) und Blaukissen (Aubrieta) zeigen sich jetzt in April von ihrer besten Seite.

Diese Gehölze verzaubern im April mit ihrer Blüte:

  • Blauregen (Wisteria)
  • Obstgehölze wie Pfirsich (Prunus persica), Süßkirsche (Prunus avium), Birne (Pyrus), Apfel (Malus domestica)
  • Brautspiere (Spiraea arguta)
Blauregen wächst an einer wand
Jetzt im April beginnt der Blauregen zu blühen [Foto: Kristina Bessolova/ Shutterstock.com]

Rasenpflege im April

Haben Sie sich nicht bereits im März der Rasenpflege gewidmet, ist es nun im April an der Zeit.

  • Vertikutieren hilft gegen verfilzten und vermoosten Rasen und belüftet die Grasnarbe. Auch die Ausbringung unseres Plantura Bio-Bodenaktivators zeigt hier Wirkung.
  • Düngung mit Düngemitteln wie unserem Plantura Bio-Rasendünger verhilft Ihrem Rasen zu einem frischen Grün.
  • Entstandene Kahlstellen im Rasen sollten Sie mit Nachsaatmischungen wie unserer Plantura Rasen-Nachsaat nachsäen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Spezialartikel zur Rasendüngung im Frühjahr.

Plantura Bio-Rasendünger
Plantura Bio-Rasendünger
Vitaler, satt-grüner Rasen,
gut für den Boden,
unbedenklich für Mensch, Tier & Natur

Gartentiere und Insekten im April unterstützen

So langsam kehrt das Leben nach dem Winter zurück in den Garten. Zahlreiche Insekten, Amphibien und Vögel lassen sich nun wieder beobachten. Um die Artenvielfalt in Ihrem Garten zu vergrößern, können Sie auch im April einiges unternehmen.

  • Unsere Plantura Bienenweide bietet nicht nur den Augen einen reizvollen Anblick, sondern auch hungrigen Insekten. Sie können die Blühmischung für eine Bienenweide in Ihrem Garten bereits jetzt aussäen.
  • Die Anlage einer Vogeltränke im Garten unterstützt Vögel auf der Suche nach Wasser zum Trinken und Baden und wird sich schon bald zu einem wahren Vogelmagneten entwickeln.
  • Eine kleine künstliche Lehmgrube kann Schwalben beim Nestbau behilflich sein.
  • Morsches Holz oder Ähnliches dient Amphibien wie beispielsweise Erdkröten (Bufo bufo) als willkommenes Versteck.

Vorbereitungen für Ostern

In den meisten Jahren fällt das Osterfest in den April – höchste Zeit also, den Garten mit bunt bemalten Ostereiern zu dekorieren. Für besonders schöne Eier im Osternest können Sie nach formschönen Blättern im Garten Ausschau halten. Mit einem Stück einer alten Feinstrumpfhose fest an einem hartgekochten Ei befestigt und dann in Farbe getaucht, hinterlassen die Blätter dekorative Abdrücke auf dem Ei.

Ostereier mit Blattmuster
Ostern steht vor der Tür. Verpassen Sie nicht, Ihren Garten österlich zu dekorieren [Foto: Domakhina Mariia/ Shutterstock.com]

Zudem können Sie besonders schöne Zweige im Garten schneiden und dadurch den Frühling in Ihre Wohnung holen. 

Weitere Gartenarbeiten im April

  • Kompost umsetzen und ausbringen. Was Sie an Kompost noch nicht im Herbst ausgebracht haben, können Sie nun über Ihre Beete verteilen. Über den Winter angesetzter Kompost kann jetzt im April umgesetzt werden.
  • Falls noch nicht bereits im März geschehen: Hochbeet befüllen und Hügelbeete anlegen.
  • Stecklinge ziehen. Mehrjährige Pflanzen stehen so langsam wieder im Saft. Es ist also die richtige Zeit, um Stecklinge zu schneiden und zu ziehen.
  • Balkonkästen bepflanzen. Jetzt im April können Sie schon Ihre Balkonbepflanzung vorbereiten. Ist es bereits recht warm, können Fuchsien (Fuchsia), Begonien (Begonia) und Fleißige Lieschen (Impatiens walleriana) ausgepflanzt werden. Doch die Eisheiligen sind noch nicht vorbei und ein Spätfrost kann den Pflanzen starke Schäden zufügen. Auf Nummer sicher gehen Sie mit Stiefmütterchen (Violaceae), Hornveilchen (Viola cornuta) und zahlreichen Frühblühern wie Narzissen und Hyazinthen.

Welche Gartenarbeiten im Mai anstehen, können Sie in unserem Spezial-Artikel nachlesen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top