skip to Main Content

Pferdemist als Dünger: Wirkung & Anwendung im Garten

Pferdemist wird im Garten schon seit Jahrzehnten erfolgreich verwendet. Wir zeigen, wie man im eigenen Garten von Pferdemist als Dünger profitieren kann.

Schubkarre mit Pferdemist im Garten
Frischer Pferdemist ist ein nährstoffreicher organischer Dünger [Foto: Gatherina/ Shutterstock.com]

Bereits die Großtante schwor auf die Wirkung von Pferdemist zur Rosendüngung und der liebliche Duft der apfelförmigen Hinterlassenschaften scheint dem nicht zu widersprechen. Frischen Pferdemist sollte man jedoch mit Vorsicht einsetzen, da andernfalls einige Pflanzen im Garten nicht so wachsen, wie sie sollen – oder direkt aus dem Leben scheiden.

Pferdemist als Dünger

Um Ihnen die Verwendung von wertvollem Pferdemist zu erleichtern, behandeln die folgenden Ausführungen die Wirkung, Beschaffung sowie die Anwendung dieses Naturdüngers. Damit dabei keine empfindlichen Pflanzen zu Schaden kommen, finden Sie zudem Hinweise zur Eignung des sehr nährstoffreichen Pferdemistes.

Wie wirkt Pferdemist als Dünger?

Pferdemist ist die Mischung aus Pferdeäpfeln, Urin und Einstreu. Er gilt als besonders wertvoller organischer Dünger, da er neben den wichtigen Hauptnährelementen auch viel Magnesium und viele Spurennährelemente einbringt. Zudem wird er als Pflanzendünger bewertet, liefert also schnell recht große Mengen an Nährstoffen. Die bodenverbessernden Eigenschaften, wie die Humusreproduktion, sind im Gegenzug eher mäßig. Die Zusammensetzung kann allerdings recht variabel sein: Wenn Sie Pferdemist direkt vom Tierhalter beziehen, kann durchaus auch mehr oder weniger Einstreu als Strukturmaterial eingemischt sein. Je mehr Streu der Mist enthält, umso mehr verschiebt sich seine Wirkung in Richtung eines Bodendüngers. Es werden also weniger Nährstoffe freigesetzt, doch die Humusreproduktion und das Bodenleben werden gefördert. In der Folge können sich Bodenqualitäten wie Wasserspeicherung, Nährstoffpufferung sowie Belüftung verbessern. Auch die Lagerung an der Luft verändert die Eigenschaften von Pferdemist: Durch die beginnende Zersetzung schwinden Stickstoff sowie frische organische Substanz und die pflanzendüngende Wirkung wird verstärkt. Nach längerer Lagerung sinkt der Nährstoffgehalt wieder und die Kompostierung setzt ein.

Misthaufen mit Huhn im Freien
Die Lagerung des Pferdemistes wirkt sich auf dessen Eigenschaften aus

Zusammenfassung: Wie wirkt Pferdemist als Dünger?

  • Im frischen Zustand wirkt Pferdemist als starker und schneller organischer Nährstofflieferant sowie als mäßiger Bodenverbesserer
  • Eine kurze Lagerung an der Luft verstärkt die Nährstofflieferung weiter
  • Eine lange Lagerung und Kompostierung senken den Nährstoffgehalt und erhöhen die bodenverbessernden Eigenschaften
  • Je mehr Einstreumaterial (Stroh, Späne, Heu) im Mist enthalten ist, umso mehr wirkt Pferdemist bodenverbessernd

Welche Pflanzen kann man mit Pferdemist düngen?

Welche Pflanzen mit dem Pferdemist gedüngt werden können, hängt von dessen Zustand ab. Da frischer oder nur kurz gelagerter Pferdemist extrem nährstoffreich ist, ist er unter anderem für Jungpflanzen und Kräuter nicht geeignet. Nährstoffreicher Pferdemist kann bei Pflanzen mit mittlerem und niedrigem Nährstoffbedarf zu Schäden durch Überdüngung führen. Während eine leichte Überdüngung nur nährstoffspezifische Wuchsveränderungen nach sich zieht, kann eine starke Überdüngung zur sogenannten Exosmose und damit zum Tod der Pflanze führen. Pferdemist, der über ein Jahr kompostiert wurde oder einen sehr hohen Streuanteil besitzt, können Sie an jeder Pflanze anwenden. Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, welche Pflanzen mit frischem Pferdemist gedüngt werden können, ohne Schaden zu nehmen.

Geeignete Pflanzen für die Düngung mit frischem PferdemistUngeeignete Pflanzen für die Düngung mit frischem Pferdemist
SommerblumenObstbäume und -sträucher
SaisonbepflanzungSchwach zehrende Gemüsepflanzen und Gemüsepflanzen mit kurzer Kulturzeit
Stark zehrende GemüsepflanzenSträucher und Stauden
Sommergrüne HeckenpflanzenJungpflanzen und Aussaaten
RosenKräuter und Steingartenpflanzen

Tipp: Gemüsepflanzen mit kurzer Kulturzeit sollten Sie aus hygienischen Gründen nicht mit Pferdemist düngen, um die Verschleppung von Krankheiten und Wurmeiern zu vermeiden. Als Gemüsepflanzen mit kurzer Kulturzeit gelten etwa Radieschen und Salat.

Pferdemist kaufen: Empfehlenswerte Bezugsquellen

Die beste Bezugsquelle für Pferdemist finden Sie vor Ort. Die meisten Pferdebesitzer sind froh, wenn ihnen von den häufig voluminösen Lagerstätten etwas abgenommen wird – sie müssen den Mist schließlich in der Regel auf eigene Kosten entsorgen lassen. Einige haben allerdings auch entdeckt, dass sich mit Dünger aus Pferdemist Geld verdienen lässt und bieten ihr Produkt in den lokalen Kleinanzeigen oder im Internet an. Und es gibt noch eine weitere Form, Pferdemist zu kaufen: Düngemittelhersteller verarbeiten den sehr wasserhaltigen Mist in trockene Pellets. Diese können bereits in vielen Gartencentern erstanden werden und bieten einen sehr viel höheren Komfort bei der Verteilung – natürlich gegen einen höheren Preis.

Pferdemist im Pferdestall
Viele Pferdebesitzer geben gerne etwas von ihrem Mist ab [Foto: Todor Rusinov/ Shutterstock.com]

Anwendung von Pferdemist als Dünger

Verwenden Sie frischen Pferdemist, genügt ein Kilogramm pro Quadratmeter. Diese starke Düngung wird nur einmal jährlich durchgeführt und ihre Wirkung lässt im Laufe der Vegetationsperiode nach. Daher ist es sinnvoll, spätestens im Juni noch einen organischen Langzeitdünger zur Nachdüngung zu verwenden, der die Versorgung bis ins neue Jahr hinein sichert. Hierzu könnten Sie zum Beispiel einen unserer Plantura Bio-Dünger verwenden.

Wir empfehlen unsere vornehmlich organischen Dünger:
  • Plantura Bio-Universaldünger: 100% bio-zertifizierter und tierfreier Dünger für ein gesundes Bodenleben.
  • Plantura Bio-Blumendünger: Bio-zertifizierter und vornehmlich organischer Langzeitdünger. Mit extra Kalium-Anteil für eine Verringerung der Frostempfindlichkeit von Blumen im Beet. Versorgt blühende Zierpflanzen optimal mit Nährstoffen und ist frei von tierischen Produkten.
  • Plantura Bio-Tomatendünger: Ein hoher Kalium-Anteil sorgt für aromatisch duftende und schmackhafte Tomaten. Als vornehmlich organischer Dünger ist er für die langfristige Nährstoffversorgung von Tomaten und vielen anderen Gemüsearten hervorragend geeignet.

Allgemein sollten Sie frischen Pferdemist nicht im Herbst, sondern besser am Ende des Winters verteilen. Das hat zwei Gründe: Zum liefert eine Düngung mit Pferdemist sehr viel Stickstoff, der im Herbst dazu führt, dass die gedüngten Pflanzen weniger frosthart sind. Zum anderen können im Laufe von Herbst und Winter große Mengen Stickstoff ausgewaschen werden, was einen Verlust für Ihr Beet und eine Belastung für das Grundwasser darstellt. Auf leichten, sandigen Boden wird frischer Pferdemist tief eingearbeitet. Auf schweren Böden erfolgt die Einarbeitung hingegen möglichst flach. Die angepasste Einarbeitung sorgt dafür, dass Nährstoffe nicht zu schnell oder zu langsam frei werden.

Kompostierten Pferdemist können Sie bedenkenloser verwenden. Er liefert nicht sehr schnell, doch dafür lange in geringem Maße Nährstoffe. Die regelmäßige Verteilung von kompostiertem oder streureichem Pferdemist stellt eine bodenpflegende Maßnahme dar und sollte bei Bedarf mit nährstoffreicheren Düngern ergänzt werden. Kompostierter Pferdemist kann auch als sanft düngendes Element in selbst gemischten Pflanzerden dienen.

Pferdemist-Pellets mit Pflanze im Topf
Beinahe geruchsfreie Pferdemist-Pellets sind auch im Innenraum anwendbar [Foto: Heike Rau/ Shutterstock.com]

Zusammenfassung Anwendung von Pferdemist als Dünger:

  • Die jährliche Düngung mit Pferdemist sollte am Ende des Winters erfolgen
  • Von frischem Pferdemist verteilen Sie ein Kilogramm pro Quadratmeter
  • Pferdemist wird in leichte Böden tief, in schwere Böden flach eingearbeitet
  • Im Juni ist eine Nachdüngung mit einem organischen Langzeitdünger sinnvoll
  • Kompostierten Pferdemist können Sie als Bodenverbesserer und Bestandteil von Pflanzerden verwenden

Umfangreiche Informationen zu weiteren Naturdüngern finden Sie auch in unserem Verteilerartikel.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top