skip to Main Content

Efeu: Alles zum Pflanzen, Pflegen & Entfernen der Kletterpflanze

Entweder man liebt, oder man hasst die schnellwachsende Kletterpflanze. Wir zeigen, was man beim Pflanzen, Pflegen und Schneiden von Efeu beachten muss.

Efeu an Wand
Efeu ist eine hier sehr bekannte Pflanze, doch das beliebte Gewächs ist birgt noch so einige Überraschungen [Foto: AnnaDona/ Shutterstock.com]

Efeu (Hedera helix) ist die Pflanze der Liebe. Erinnern Sie sich noch an das sorgsam gezeichnete Herzchen auf Ihrem ersten Liebesbrief? Vielleicht hat Ihr Liebster oder Ihre Liebste Ihnen ja sogar heute Morgen auf einem kurzen Notizzettel ein schnell gekritzeltes Herz hinterlassen? Logisch, dass es da um das menschliche Herz geht, oder? Komisch ist dabei nur, dass das Herz-Symbol so gar keine Ähnlichkeit mit dem echten Herz aufweist, es gleicht sogar mehr einem Efeublatt. In der Tat stellt das Herz-Symbol nämlich kein echtes Herz als solches dar, sondern ein Efeublatt.

Efeu

Von den Eigenschaften und der Herkunft über die Sortenwahl und alles zum Thema Pflanzen und Pflegen finden Sie im Folgenden alle wichtigen Informationen über den Efeu. Mit den richtigen Tipps lässt sich die pflegeleichte Pflanze problemlos im Garten oder als Zimmerpflanze halten.

Efeu: Eigenschaften, Herkunft und Bedeutung

Efeu ist unglaublich langlebig und widerstandsfähig. Bis zu 450 Jahre alt kann ein Efeu werden. Was die Einen verfluchen und die anderen an ihm schätzen, hat den Efeu zum Symbol der Liebe werden lassen. Er steht für Treue und lange, tiefe Liebe, die viel verträgt. Dabei sehen die Blätter der Pflanze nicht immer gleich aus. Junge Blätter sind gelappt und kantiger in ihrer Form. Nur die Blätter an älteren Trieben weisen die geschwungenen Kurven eines Herzens auf. Die älteren Triebe kriechen auch nicht mehr, wie man das von Efeu so kennt, sondern wachsen eher strauch- oder lianenartig. Nur diese Triebe entwickeln die kleinen weißgrünen Blüten im Herbst, die für viele Bestäuber so unglaublich wichtig sind. Kaum eine andere Pflanze liefert so spät im Jahr, bis in den Oktober hinein, noch so eine große Menge an Nektar. Auch die im Januar erscheinenden bläulichen Früchte bieten Vögeln eine hervorragende Nahrungsquelle in harten Wintern. Außerdem ist Efeu immergrün und bietet so auch im Winter einen dichten Sichtschutz. Ob nun für das Versteck eines Vogels oder um den Garten vor neugierigen Blicken zu schützen, Mensch und Tier profitieren von diesem Gewächs.

Efeu mit Frost
Der gemeine Efeu ist besonders winterhart [Foto: Kira Volkov/ Shutterstock.com]

Die heimische Pflanze ist problemlos winterhart und lässt sich nicht nur zur Fassadenbegrünung, als Bodendecker oder blickdichte Hecke im Garten einsetzen, sondern gibt auch eine äußerst dekorative Zimmerpflanze ab.

Efeu kaufen: Das sollten Sie beachten

Bei dem Kauf von Efeu kann eigentlich nicht viel schief gehen, denn die Pflanzen haben einen starken Überlebenswillen. Auch für geschwächte Exemplare bestehen gute Chancen, dass sie sich schnell wieder erholen. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie eine gesunde Pflanze finden. Es lohnt sich, nach Spinnmilben Ausschau zu halten. Abgesehen davon ist es wichtig, die richtige Art auszuwählen. Je nachdem muss die Pflanze den verschiedenen Ansprüchen genügen.

Zusammenfassung das sollten Sie beim Kauf von Efeu beachten:

  • Die passende Art
  • Winterhärte
  • Maximale Höhe der Pflanze
  • Stärke der Haftwurzeln
  • Gesundheit der Pflanze

Efeu-Arten und -Sorten

Die Gattung des Efeus umfasst mindestens sieben Arten und über 400 Sorten. Die Bekanntesten stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

  • Die in Mitteleuropa eindeutig bekannteste Art ist der Gewöhnliche Efeu (Hedera helix). Er ist heimisch und optimal an die Bedingungen angepasst. Hübsche Sorten sind beispielweise ‘Eva’ mit ihrem weißen Blattrand oder ‘Gold Kolibri’ mit einem goldgelben Rand im Inneren des Blattes. Wer es gerne goldgelb mag, dem wird wohl auch die Sorte ‘Goldheart’ mit einem goldgelben Herz in der Mitte des Blattes gefallen. Die Sorte ‘Baltica’ hingegen steht im starken Kontrast ihrer dunkelgrünen Blätter und der sehr hellen bis fast weißen Blattaderung.
  • Der Algerische Efeu (Hedera algeriensis) hat häufig einen auffälligen weißen Rand rings um die zierlichen und in Grüntönen gemusterten Blätter. Er ist äußerst dekorativ und wird etwa 4 m hoch. Seine Winterfestigkeit ist allerdings begrenzt, da sie nur Temperaturen bis -12°C verträgt.
Algerischer Efeu
Die Sorte ‘Gloire de Marengo’ des Algerischen Efeus weist eine wunderschöne Blattmusterung auf [Foto: Vahan Abrahamyan/ Shutterstock.com]
  • Der Irische Efeu (hedera hibernica) fällt durch seine großen Blätter auf. In der Höhe erreicht er meist jedoch nicht mehr als 10 m.
  • Wie der Name es vermuten lässt stammt der Persische Efeu (Hedera colchica) aus wärmeren Regionen. Aus diesem Grund verträgt die Art Hitze sehr gut, übersteht aber dennoch Temperaturen bis -18°C. Sie hat nicht gar so starke Haftwurzeln wie der gewöhnliche Efeu, weshalb sie sich gut zur Begrünung von Fassaden eignet. Die Blätter dieser Art sind groß und herzförmig.

Efeu pflanzen

Efeu ist ein herrliches Gewächs und in der Pflanzung vollkommen unkompliziert. Zwar bevorzugt er ein schattiges Plätzchen, doch selbst in der Sonne kommt er gut zurecht. Wählen Sie zum Pflanzen einen Zeitpunkt im Herbst oder Frühjahr. Ein bewölkter Tag ist dafür hervorragend geeignet. Um der Pflanze einen optimalen Start zu garantieren, können Sie in die Erde unseren Plantura Bio-Universaldünger einarbeiten. Alternativ eignet sich auch etwas Kompost oder Mist. Details zum Pflanzen von Efeu finden Sie in diesem Spezial-Artikel.

Efeu als Hecke pflanzen

Efeu entwickelt sich rasend schnell zu einem dichten Blickschutz. Damit er allerdings zu einer prächtigen Hecke heranwächst, müssen Sie ihm die Möglichkeit dazu geben. Was er braucht ist vor allem eines: Eine stabile Rankhilfe. Diese gibt ihm die Form seines Wachstums vor und innerhalb kürzester Zeit wird er sie so gut umranken, dass sie nicht mehr zu sehen ist. Ein gelegentlicher Rückschnitt hält die Hecke dann in Form. Wie Sie Ihre eigene Efeu-Hecke ganz einfach anlegen, erfahren Sie hier.

Efeu als Zimmerpflanze im Topf

Die wunderschöne Rankpflanze muss nicht unbedingt draußen bleiben. Auch im Haus fühlt sich der Efeu wohl. Rankend entlang von Regalen oder Treppengeländern, oder dekorativ als Zimmerampel lässt sich Efeu vielseitig in die Wohnung integrieren. Allerdings wird es ihm schnell zu trocken, wenn im Winter die Luftfeuchtigkeit sinkt. Dann sollten Sie die Pflanze ab und an mit kalkfreiem Wasser einsprühen. Auch mag sie es im Winter etwas kühler als im Sommer. Ansonsten ist der Efeu allerdings recht pflegeleicht und kommt auch mit weniger Licht gut aus. Tipps zu Pflanzen und Pflegen von Efeu im Zimmer erhalten Sie hier.

Efeu als Zimmerpflanze
Auch im Raum gibt Efeu eine tolle Figur ab [Foto: Photographee.eu/ Shutterstock.com]

Zusammenfassung Efeu pflanzen:

  • Wählen Sie idealerweise einen schattigen Standort, etwas Sonne verträgt der Efeu allerdings auch
  • Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen ist der Herbst oder das Frühjahr
  • Arbeiten Sie bei der Pflanzung etwas Langzeitdünger, Mist oder Kompost ein
  • Mit einer passsenden Rankhilfe lässt sich Efeu hervorragend als Hecke pflanzen
  • Wird Efeu als Zimmerpflanze gehalten, so sollten Sie auf ausreichende Luftfeuchtigkeit achten

Efeu pflegen

Im Freien ist Efeu wohl eine der pflegeleichtesten Pflanzen überhaupt. Da er auch in Deutschland heimisch ist, ist er bestens an die Bedingungen hierzulande angepasst. Allgemeine Informationen zur Pflege von Efeu finden Sie hier.

Efeu gießen und düngen

An einem geeigneten Standort im Halbschatten oder Schatten braucht der Efeu keine weitere Pflege. Eine Langzeit-Düngung im Frühjahr regt allerdings das Wachstum an. Besonders gut geeignet ist hierfür ein Langzeitdünger wie unser Plantura Bio-Universaldünger. Mist oder Kompost funktionieren ebenso als Dünger. An einem trockenen Standort sollten Sie die Pflanze ab und an gießen. Wächst die Pflanze ohnehin an einem schattigen Ort, wird dies kaum nötig sein.

Plantura Bio-Universaldünger
Plantura Bio-Universaldünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€9,99
inkl.MwSt.

Efeu schneiden

Der Rückschnitt ist ein wichtiges Thema. Die Pflanze wächst schnell und sollte deshalb regelmäßig zurück geschnitten werden. Glücklicherweise ist Efeu ziemlich schnittunempfindlich, und Sie können ihn ruhig kräftig beschneiden. Optimal ist hier ein Zeitpunkt im Frühjahr, wenn noch keine Vögel im dichten Blattwerk nisten. Wie Sie Ihren Efeu richtig zurückschneiden, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Efeu schneiden
Da der Efeu so schnell wächst, sollte er regelmäßig geschnitten werden [Foto: T.Irina/ Shutterstock.com]

Zusammenfassung Efeu pflegen:

  • Prinzipiell ist Efeu eine sehr pflegeleichte Pflanze
  • Einmal jährlich im Frühjahr können Sie Ihren Efeu mit Langzeitdünger, Kompost oder Mist düngen
  • An trockenen Standorten ist gelegentliches Gießen notwendig
  • Wegen seinem schnellen Wuchs ist ein regelmäßiger Rückschnitt des Efeus nötig; dieser erfolgt am besten im Frühjahr und kann auch radikaler ausfallen

Efeu vermehren

Langlebig und widerstandsfähig ist der Efeu. Kein Wunder also, dass er auch sehr vermehrungsfreudig ist. Ständig bildet er neue Wurzeln aus, sobald seine Ranken die Erde berühren. Das können Sie sich leicht zu Nutze machen, wenn Sie den Efeu selbst vermehren wollen. Ob als Absenker oder Steckling, die Vermehrung des Efeus geht schnell und ist denkbar einfach. Wie genau Sie dabei vorgehen, erfahren Sie hier.

Efeu entfernen

Zu Lebzeiten ist Efeu ein wunderschönes Gewächs und ein hervorragender Lebensraum für zahlreiche Tiere. Doch wer in die Verlegenheit kommt, das widerspenstige Gewächs entfernen zu müssen, der kommt schnell ins Fluchen. Efeu zu entfernen macht keinen Spaß, sondern ist harte Arbeit. Das Wichtigste ist, die Wurzel gänzlich zu entfernen. Um das zu gewährleisten, sollten Sie sie möglichst im Ganzen sorgfältig ausgraben. Anschließend heißt es, die oberirdischen Spuren zu entfernen, die der Efeu hinterlassen hat. Gerade an Fassaden sollte dabei sehr vorsichtig vorgegangen werden. Wie Sie Efeu aus dem Garten, von Bäumen oder Wänden und Fassaden entfernen können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Efeu Krankheiten und Schädlinge

Efeu ist eine ziemlich unanfällige und sehr starke Pflanze. Von Schädlingen und Krankheiten heimgesucht wird er deshalb kaum, höchstens dann, wenn er geschwächt ist. Das passiert zum Beispiel in Folge von Trockenheit oder trockener Luft. Dann haben Spinnmilben (Tetranychidae) leichtes Spiel. Besonders bei Zimmerefeu kann das im Winter zum Problem werden. Sie erkennen den Befall an den Gespinsten und den kleinen hell-silbrigen Pünktchen auf den Blättern, die die Spinnmilben hinterlassen. Kommen Sie am besten dem Befall zuvor, indem Sie die Pflanze an einen Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit stellen oder sie regelmäßig mit kalkarmem Wasser einsprühen. Ist es bereits zu spät, dann sollten Sie die Pflanze separieren und erst einmal das Gröbste unter der Dusche abbrausen. Um die verbliebenen Spinnmilben abzutöten empfiehlt es sich, anschließend eine durchsichtige Tüte mindestens zwei Wochen über die Pflanze zu stülpen. Die hohe Luftfeuchtigkeit, die unter der Tüte entsteht, vertragen Spinnmilben nicht.

Spinnmilbe
Besonders Spinnmilben können dem Efeu zum Verhängnis werden [Foto: Wollertz/ Shutterstock.com]

Gelbe Blätter beim Efeu bekämpfen

Jedes Frühjahr bekommt der Efeu einige gelbe Blätter. Das ist ganz normal, denn zu dieser Jahreszeit werden die alten Blätter gegen junge und frische ausgetauscht. Doch geht die Anzahl an gelben Blättern über das normale Maß hinaus, dann sollten Sie überprüfen, ob nicht etwas mit Ihrer Pflanze nicht stimmt. Gründe für gelbe Blätter können Staunässe, Trockenheit, Spinnmilben oder zu dichter Wuchs sein. Was dann zu tun ist, erfahren Sie hier.

Ist Efeu giftig?

Efeu ist für Mensch und viele Tiere giftig. Besonders die verführerischen Beeren können eine Gefahr darstellen. Doch zu fürchten brauchen Sie das rankende Gewächs dennoch nicht. Die Blätter und Beeren sind so bitter, dass kaum jemand auf die Idee kommen wird, größere Mengen davon zu verzehren. Was genau es mit der Giftigkeit des Efeus auf sich hat und was Sie bei auftretenden Symptomen unternehmen können, erfahren Sie hier.

Back To Top