logo

Traubensilberkerze: Pflanzen, Wirkung & Verwendung als Heilpflanze

Die Traubensilberkerze kann vielseitig angewendet werden und überzeugt nicht nur mit ihrem heilpflanzlichen Nutzen, sondern auch als Zierpflanze. Hier erfahren Sie, wie Sie die Heilpflanze auch bei sich anbauen können und was man bei der Verwendung beachten sollte.

Cimicifuga racemosa
Die Traubensilberkerze ist ein Hingucker für Ihren Staudengarten [Foto: Flower_Garden/ Shutterstock.com]

Die Traubensilberkerze (Actaea racemosa), auch Juli-Silberkerze (Cimicifuga racemosa) genannt, ist als Heilpflanze bekannt und wird vor allem gegen Beschwerden in den Wechseljahren eingesetzt. Doch auch für anmutige Staudengärten ist diese Silberkerze gut geeignet. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Traubensilberkerze und ihre Pflege.

Traubensilberkerze: Herkunft und Eigenschaften

Ursprünglich kommt die Traubensilberkerze aus Nordamerika und Kanada. Inzwischen findet man die Heilpflanze auch in unseren Breitengraden in hellen Wäldern. Die zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) gehörende Traubensilberkerze ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, also eine Staude. Sie wächst horstig und erreicht eine Wuchshöhe von ein bis zwei Metern. Unter der Erde findet sich die dunkle Wurzel, die aus dem Rhizom hervorgeht, einem unterirdisch kriechenden Spross. Die dunkelgrünen Blätter sind große, drei- bis fünf-lappige, unpaarige Fiederblätter. An aufrechten dünnen Stielen stehen die Blütenstände.

Wann blüht die Traubensilberkerze? Blüten der Heilpflanze sieht man in der Blütezeit im Juli. Daher kommt auch der Trivialname Juli-Silberkerze, unter dem die Traubensilberkerze auch weitläufig bekannt ist. Die Blütenstände bestehen aus silbrig-weißen Blüten, die an etwa 30 – 80 cm langen Trauben wachsen. Diese Blütentraube weist Ähnlichkeit mit einer Kerze auf. Nach der Blüte bilden sich lederartige Früchte, die viele Samen enthalten.

Actaea racemosa
Die Blüten der Traubensilberkerze locken viele Insekten an [Foto: Phil Robinson/ Shutterstock.com]

Die schönsten Arten und Sorten

Neben der Traubensilberkerze (Synonym: Juli-Silberkerze) gibt es weitere Arten, die zu den Silberkerzen gehören. Diese haben allerdings keine heilpflanzliche Wirkung. Wir stellen sie Ihnen vor, da sie einen hohen Wert als Zierpflanzen haben.

  • Cimicifuga ramosa (September-Silberkerze): Diese Sorte blüht, wie ihr Name schon erahnen lässt, im September. Die Blüte ist cremeweiß. Mit einer Wuchshöhe von 180 cm gehört sie zu einer der größeren Arten.
  • Cimicifuga simplex ‘Atropurpurea’ (Purpur-Oktober-Silberkerze): Selbst nach der Blüte ist diese Sorte noch hübsch anzusehen. Das Laub der etwa 150 bis 180 cm großen Silberkerze ist dunkel, grünlich-rot. Die weißen Blüten geben in der Blütezeit von September bis Oktober einen schönen Kontrast dazu ab.
  • Cimicifuga simplex ‘Brunette’ (Dunkle Oktober-Silberkerze): Die Besonderheit dieser Sorte liegt im dunklen Laub. Die schwarz-roten Blätter bilden in der Blütezeit von September bis Oktober einen schönen Kontrast zu den weiß bis leicht rosigen Blüten. Diese Sorte erreicht eine Höhe von 140 bis 160 cm.
Traubensilberkerze-Blüten
Charakteristisch für die Sorte ‘Brunette’ sind die fast schwarzen Blütenstiele [Foto: imamchits/ Shutterstock.com]
  • Cimicifuga simplex ‘White Pearl’ (Oktober-Silberkerze): Auch diese Sorte blüht im Oktober, wie der Name vermuten lässt. Mit einer Wuchshöhe von 120 bis 150 cm ist sie mittelhoch. Die schneeweißen, verzweigten Blütenrispen hängen leicht über.

Traubensilberkerze pflanzen und pflegen

Traubensilberkerzen können auch gut in Ihrem Garten wachsen. Gepflanzt werden können die erworbenen Wurzelstücke vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. Im Sommer sollte auf ausreichende Feuchtigkeit geachtet werden. Silberkerzen bevorzugen einen halbschattigen bis leicht sonnigen Standort. Zwischen einzelnen Pflanzen sollte aufgrund des krautigen Wachstums und der großen Wuchshöhe ein ausreichender Abstand von etwa 100 cm liegen. Der Boden ist am besten gut feucht, nährstoffreich und humos. Diese Eigenschaften erfüllt beispielsweise unsere torffreie Plantura Bio-Komposterde mit hohem Humusgehalt. Dieser sorgt für biologische Aktivität im Boden und für eine fruchtbare Erde.

Plantura Bio-Komposterde
Plantura Bio-Komposterde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Ideal auch für Hochbeete geeignet,
sorgt für eine reiche, aromatische Ernte

Ein Schnitt der Traubensilberkerze ist nicht nötig. Nachdem die Blütezeit der Staude vorüber ist, färbt sich das Laub im Herbst golden. Danach werden die Blätter abgeworfen. Im nächsten Frühjahr treibt die Traubensilberkerze aus ihrem Rhizom neu aus. Silberkerzen allgemein sind frostunempfindlich und winterhart bis etwa – 30 °C.

Ernte, Verwendung und Wirkung der Traubensilberkerze

Leider kann man die eigens angebaute Traubensilberkerze aus dem Garten nicht als Heilpflanze nutzen. Für die Wirkung der Traubensilberkerze sind Inhaltsstoffe wie Triterpenglykoside und Flavonoide relevant. Sie sind ausschließlich in der Wurzel zu finden. Doch diese wichtigen Inhaltsstoffe sind in der Pflanze nicht in ausreichender Menge vorhanden. Im Handel erhältlich sind allerdings Präparate mit konzentriertem Traubensilberkerzen-Extrakt.

Traubensilberkerze-Pflanzen
Die Wirkstoffe der Traubensilberkerze liegen in der Wurzel [Foto: Flower_Garden/ Shutterstock.com]

Vor allem als Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden wie Schweißausbrüche oder Hitzewallungen werden professionelle Traubensilberkerze-Präparate angewendet. Diese Symptome werden durch die Senkung des Östrogenspiegels ausgelöst. Die Inhaltsstoffe der Heilpflanze wirken ausgleichend auf diese Schwankungen des Hormonspiegels. Studien haben die Wirksamkeit und Sicherheit einer Einnahme von Präparaten mit Traubensilberkerze unter Beweis gestellt. Ein positiver Effekt kann nach etwas zwei bis drei Wochen eintreten. Eine dauerhafte Nutzung sollte aber nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt erfolgen. Auch vor der ersten Einnahme kann der Frauenarzt beantworten, ob ein Präparat mit Traubensilberkerze grundsätzlich infrage kommt.

Die Traubensilberkerze ist nicht die einzige Heilpflanze, die auch bei Ihnen wachsen kann. In unserem Spezialartikel stellen wir Ihnen die 10 besten Heilpflanzen für Ihren Garten vor.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Durch das Anmelden willigen Sie ein, dass wir Ihnen regelmäßig per E-Mail unseren Newsletter rund um den Garten und mit Produktangeboten zusenden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.