logo

Einblatt: Pflege, Standort & Vermehrung der Friedenslilie

Das Einblatt ist nicht umsonst ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die dekorative und gleichzeitig pflegeleichte Friedenslilie pflanzen und pflegen.

Blühendes Einblatt
Das Einblatt ist eine pflegeleichte und elegante Zimmerpflanze [Foto: Andrejs Marcenko/ Shutterstock.com]

Durch ihr elegantes und zeitloses Aussehen passt die Friedenslilie (Spathiphyllum) in jeden Raum. Selbst für noch etwas unerfahrene Hobbygärtner eignet sich das Einblatt hervorragend. Doch wussten Sie, dass sich verschiedene Sorten durch Wuchshöhe und Blattfärbung unterscheiden? Wir verraten, wie man Spathiphyllum, auch Scheidenblatt oder Blattfahne genannt, richtig pflegt und an welchem Standort sich das Einblatt wohlfühlt.

Einblatt: Blüte und Eigenschaften

Das Einblatt wächst in Form eines Horstes mit einer Höhe von 30 bis 150 Zentimetern, abhängig von der Sorte. Die Zimmerpflanze besitzt dekorative Blüten und Blätter. Die Blätter zeigen sich in einem satten Dunkelgrün, einem schönen Glanz auf der Blattoberseite und einer elliptischen Form. Die sortenabhängigen, strahlend weißen bis cremefarbenen Blüten stechen auf den dunkelgrünen Blättern hervor. Das weiße Blatt ist ein Hüllblatt, das den eigentlichen, kolbenförmigen Blütenstand umgibt. Diese Blütenform ist typisch für Aronstabgewächse (Araceae) wie das Einblatt. Blüten sind meist zwischen Juni und September zu erwarten. Je nach Sorte und Zeitpunkt können die Blüten einen angenehm leichten und süßlichen Duft verströmen.

Die schönsten Spathiphyllum-Arten und -Sorten

Die Arten und Sorten des Scheidenblattes unterscheiden sich sowohl in ihrer Wuchshöhe, als auch in der Blütenform und Farbe. Zur Gattung Spathiphyllum gehören über 50 verschiedene Arten. Am beliebtesten sind die Einblattarten Spathiphyllum floribundum und Spathiphyllum wallisii.
Die Sorten der Art Spathiphyllum floribundum zeichnen sich durch besonders große Blüten und eine Wuchshöhe von über 50 Zentimetern aus.
Wer eine deutlich kompaktere Pflanze sucht, ist bei Sorten der Art Spathiphyllum wallisii richtig. Die Sorten dieser Art haben deutlich kleinere Blüten und erreichen eine Wuchshöhe von 30 Zentimetern. Die meisten verkauften Einblatt-Pflanzen sind Hybriden, also Kreuzungen aus verschiedenen Arten.

Blühende Friedenslilie
Genauer betrachtet, sind die einzelnen Blüten des Blütenstandes erkennbar [Foto: demamiel62/ Shutterstock.com]

Spathiphyllum floribundum ‘Chopin’

Spathiphyllum floribundum ‘Chopin’ ist genau die richtige Sorte für diejenigen, die eine schlichte und elegante Friedenslilie suchen. Diese Sorte besitzt dunkelgrüne Blätter und die Blüten werden durch ein strahlend weißes Hüllblatt geschmückt. Insgesamt kann die Sorte ‘Chopin’ eine Höhe von maximal 60 cm erreichen.

Spathiphyllum wallisii ‘Gemini’

Die Sorte Spathiphyllum wallisii ‘Gemini’ ist eine Besonderheit unter den Blattfahnen: Die Blätter sind mit unregelmäßigen weißen Streifen versehen. Die Sorte besticht also nicht nur mit den weißen bis cremefarbenen Blüten, sondern auch mit dekorativen Blättern. ‘Gemini’ erreicht eine Wuchshöhe von etwa 30 cm und gehört somit zu den kompakten Sorten.

Spathiphyllum wallisii ‘Variegata’

Die Sorte Spathiphyllum wallisii ‘Variegata’ ist der Sorte ‘Gemini’ sehr ähnlich. Ihre Blätter sind allerdings noch stärker mit weißen Bereichen durchzogen. Die Wuchshöhe liegt bei etwa 30 cm.

Spathiphyllum wallisii ‘Sensation’

Diese Sorte macht ihrem Namen alle Ehre. Spathiphyllum wallisii ‘Sensation’ gehört zu den größten Scheidenblattsorten. Mit einer Wuchshöhe von über 150 cm kann sie hervorragend auf dem Boden oder einem kleinen Podest kultiviert werden.

Spathiphyllum wallisii
Sorten der Art Spathiphyllum wallisii haben einen kompakten Wuchs [Foto: Sveten/ Shutterstock.com]

Spathiphyllum ‘Pearl Cupido’ (Hybride)

Die Hybride ‘Pearl Cupido’ zeichnet sich durch besonders dunkelgrüne, lanzettliche Blätter aus. Diese können eine Länge von bis zu 90 cm erreichen, wodurch ‘Pearl Cupido’ als eine hochwachsende Sorte bezeichnet werden kann.

Spathiphyllum ‘Sweet Paco’ (Hybride)

Das Außergewöhnliche der Sorte ‘Sweet Paco’ ist ihr intensiver und angenehm süßlicher Duft. Dieser Duft wird von jeder der strahlend weißen Blüten nach dem Aufblühen für etwa einen halben Tag lang verströmt. Das macht diese Sorte zu einer Besonderheit unter den Scheidenblättern.

Einblatt pflanzen: Standort und Substrat

Sie wünschen sich eine Pflanze in einem Raum, der für viele Pflanzen zu dunkel ist? Dann ist das Einblatt genau die richtige Wahl. Spathiphyllum ist ausgesprochen schattenverträglich. Trotzdem sollten Sie versuchen, der Pflanze so viel Licht wie möglich zur Verfügung zu stellen. Denn je mehr Licht das Einblatt bekommt, desto kräftiger wächst es. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt das Einblatt hingegen nicht gut, weshalb beispielsweise ein Fenster Richtung Norden sehr gut geeignet ist.

Wächst Ihr Einblatt nur sehr langsam und werden die Blätter immer dunkelgrüner, sollten Sie das Einblatt an einen helleren Standort stellen und beobachten, ob sich die Pflanze dort wohler fühlt. Bekommt das Einblatt hingegen braune Spitzen, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Pflanze zeitweise direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Das Einblatt fühlt sich bei Raumtemperaturen von 18 bis 25 °C am wohlsten. Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit fördert die Entwicklung der Pflanze, weshalb sich das Badezimmer oft als Standort eignet.

Wurde ein geeigneter Standort gefunden, kann das Einblatt am besten im Frühjahr in einen Topf gepflanzt werden. Bei der Auswahl des Pflanzgefäßes sollte ein Gefäß mit einem Loch zum Ablaufen von überschüssigem Wasser verwendet werden. Spathiphyllum ist bezüglich der verwendeten Erde genügsam. Ein hoher Humusgehalt und eine gute Durchlüftung des Wurzelbereiches sind hierbei von Vorteil. Diese Eigenschaften bietet beispielsweise unsere torffreie Plantura Bio-Universalerde auf Basis von Kompost.

Außerdem eignet sich Spathiphyllum sehr gut für die Kultivierung in einer Hydrokultur mit Blähton.

Einblatt auf dem Fensterbrett
Ein heller Fensterplatz ist optimal für die Friedenslilie [Foto: FotoHelin/ Shutterstock.com]

Einblatt-Pflege: Das ist bei der Friedenslilie zu beachten

Generell ist das Einblatt die optimale Pflanze für Einsteiger oder all diejenigen, die eigentlich keinen grünen Daumen haben. Da die Spathiphyllum in Regenwäldern zuhause ist, schätzt sie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Auch wenn sie vorübergehend trockene Luft gut verträgt, ist es vor allem im Winter ratsam, das Einblatt zwei bis dreimal pro Woche mit etwas kalkarmen Wasser zu besprühen. Damit die schönen, grün glänzenden Blätter nicht einstauben und in der Photosynthese behindert werden, kann man sie gelegentlich mit einem feuchten Tuch abwischen.

Blätter des Einblatts werden geputzt
Die glänzenden Blätter der Friedenslilie werden mit etwas Pflege besonders glänzend [Foto: Marianna Karabut/ Shutterstock.com]

Spathiphyllum gießen und düngen

Entsprechend der Herkunft des Einblatts sollten Sie das Substrat rund um den Wurzelballen immer feucht halten. Hierbei ist es aber wichtig zu beachten, dass keine Staunässe entsteht. Daher sollte überschüssiges Wasser im Übertopf schnellstmöglich entfernt werden. Zum Gießen eignet sich Regenwasser hervorragend. Falls Sie dieses nicht zur Hand haben, können Sie auch Mineralwasser verwenden.

Friedenslilie mit hängenden Blättern
Die Friedenslilie zeigt Wasserbedarf mit hängenden Blättern an [Foto: Ian Dyball/ Shutterstock.com]

Wer bei Spathiphyllum auf eine gute Nährstoffversorgung achtet, kann mit gesundem Wachstum und vielen Blüten rechnen. Um die Blütenbildung zu unterstützen, empfehlen wir Ihnen, Ihr Einblatt zwischen dem Frühjahr und Spätsommer regelmäßig zu düngen. Hierbei eignet sich vor allem ein biologischer Flüssigdünger, wie unser Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger. Dieser versorgt Ihr Einblatt nicht nur optimal mit Nährstoffen, sondern enthält auch Mikroorganismen, die das Wurzelwachstum fördern.

Die Anwendung unseres Bio-Zimmer- & Grünpflanzendüngers ist ganz einfach: Nach kräftigem Schütteln der Flasche, werden 15 bis 25 ml des Düngers in 5 L Gießwasser gegeben. Mit diesem angereicherten Wasser können Sie dann einmal pro Woche in der Zeit von März bis Oktober Ihr Einblatt gießen. Unser Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger ist unbedenklich für Haus- und Gartentiere und kann daher auch beruhigt im Wohnraum verwendet werden.

Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger
Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger
Hochwirksamer Bio-Flüssigdünger
mit einem NK-Verhältnis von 3-4
für alle Zimmer- & Grünpflanzen,
unbedenklich für Haus- & Gartentiere

Einblatt umtopfen

Je nachdem, wie schnell Ihr Einblatt wächst, sollten Sie es alle zwei bis drei Jahre umtopfen. Eine geeignete Zeit hierfür ist das Frühjahr oder der Frühsommer bis Juni. Als neues Pflanzgefäß eignet sich ein Topf mit einem Loch zum Ablaufen von überschüssigem Wasser. Der Topf sollte im Durchmesser etwa vier Zentimeter größer sein als der vorherige. Für eine langanhaltende Versorgung mit Nährstoffen empfehlen wir, dem Pflanzsubstrat einen Granulat-Dünger mit Langzeitwirkung beizumischen. Insbesondere Phosphor ist für eine reiche Blütenbildung wichtig. Unser vornehmlich organischer Plantura Bio-Blumendünger versorgt das Einblatt langfristig mit Nährstoffen, die langsam freigesetzt werden.

Tipp: Achten Sie bei der Topfwahl darauf, dass dieser nicht so groß ist. Liegen die Blattspitzen auf dem Substrat auf, könnte dies zu braunen Blattspitzen führen.

Einblatt wird umgetopft
Das regelmäßige Umtopfen des Einblattes fördert das Wachstum [Foto: Tatiana Foxy/ Shutterstock.com]

Einblatt schneiden

Ein Rückschritt ist beim Einblatt nicht notwendig und wird von der Pflanze nicht gut vertragen. Ältere Blätter sterben mit der Zeit ab und können regelmäßig entfernt werden. Hierfür eignet sich eine scharfe Schere, mit der Sie an der Stielbasis das absterbende Blatt entfernen.

Krankheiten und Schädlinge der Friedenslilie

Das Einblatt ist wenig anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingen. In seltenen Fällen kommt es zu einem Befall durch Blattläuse. Vor allem in warmen Räumen vermehren sich die Schädlinge stark. Daher sollten Sie vor allem im Winter regelmäßig Ihre Friedenslilie auf einen Befall durch Schädlinge untersuchen.

Warum bekommt mein Einblatt gelbe Blätter?

Wenn sich die Blätter Ihres Einblatts gelb verfärben gibt es unterschiedliche Gründe:

  • Stickstoffmangel: Gleichmäßige Aufhellung der Blätter und gelb verfärbte, ältere Blätter
    Lösung: Wöchentlicher Einsatz eines biologischen Flüssigdüngers, der speziell auf Zimmerpflanzen abgestimmt ist, wie unser Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger.
  • Staunässe: Gleichmäßige Aufhellung der Blätter und gelbe Spitzen
    Lösung: Weniger gießen und überschüssiges Wasser entfernen.
  • Zu trockene Luft: Gelbe oder braune Blattspitzen
    Lösung: Pflanze mit Wasser besprühen.
  • Eisen- oder Magnesium-Mangel: Junge Blätter hellen sich auf, Blattadern oder Zentrum bleibt grün
    Lösung: Einblatt umtopfen, Pflanze unbedingt mit saurem Wasser gießen (kein Leitungswasser).
Einblatt mit gelben Blättern
Wenn Ihr Einblatt gelbe Blätter hat, sollten Sie schnell handeln [Foto: Elena Khairullina/ Shutterstock.com]

Tipp: Für eine effiziente Nährstoffaufnahme benötigt das Einblatt einen leicht sauren Untergrund mit einem pH-Wert von 5 – 6, weshalb es vom Gießen mit saurem Regenwasser (ca. pH 5,5) profitiert.

Warum blüht mein Einblatt nicht?

Wenn ein Einblatt nicht mehr blüht, kann dies unterschiedliche Gründe haben:

  • Ein zu heller oder viel zu dunkler Standort.
  • Zu geringe oder falsch gewichtete Nährstoffversorgung: Reine Stickstoffdünger können die Blütenbildung hemmen. Auch bei Unterversorgung wächst und blüht das Einblatt nur spärlich.

Friedenslilie vermehren

Das Einblatt lässt sich gut durch Teilung des Stockes vermehren. Bester Zeitpunkt hierfür ist das Umtopfen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Handschuhe anziehen: Der Pflanzensaft des Einblattes kann reizend wirken.
  • Die Wurzeln und Rhizome (verdickte Speicher-Sprossen) von Erde befreien.
  • Rhizom mit 3 – 4 Blättern und Wurzeln auswählen und mit einem scharfen Messer abtrennen.
  • Rhizom in einen anderen Topf einpflanzen und angießen.
  • Ableger genauso wie die Mutterpflanze pflegen.
  • Nach wenigen Wochen wird die neue Friedenslilie wachsen.

Ist das Einblatt giftig?

Ja, Spathiphyllum ist schwach giftig. Alle Pflanzenteile des Einblatts enthalten schleimhautreizende Stoffe und Oxalsäuren, die unter anderem bei Kontakt mit Pflanzensaft zu Hautreizungen führen können. Aus diesem Grund sollten Sie verhindern, dass Kinder oder Haustiere Pflanzenteile verschlucken.

Eine weitere pflegeleichte und sehr dekorative Zimmerpflanze ist die Monstera Monkey Leaf. Diese tropische Pflanze kann ebenfalls in etwas dunkleren Räumen kultiviert werden.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.