skip to Main Content

Physalis überwintern: So kommt die Physalis durch die kalte Zeit

Die wärmeliebende Physalis ist zwar einjährig, kann aber auch unsere Winter überstehen. Wir zeigen, wie man Physalis erfolgreich überwintert.

Physalis mit Schnee

Die Kälte kann die Physalis nur kurze Zeit aushalten [Foto: Salakhoff/ Shutterstock.com]

Die Physalis (Physalis peruviana) erfreut sich im deutschsprachigen Raum mittlerweile größter Beliebtheit. Das hat sie vor allem dem exotischen Geschmack ihrer Früchte zu verdanken, welcher an Ananas (Ananas comosus) und Stachelbeere (Ribes uva-crispa) erinnert. Oft wird die sogenannte Kapstachelbeere hierzulande zu Unrecht für eine einjährige Pflanzen gehalten. Wie Sie diesen Zustand ändern können und wie Sie die Physalis sicher durch den Winter bringen erfahren Sie hier.

Physalis überwintern

Die Kapstachelbeere oder Physalis wird in unseren Breitengraden oft als einjährige Pflanze kultiviert. Sie lässt sich mit etwas Übung und der richtigen Anleitung aber auch bei uns sehr gut überwintern und kann somit als mehrjährige Pflanze kultiviert werden.

Wann wird es der Physalis zu kalt?

Obwohl es Neuzüchtungen gibt, die eine höhere Kältetoleranz erreichen können, ist bei den meisten Physalisarten eine Temperatur unter 10 °C zu vermeiden, da die Pflanzen relativ kälteempfindlich sind. Bei einmaligem Kontakt mit Minusgraden ist noch nicht viel Schaden angerichtet. Sie sollten jedoch darauf achten, die Physalis nicht dauerhaft tiefen Temperaturen auszusetzen. Besonders im Frühjahr bei verfrühter Auspflanzung und im Herbst bei zu spätem Einwintern besteht hier die größte Gefahr. Warten Sie also bei der Auspflanzung unbedingt die Eisheiligen Mitte Mai ab, um auf Nummer sicher zu gehen und holen Sie die Physalis vor Mitte Oktober in ihr Winterquartier.

Eine vertrocknete Physalis

Ist die Physalis dauerhaft Temperaturen unter 10°C ausgesetzt, kann sie davon Schaden nehmen [Foto: Yvonne Zeddies/ Shutterstock.com]

Wie Physalis überwintern?

Es gibt bei der Überwinterung von Physalis zwei bewährte Methoden: Die eine ist es, die Pflanze in einen Topf zu setzen und in einem kühlen, hellen Raum zu überwintern. Die andere Methode ermöglicht es uns, die Physalis gleichzeitig noch zu vermehren, indem Sie Stecklinge schneiden und diese eintopfen.

Schneiden Sie die Physalis dafür nach der Ernte in Form, sodass sie sich gut übersiedeln lässt. Keine Sorge, Sie können ruhig großzügig zurückschneiden. Setzen Sie die Physalis dann in einen Topf, welcher mindestens 30 Zentimeter breit und 50 Zentimeter tief ist. Falls sich die Pflanze schon in einem Topf befindet, stellen Sie diesen in einen hellen, kühlen Raum bei Temperaturen zwischen 10 und 15 °C. Um ein Austrocknen zu verhindern, sollte die Physalis regelmäßig gegossen werden.

Physalis an Rankhilfe

In einem ausreichend großen Topf muss die Physalis im Winter nach drinnen umziehen [Foto: ullision/ Shutterstock.com]

Wie man die Physalis richtig vermehrt, erfahren Sie hier.

Physalis im Topf überwintern

Wie oben bereits erwähnt, eignet sich der Topf am besten zum Überwintern der Physalis, da dieser praktisch in der Handhabung ist und die Pflanze optimal schützt. Sollten bei der Überwinterung noch unreife Früchte an der Pflanze hängen, entfernen Sie diese nicht, da die Beeren meist noch an der Pflanze nachreifen.

Physalis im Beet überwintern

Im Gegensatz zu einigen anderen Pflanzen, kann die Physalis im Regelfall nicht im Beet überwintert werden, da sie zu empfindlich auf tiefe Temperaturen reagiert. Graben Sie die Physalispflanzen nach der Ernte und unbedingt vor dem ersten Frost aus und übersiedeln Sie diese in einen Topf.

Physalis im Beet

Die Physalis können den Winter nicht im Beet bleiben und müssen umgetopft werden [Foto: Prispim/ Shutterstock.com]

Zusammenfassung Physalis überwintern:

  • Temperaturen unter 10 °C langfristig vermeiden
  • Gefrierpunkt sollte auf keinen Fall erreicht werden
  • Kein dauerhaftes Auspflanzen vor Mitte Mai
  • Vor Mitte Oktober in das Winterquartier übersiedeln
  • Pflanze im Herbst eintopfen und an einen hellen, kühlen Ort stellen (10 – 15 °C)
  • Auch im Winterquartier regelmäßig gießen

Mehr Informationen zur richtigen Pflege der Physalis erhalten Sie hier.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top