logo

Rasen ausbessern & reparieren: Alternativen zum Rasenerneuern

Mit den Jahren kann der Rasen sichtlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Wir zeigen praktikable Methoden zum Erneuern der Rasenfläche.

Bevor man seinen Rasen nachsät, ausbessert oder neu anlegt, sollte zuerst geklärt werden, was die Ursache für den vorliegenden Schaden ist. Denn teilweise reicht es völlig aus, ein bisschen zu flickschustern und manchmal lohnt es sich sogar, den Rasen lieber gleich neu anzulegen.

Rasen erneuern: Kostspielig und aufwendig

Das Neuanlegen eines Rasens ist sehr aufwendig. Der Boden muss mühevoll für eine neue Aussaat vorbereitet werden, es muss neu gesät und anschließend aufwendig bewässert werden. Je nachdem, ob man sich für die Neuaussaat, für Rollrasen oder dazu entscheidet, den Rasen lieber professionell neu anlegen zu lassen, kann das Ganze ziemlich kostspielig werden. Doch nicht immer ist eine vollständige Neuanlage des Rasens notwendig. Viele Schäden können auch durch Reparaturen behoben werden.

Was ist bei welcher Art von Schäden zu tun?

  • Einzelne Kahlstellen: Sie entstehen durch Spielaktivitäten, durch Trampoline oder Fußballtore, aber auch durch Trockenheit oder Staunässe. Bei einzelnen Kahlstellen lohnt es sich, mit einer Rasen-Reparatur wie unserer Plantura Rasen-Reparatur die Lücken zu füllen. Wie Sie dabei genau vorgehen, erfahren Sie weiter unten im Artikel.
  • Vernachlässigter, mit Kahlstellen versehener Rasen: Typischer Fall zum Nachsäen. Verwenden Sie dafür eine hochwertige Nachsaat wie unsere Plantura Rasen-Nachsaat. Wie Sie dazu am besten vorgehen, erklären wir weiter unten im Artikel.
  • Mulden, Löcher und Unebenheiten: Oft entstehen sie, wenn man bei der Rasenanlage zwischen dem Umgraben und Säen nicht lange genug gewartet hat, bis sich der Boden abgesetzt hat. Geringe Vertiefungen lassen sich oft schon mit zwei bis drei Zugaben von reichlich Sand gut ausgeglichen. Jeweils im Frühjahr, im Herbst und im darauffolgenden Frühjahr wird an diesen Stellen ungefähr 5 Litern Sand verteilt.
  • Dominieren die Unebenheiten die Rasenfläche, beispielsweise weil der Boden vor der Rasenanlage nicht planiert und eingeebnet wurde, kann sich eine Neuanlage der Rasenfläche durchaus als sinnvoll erweisen.
  • Verunkrautung und Moos: Besteht Ihr Rasen zu einem überwiegenden Teil aus Unkräutern und ist eventuell zusätzlich noch mit Moos übersät, ist eine Neuanlage des Rasens langfristig oft die beste Lösung. Künftigem Moosbefall können Sie vorbeugen, indem Sie schon bei der Neuanlage für schattige Lagen einen speziellen Schattenrasen wie unseren Plantura Schattenrasen verwenden. Die enthaltenen Gräser sorgen auch im Schatten für eine dichte Rasenfläche, die konkurrenzstark gegen Moos ist. Mehr zum Thema Moos im Rasen erfahren Sie in diesem Artikel.
  • Maulwurf- oder Wühlmaushügel: Wühlmäuse können im Notfall mit Fallen geködert werden, Maulwürfe gehören aber zu den geschützten Arten und dürfen deshalb nur vertrieben werden.
Maulwurfshügel auf Rasen
Erdhügel sind kein schöner Anblick im Garten [Foto: Lumi Studio/ Shutterstock.com]

Rasen reparieren und ausbessern: Möglichkeiten und Anleitungen

Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie Ihre beschädigte Rasenfläche erfolgreich ausbessern und reparieren können.

Sprührasen im Test

Der sogenannte und oft beworbene Sprührasen, der das Nachsäen so einfach aussehen lässt, hält leider nicht, was er verspricht. Im Praxistest erwiesen sich einige dieser Produkte als schlecht funktionierende, schwierig zu dosierende Sprays mit hohem Anteil an nicht keimfähigem Saatgut. Häufig lässt sich anhand der Produktbeschreibungen nicht einmal nachlesen, um welche Gräserarten und -sorten es sich handelt, obwohl eine erfolgreiche Nachsaat des Rasens entscheidend vom richtigen Saatgut abhängt. Schlussendlich bewahrheiteten sich die getesteten Produkte als überteuerter Marketingtrick.

Ausgedünnten Rasen ausbessern: Die Rasen-Nachsaat

Eine Rasen-Nachsaat wird durchgeführt, wenn die bestehende Rasenfläche ausgedünnt und kränklich aussieht. Sie verdichtet den Rasen und sorgt wieder für eine widerstandsfähige und konkurrenzstarke Fläche. Für die Nachsaat ist das ursprünglich verwendete Saatgut nur bedingt geeignet, da darin meist schnell und langsam auflaufende Gräser kombiniert sind. Bei der Nachsaat ist das schnelle Auflaufen der Saat wichtig, weshalb es sich lohnt, eine spezielle Nachsaat-Saatgutmischung zu kaufen. Achten Sie bei der Auswahl eines entsprechenden Produkts darauf, dass es Grasarten und -sorten enthält, die konkurrenzstark sind und eben schnell auflaufen. Unsere Plantura Rasen-Nachsaat erfüllt diese Bedingungen optimal und weist dank Profi-Ummantelung der Samen exzellente Keimraten auf. Die Mischung enthält ausgewählte Sorten vom Deutschen Weidelgras (Lolium perenne) – einer besonders schnellauflaufenden und widerstandsfähigne Gras-Art.

Plantura Rasen-Nachsaat
Plantura Rasen-Nachsaat
Premium-Rasensamen zur Nachsaat:
Extrem schnellkeimend & ausläufer-
treibend, für eine verjüngte & verdichtete
Rasenfläche, mit Profi-Ummantelung

Rasen nachsäen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt: Spätes Frühjahr (Mitte April – Mai) und Frühherbst (September – Oktober) eignen sich wie auch bei der Rasenneuanlage am besten. Die Temperaturen sollten dauerhaft über 12° C liegen. Bedenken Sie auch, dass der Rasen im Anschluss an das Nachsäen ungefähr drei Monate keinen schweren Belastungen Stand hält. 
  2. Mähen Sie den bestehenden Rasen so tief wie möglich. Zusätzliches Vertikutieren bringt Sauerstoff in den Boden und verbessert die Voraussetzungen.
  3. Entfernen Sie Steine, Moos und Rasenfilz mit einem Rechen. An dieser Stelle bietet sich auch eine organische Rasendüngung der Rasenfläche an, um sowohl den bestehenden Rasen zu stärken als auch die Nachsaat optimal zu versorgen.
  4. Zum Ausbringen der Rasensamen empfehlen wir zur optimalen Verteilung einen Streuwagen, per Hand können Sie das Saatgut allerdings auch ausbringen. Erst ziehen Sie Längsbahnen mit 10 g Saatgut pro Quadratmeter und anschließend Querbahnen mit der gleichen Menge.
  5. Gießen Sie die Nachsaat unbedingt täglich. Für ein gutes Ergebnis ist dieser Schritt unumgänglich, da die Keimlinge sonst absterben. Bereits nach 10 Tagen werden Sie dann erste keimende Gräser sehen. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie noch etwa einen Monat lang weiter täglich wässern. Nach etwa drei Monaten steht dann die nächste organische Pflegedüngung auf dem Plan.
Rasensamen von Hand verteilt
Abhängig von Verwendung und Standort der Rasenfläche sollte das richtige Saatgut gewählt werden [Foto: Dean Clarke/ Shutterstock.com]

Löcher im Rasen ausbessern: Die Rasen-Reparatur

Zur Reparatur von einzelnen Löchern und Kahlstellen im Rasen eignet sich eine hochwertiges Rasen-Pflaster wie unsere Plantura Rasen-Reparatur hervorragend. Sie weist die perfekte Kombination auf, um kahle Stellen im Rasen auszubessern: Eine unschlagbare Mischung aus Premium-Rasensamen der Art Lolium Perenne, gemischt mit einer Portion unseres organischen Bio-Rasendüngers und einem wasserspeichernden Keimsubstrat. Für eine lückenlose, sattgrüne Rasenfläche in Rekordzeit.

Zur Anwendung lockern Sie den Boden an der kahlen Stelle zunächst leicht auf und entfernen Unkraut und Steine. Karge Böden werden vor der Aussaat mit einer Rasenerde wie unserer Plantura Bio-Rasenerde aufgebessert. Dann bringen Sie pro Quadratmeter Kahlstelle etwa 150 g Rasen-Reparatur aus – auch über die Ränder der Stelle hinaus. Drücken Sie die Samen leicht an, damit sie nicht verweht werden. Nun wässern Sie das Saatgut gründlich und halten es für bis zu einen Monat nach der Keimung feucht.

Plantura Rasen-Reparatur
Plantura Rasen-Reparatur
Premium-Rasensamen zur Reparatur:
Schließt Lücken im Rasen schnell & zuverlässig, mit extra Dünger & Keimsubstrat für lückenlosen Rasen

Bestehenden Rasen neu anlegen: Ohne Umgraben?

Ist der Schaden an Ihrem Rasen so groß, dass es sich nicht mehr lohnt, einzelne Stellen auszubessern (zum Beispiel, wenn der Rasen statt aus Gräsern eigentlich nur noch aus Unkraut und Moos besteht), dann führt oft kein Weg mehr an einer Neuanlage vorbei. Auch eine löchrige Mondlandschaft mit sehr vielen Unebenheiten, die infolge einer schlechten Planierung vor der Rasenanlage im Laufe der Jahre entstanden ist, wird meistens mit einer Neuanlage des Rasens behoben. Bei der Rasenneuanlage aufgrund von Unkrautbefall kann es sinnvoll sein, die alte Grasnarbe vor dem Umgraben abzutragen. Bei kleineren Flächen fahren Sie mit einem Spaten ungefähr ein bis zwei cm unter die Bodenoberfläche und schälen den gesamten Wurzelfilz ab. Bei größeren Flächen wird für diesen Arbeitsschritt ein Rasensodenschneider verwendet. Dieses Gerät arbeitet nach dem gleichen Mechanismus wie die Maschinen, die Rollrasen abschälen, sodass dieser später an einem neuen Ort ausgerollt werden kann.

Rasen wird von Spaten abgetragen
Das Abtragen der bestehenden Grasnarbe bedeutet leider einen großen Verlust an wertvoller Erde für Ihren Garten [Foto: ABO PHOTOGRAPHY/ Shutterstock.com]

Das Abtragen der bestehenden Grasnarbe bedeutet leider einen großen Verlust an wertvoller Erde für Ihren Garten. Je nachdem, um welches Unkraut es sich auf Ihrem Rasen handelt, ist es jedoch eine sinnvolle Maßnahme, um den zukünftigen Rasen vor Unkräutern zu bewahren. Identifizieren Sie die Unkräuter auf Ihrem Rasen und führen Sie das Abtragen der Grasnarbe nur durch, wenn es sich bei den Unkräutern um flachwurzelnde Pflanzen ohne Pfahlwurzel handelt. Für verschiedene Flächen mit starker oder tiefwurzelnder Verunkrautung kann auch das Abflammen eine ökologische Alternative zum Abtragen der Grasnarbe sein. Bei Unkräutern mit Pfahlwurzel wird nach dem Abflammen gefräst und einige Wochen gewartet. Sprießt neues Unkraut, wird erneut abgeflammt. Je nachdem, wie groß Ihre Fläche ist, kann auch das Auslegen und Beschweren von schwarzer Plastikfolie ein Abtöten aller lebenden Pflanzen bewirken.

Um den Verlust an Erde durch das Abtragen auszugleichen, verwenden Sie vor der Aussaat eine hochwertige Rasenerde wie unsere torfreduzierte Plantura Bio-Rasenerde. Bei der Wahl der Rasensamen sollten Sie auf RSM / geprüftes Premium-Saatgut zurückgreifen, um langfristig eine dichte und sattgrüne Fläche anzulegen. Unsere hochwertigen Rasensaatgut-Mischungen finden Sie im Plantura Shop. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Rasenmischung die richtige für Ihren Garten ist, finden Sie in diesem Artikel zur Wahl des Rasen-Typs alle Informationen, die Sie benötigen.

Haben Sie sich schon für eine Rasenmischung entscheiden, so erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Ihren Boden ideal auf den neuen Rasen vorbereiten und wie Sie bei der Rasenaussaat vorgehen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top