skip to Main Content

Was ist ein Schattenrasen, wie wird er angelegt & was sind seine Besonderheiten?

Für Rasenflächen im Schatten sind angepasste Saatgutmischungen essentiell. Wir informieren Sie umfassend zum Thema Schattenrasen und geben wichtige Tipps.

Rasenvergleich vor und nach Schattenrasen
Da Rasen normalerweise viel Licht braucht, empfiehlt sich für dunklere Orte ein spezieller Schattenrasen

Den richtigen Rasen für Schatten auszusuchen, ist gar nicht so einfach. Die meisten Gräser sind nämlich ziemlich sonnenhungrig und fühlen sich im Schatten nicht sonderlich wohl. Doch natürlich gibt es auch Rasensamenmischungen, die einem den Traumrasen selbst in schattigen Lagen ermöglichen. Wann die Verwendung von Schattenrasen Sinn macht, wie man ihn aussät und was man beim Kaufen von Schattenrasen-Saatgut unbedingt beachten sollte, haben wir nachfolgend für Sie zusammengetragen.

Schattenrasen anlegen: Wann macht Schattenrasen Sinn?

Schattenrasen ist für alle Rasenflächen geeignet, die sich die meiste Zeit unter schattigen oder halbschattigen Bedingungen befinden. Sie haben einen eher schattigen Garten, zum Beispiel durch viele umliegende Bäume oder die Lage in einem Innenhof? Dann ist für Ihren Garten Schattenrasen-Saatgut am besten geeignet. Ein speziell zusammengesetzter Schattenrasen toleriert nämlich auch dunklere Bedingungen und kann eine ebenso pflegeleichte und unkrautlose Fläche werden wie ein Rasen in sonniger Optimallage. Die Wahl der richtigen Rasen-Saatgutmischung ist sehr wichtig, um sich künftigen Ärger durch unschönen Rasen und den damit verbundenen unnötigen Pflegeaufwand zu ersparen.

Warum sind „normale“ Rasensamenmischungen nicht für Schattenrasen geeignet?

Die meisten Rasengräser haben einen hohen Bedarf an Sonnenlicht und vertragen unbesonnte Zonen unter Bäumen, in Innenhöfen oder im Schatten landschaftlicher Erhebungen nicht sehr gut. Diese belichtungsarmen Bereiche sind oft länger kühl und feucht, als es ideale Rasenstandorte sind. Daher führt die Verwendung einer normalen Saatgutmischung häufig nicht zu den gewünschten Ergebnissen: Die Saat geht nicht gut auf, die Narbe bleibt oder wird lückig und schattenverträgliche Moose oder Wildkräuter nutzen den freien Platz, um sich auszubreiten.

Kann man Schattenrasen auch in der Sonne säen?

Die Antwort lautet ganz klar ja! Qualitativ hochwertige Schattenrasenmischungen wie unser Plantura Schattenrasen sind auch für halbschattige und sogar sonnige Standorte geeignet. Ist Ihre Rasenfläche also am Vormittag im Schatten, liegt am Nachmittag aber direkt in der Sonne, dann ist die Aussaat von Schattenrasen überhaupt kein Problem. Lediglich der Wasser- und Düngebedarf kann in sonnigen Lagen etwas ansteigen, da die Grasarten im Schatten extra an kühle, dunklere Ecken angepasst sind. Wie bereits erwähnt, sollten Sie keine normale Rasenmischung für sehr schattige Gärten verwenden.

Plantura Schattenrasen
Plantura Schattenrasen
Premium-Rasensamen zur Neuanlage:
Schattenresistent & keimstark,
für schattige Gärten optimal,
schützt vor Moos & Unkraut
€34,99
inkl.MwSt.

Hinweis: Verwenden Sie bei der Ansaat Ihres Rasens immer nur eine Rasen-Saatgutmischung, da sonst Unterschiede in der Farbe, im Wuchs oder in der Dichtigkeit auffallen könnten.

Rasen halb in Schatten und Sonne liegend
Schattenrasen kommt auch mit viel Sonnenlicht problemlos klar [Foto: kaninw/ Shutterstock.com]

Schattenrasen richtig anlegen und pflegen

Grundsätzlich unterscheidet sich die Anlage eines Rasens im Schatten nicht von der Anlage in der Sonne. Alle wichtigen Punkte haben wir im Folgenden nochmal für Sie zusammengefasst.

Wann und wie legt man Schattenrasen an?

An sich können Sie Ihren Rasen zwischen April und Oktober anlegen. Wichtig ist, dass die Bodentemperatur auch nachts über 12° C liegt, bevor Sie die Samen ausbringen. Wenn es zu kalt ist, minimieren Sie den Erfolg der Ansaat drastisch. Die Ansaat von Rasen ist nicht ganz trivial, weshalb wir alle Schritte für Sie dokumentiert haben.

Ansaat von Schattenrasen:

  • Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie Unkraut und Steine entfernen.
  • Düngen Sie die Fläche mit einem organischen Langzeitdünger wie unserem Plantura Bio-Rasendünger. Dieser versorgt die jungen Gräser ideal mit allen Nährstoffen, um zu einem gesunden und dichten Rasen heranzuwachsen.
  • Bringen Sie nun das Saatgut kreuzweise am besten mit einem Streuwagen aus. Für unseren Plantura Schattenrasen ziehen Sie zuerst Längsbahnen mit circa 12,5 g/m2 und danach Querbahnen mit der gleichen Menge. Alternativ können Sie die Samen auch per Hand ausbringen. Ein gleichmäßigeres Ergebnis liefert jedoch der Streuwagen.
  • Bedecken Sie die Samen nun minimal mit Erde (0,5 cm). Sie können unsere Plantura Bio-Rasenerde dafür verwenden oder die Samen ganz leicht in den bestehenden Boden einarbeiten.
  • Drücken Sie den Boden nun leicht mit einem Trittbrett an.
  • Der letzte Schritt der Ansaat ist besonders wichtig: das Wässern. Die Rasensamen dürfen in keinem Fall austrocknen. Wässern Sie deshalb gleich nach der Ansaat und danach auch täglich im ersten Monat.
Rasendünger- und Herbstrasendünger-Boxen von Plantura auf Palette
Je nach Jahreszeit empfiehlt sich der Plantura Bio-Rasendünger oder der Bio-Herbstrasendünger für Ihren Schattenrasen

Tipp: Legen Sie eine neue Rasenfläche lieber nicht im Hochsommer an. Falls doch, müssen Sie unbedingt ausreichend wässern, damit die Samen keimen können und nicht vertrocknen.

Wie pflegt man Schattenrasen am besten?

Die Pflege von Rasenflächen im Schatten ist nur insofern anders, als dass Wässern und Düngen sowie Mähen etwas seltener nötig sind. Dem Rasen fehlt es schlicht an der nötigen Sonnenenergie, um viel Kohlstoffdioxid aus der Luft in neues Pflanzenmaterial umsetzen zu können, und dementsprechend ist auch der Nährstoff- und Wasserbedarf etwas geringer. Gerade dadurch ist unser Plantura Bio-Rasendünger perfekt geeignet, um Ihren Schattenrasen zu versorgen. Denn auch wenn die Gräser nicht viel Nährstoffe aufnehmen, kommt es durch seinen hohen organischen Anteil nicht zu einem Verlust durch Auswaschung, die Nährstoffe werden vielmehr von einem lebendigen Bodenleben festgehalten, um später bei Bedarf wieder freigesetzt werden zu können.

Zusammenfassung: Wie pflegt man Schattenrasen am besten?

  • Ein Schattenrasen sollte mit einer speziell angepassten Rasen-Saatgutmischung für Schattenlagen angelegt werden wie mit unserem Plantura Schattenrasen.
  • Insgesamt hat ein Schattenrasen einen niedrigeren Wasser- und Düngerbedarf.
  • Ein Rasendünger mit hohem organischen Anteil sorgt für einen gesunden Boden und eine bedarfsorientierte Freisetzung von Nährstoffen – beides unterstützt einen gesunden und dichten Rasen ohne Unkräuter.
  • Weil es in schattigen Lagen im Winter sehr kühl werden kann, ist ein kaliumbetonter Herbstrasendünger zu empfehlen, der dem Rasen über die frostigen Temperaturen hinweghilft.
  • Bei Bedarf muss auch ein Schattenrasen vertikutiert, gelüftet oder besandet werden, damit er frei von Unkraut und Moos bleibt.

Unkraut und Moos bei Schattenrasen?

Was auf schattigen Rasenflächen zum Problem werden kann, ist die Ausbreitung von Moos und schattenliebenden Unkräutern. Natürlich war die Wahl einer Saatgutmischung für Schattenrasen hier bereits die beste Prophylaxe, dennoch fühlt sich gerade Moos im Schatten besonders wohl. Dagegen hilft nur die optimale Unterstützung des Schattenrasens: eine regelmäßige, möglichst organische Rasendüngung, die auch den Boden belebt und gesund hält, und bei Bedarf das Kalken, Vertikutieren und das Lüften sowie Sanden der Rasenfläche.

Rasenmäher auf Rasen in Schatten
Schattenrasen wächst langsamer und muss daher nicht so oft gemäht werden [Foto: Peter Galleghan/ Shutterstock.com]

Das Frühjahr und der Herbst sind für den Schattenrasen übrigens besonders kritische Phasen. Denn verglichen mit einem sonnig gelegenen Rasen hat er ein verkürzte Wachstumsperiode, was die Ausbreitung von anpassungsfähigen Wildpflanzen gerade an den Übergängen zum Winter fördert. Wir haben für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihren Rasen winterfest machen können, und wie die Rasenpflege nach dem Winter für einen guten Start ins Jahr sorgt.

Schattenrasen nachsäen

Manchmal kommt es im Rasen zu Kahlstellen oder einer dünnen Grasnarbe – beispielsweise, weil die Pflege vernachlässigt wurde oder Wühlmäuse ihr Unwesen getrieben haben. Um nackten Boden nicht dem Unkraut zu überlassen, ist gerade beim langsam wachsenden Schattenrasen die Nachsaat mit besonders schnell keimenden Mischungen wie unserer Plantura Nachsaat am sinnvollsten. Sie bieten den Vorteil, dass die enthaltenen Gräser-Sorten die Lücken schnellstmöglich schließen. Der perfekte Zeitpunkt für eine Nachsaat ist nach dem Vertikutieren, denn nun ist der Boden geöffnet, die Saat kann gut aufgehen und auch die Verzweigung der bestehenden Rasengräser wurde angeregt. Falls Sie Löcher im Rasen haben, zum Beispiel durch Pflanzgefäße, die für längere Zeit auf dem Rasen standen, oder durch freudig buddelnde Hunde oder Kinder, können wir Ihnen unsere Plantura Rasen-Reparatur empfehlen, die wir speziell für ebendiese großflächigen Lücken entwickelt haben.

Schattenrasen kaufen: Worauf kommt es bei Schattenrasen-Samen an?

Rasen-Saatgutmischungen für den Schatten zeichnen sich dadurch aus, dass Samen von besonders schattenverträglichen Gräser-Sorten in hohen Anteilen enthalten sind. Bei unserem Plantura Schattenrasen in Premiumqualität haben wir unter anderem folgende Arten gewählt:

  • Lolium perenne für extrem schnelle Keimung und gute Regenerationsfähigkeit
  • Festuca rubra sorgt für eine sattgrüne und vitale Grasnarbe
  • Poa pratensis wächst sehr dicht und ist strapazierfähig durch kräftige Ausläufer
Plantura Schattenrasen
Plantura Schattenrasen
Premium-Rasensamen zur Neuanlage:
Schattenresistent & keimstark,
für schattige Gärten optimal,
schützt vor Moos & Unkraut
€34,99
inkl.MwSt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Keimfähigkeit des Saatgutes. Hochwertig hergestellte Rasensaat keimt zu einem hohen Prozentsatz – einerseits, weil die Samen produzierenden Mutterpflanzen optimal versorgt wurden, und andererseits, weil das Saatgut frisch verarbeitet und nicht zu lange gelagert wurde. Außerdem sollten Sie bei der Wahl des Herstellers darauf achten, dass Sie alle wichtigen Informationen zur Ansaat und Pflege Ihres Rasens erhalten und auf dem Weg zum Rasenglück mit hochwertigen Informationen begleitet werden.

Saatgutmischung Schattenrasen
Unser Plantura Schattenrasen besteht aus einer speziell angepassten Saatgutmischung

Unsere Plantura Schattenrasen-Saatgutmischung haben wir an diesen Anforderungen ausgerichtet, weil nachhaltige Qualität und der bestmögliche Austausch mit dem Anwender unserer Produkte Teil unserer Firmenphilosophie sind. Die Mischung aus Lolium perenne, Poa trivialis, Poa pratensis und Festuca rubra eignet sich für tiefen Schatten, Halbschatten und wächst auch in der Sonne kräftig und dicht.

Zusammenfassung: Schattenrasen – worauf sollte man beim Kauf des Saatgutes achten?

  • Angabe der enthaltenen Sorten (schattenverträgliche Sorten, geringer Anteil anderer Gräser)
  • Hohe Keimfähigkeit
  • Präzise Angaben zur Anwendung und zu weiterführenden Informationen
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top