skip to Main Content

Balkontomaten: So gelingt der Tomatenanbau auf dem Balkon

Für den Anbau eigener Tomaten brauchen Sie nicht zwingend ein Beet oder Gewächshaus. Auch auf Balkon und Terrasse lassen sich wohlschmeckende Tomaten ganz einfach selbst anbauen. Wir zeigen, wie Sie dabei vorgehen.

Tomatenpflanzen in der Großstadt vor Wolkenkratzer
Tomaten pflanzen: Auf dem Balkon kommt selbst der Großstädter zu schmackhaften und aromatischen Tomaten. [Foto: Matt BoultonCC BY-SA 2.0]

Im Supermarkt erhältliche Tomaten schmecken meist verwässert und nur wenig aromatisch. Welch starken Unterschied schmeckt man da erst bei selbstgezogenen Tomatenpflanzen! Auch wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, können Sie geschmackvolle Tomaten in einem Kübel auf Balkon oder Terrasse anpflanzen.

Welche Tomatensorten eignen sich für Balkon und Terrasse?

Glücklicherweise sind für die Haltung im Topf auf Balkon oder Terrasse unzählige Tomatensorten geeignet. Prinzipiell kommen sogenannte determinierte Tomatensorten in Frage, deren Wachstum nach oben hin begrenzt ist. Topftomaten sollten kompakt und kleinwüchsig sein. In einigen Fällen können Sie natürlich auch Tomatenpflanzen im Topf hochbinden, etwa wenn Sie die Möglichkeit haben, auf Ihrem Balkon Schnüre nach oben zu binden. Auch sind kleinfrüchtige Tomatensorten wie Cherry-, Eier- oder Cocktailtomaten für den Anbau im Kübel geeignet.

Einige wohlschmeckende Sorten für den Anbau auf Balkon und Terrasse:

  • ‘Kremser Perle’: Diese traditionelle österreichische Sorte hat mittelgroße runde Früchte in Rot. Sie können schon recht früh geerntet werden.
  • ‘Jani’: Diese Buschtomate muss nicht ausgegeizt werden. Sie ist sehr frühreif und trägt flachrunde, rote, mittelgroße Früchte.
  • ‘Principe Borghese’: Diese rote Cocktail-Tomate ist sehr wüchsig und ertragreich.
  • ‘Philovita’: Die fruchtig-süße Cherrytomate in sattem Rot ist besonders tolerant gegen Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans).
  • ‘Lizzano F1’: Sehr klein und dekorativ ist diese Minibuschtomate. Sie zaubert kleine rote Kirschtomaten.
  • ‘Black Pearl’: In dunklem Ton, fast schwarz erscheinen die sehr geschmackvollen und birnenförmigen Früchte dieser Tomatensorte.
  • ‘Lime Green’: Auch grüne Tomaten können reif und süß sein. Das beweist die Sorte ‘Lime Green’. Sie ist sehr ertragreich und glänzt mit ihrem hervorragenden Geschmack.
  • ‘Yellow Canary’: Die Sorte ist sehr dekorativ, denn die kleinen saftigen Cherrytomaten erscheinen ganz in Gelb.
Tomate im Topf mit Erde
Bei einer Kultur im Topf sollte die Pflanze in ein ausreichend großes Gefäß gepflanzt werden (Anzeige: Herzlichen Dank an Floragard)

Tomaten auf dem Balkon pflanzen: Anleitung und Tipps

Wichtig für den Anbau von Tomaten auf Balkon oder Terrasse ist, dass die Lage ausreichend von Sonne beschienen wird. Nur so können die Pflanzen gut gedeihen und die Früchte ihr unverwechselbares süßes Aroma entfalten. Zudem sollte der Standort vor Regen etwas geschützt sein, um Kraut- und Braunfäule vorzubeugen.

Vorgehen bei der Pflanzung:

  • Pflanzgefäß mit mindestens 7 – 10 Liter Fassungsvermögen und Abflusslöchern für überschüssiges Wasser auswählen.
  • Hochwertige Gartenerde mit etwas Kompost vermischen und in Gefäß geben.
  • Junge Tomatenpflanze einsetzen. Sie können die Pflanzen auch selbst auf der Fensterbank vorziehen.
  • Bei größeren Pflanzgefäßen für mehrere Tomatenpflanzen Pflanzabstand je nach Sorte beachten.
  • Langzeitdünger wie unseren Plantura Bio-Tomatendünger einarbeiten.
  • Angießen.
Für aromatische Tomaten aus dem Garten, empfehlen wir folgende Produkte:
  • Floragard Bio-Erde Lecker: Torffreie Bio-Spezialerde, geeignet für Tomaten, Zucchini, Auberginen und anderes Fruchtgemüse. Reiche und gesunde Ernte dank der veganen Dünger Flora-Veggie-Power.
  • Floragard Bio-Erde Aromatisch: Bio-Spezialerde ohne Torf zur Anzucht und zum Umtopfen von Jungpflanzen und Kräutern wie Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Minze & Co.
  • Plantura Bio-Tomatendünger: Ein hoher Kalium-Anteil sorgt für aromatisch duftende und schmackhafte Tomaten. Als organischer Dünger ist er für die langfristige Nährstoffversorgung von Tomaten und vielen anderen Gemüsearten hervorragend geeignet.

Balkontomaten pflegen

Auf dem Balkon benötigen Tomatenpflanzen prinzipiell die gleiche Pflege wie im Freiland oder Gewächshaus. Kontrollieren Sie Ihre Pflanzen regelmäßig auf Kraut- und Braunfäule. Sie erkennen den Pilz an den größer werdenden braunen Flecken auf den Blättern und dem weißlichen Pilzrasen auf der Blattunterseite. Befallene Blätter sollten sofort entfernt werden, um die Pflanze vor einem weiteren Befall zu schützen. Genauere Informationen haben wir für Sie in unserem Artikel zur Kraut- und Braunfäule bei Tomaten zusammengefasst.

Um einen hohen Ertrag sicherzustellen, können Sie Tomatenpflanzen regelmäßig, etwa einmal die Woche, ausgeizen. Dabei entfernen Sie sogenannte Geiztriebe, die sich in Blattachseln entwickeln. Bei Buschtomaten ist dies jedoch häufig weniger wichtig als bei anderen Tomatensorten.

Tomaten auf dem Balkon im Sonnenuntergang
Genießen Sie zusammen mit Ihren Tomaten den Sonnenuntergang auf Ihrem Balkon [Foto: Till WestermayerCC BY-SA 2.0]

Für eine reiche Ernte sind natürlich auch Wasser und Nährstoffe von großer Bedeutung. Bedenken Sie aber, dass der Geschmack verwässert werden kann. Gießen Sie Ihre Tomaten daher erst, wenn sie ein klein wenig erschlafft aussehen. Gerade an heißen Sommertagen kann dies durchaus auch täglich der Fall sein, da die Wurzeln durch den Topf begrenzt sind und keine unterirdischen Wasserreserven anzapfen können. Die Düngung sollten Sie regelmäßig vornehmen. Hierfür eignet sich die Gabe von Langzeitdünger wie etwa von unserem Plantura Bio-Tomatendünger im Frühjahr und im Frühsommer. Flüssigdünger hingegen sollte im Gießwasser etwa alle zwei Wochen gegeben werden. Doch auch bei der Düngung gilt: Zu viel des Guten lässt den Geschmack auf der Strecke bleiben.

Zwischen Juli und September ist dann endlich die beste Zeit des Jahres, denn die Tomatenernte beginnt. Nicht ganz ausgereifte Tomaten im Spätherbst können Sie übrigens dennoch ernten und dann in Zeitungspapier eingewickelt kühl gelagert nachreifen lassen.

Zeigt Eure liebsten Tomaten-Sorten!

Wir laden Euch herzlich zu unserer Gruppen-Pinnwand auf Pinterest ein – wenn Ihr mitmachen wollt, schreibt uns am besten eine kurze Direktnachricht bei Pinterest. Wir freuen uns auf Eure Bilder.


Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top