skip to Main Content

Kentiapalme: Tipps zu Kauf, Anbau & Pflege der exotischen Kentia

Die pflegeleichte Kentiapalme ist als exotische Zimmerpflanze sehr beliebt. Wir verraten, wie man die Kentiapalme richtig pflanzt und pflegt.

Kentiapalmenblatt nah
Die Kentiapalme sorgt mit ihren großen Blättern für gute Luft in den eigenen vier Wänden [Foto: Valeria Scalia/ Shutterstock.com]

Mit viel Grün besticht die Kentiapalme (Howea) und bietet so einen optischen Hingucker im Büro oder Zuhause. Doch nicht nur ihr Anblick ist erfrischend, denn sie ist außerdem eine der besten und beliebtesten luftreinigenden Pflanzen. Was man beim Kauf einer Kentiapalme beachten sollte und wie die Zimmerpflanze am besten gepflegt wird, erfahren Sie im Folgenden.

Kentiapalme

Die Kentiapalme ist eigentlich eine echte Rarität. Ursprünglich stammt sie nämlich von einer kleinen Insel vor Australien. Nur dort kommt diese Gattung in der Natur vor. Heute erfreut sie sich allerdings als Zierpflanzen weltweit großer Beliebtheit und ist in so mancher Wohnung und so manchem Büro Zuhause.

Herkunft und Eigenschaften der Kentiapalme

Die Kentiapalme ist eigentlich nur auf der etwa 15 Quadratkilometer großen Lord-Howe-Insel natürlich beheimatet. Innerhalb der Jahrtausende hat die Gattung nur zwei Arten hervorgebracht, die dort gemeinsam vorkommen. Die Forstersche Kentiapalme (Howea forsteriana) stammt aus der Küstennähe. Je weiter hinauf man steigt, desto mehr mischt sich Howea belmoreana in den Wald mit ein. Beide Arten kommen in einer Höhe von bis zu 450 Metern über dem Meeresspiegel vor.

Kentiapalmen und andere Pflanzen im Regenwald
Ein Wald voller Howea belmoreana auf der Lord-Howe-Insel [Foto: Ashley Whitworth/ Shutterstock.com]

Kentiapalme kaufen: Das sollten Sie beachten

Die Bezeichnung Kentiapalme bezeichnet also zwei Arten: Howea forsteriana und Howea belmoreana. Erstere wird typischerweise im Handel angeboten. Sie kann nahezu in jeder Gärtnerei und jedem Gartencenter erworben werden. Howea belmoreana ist wesentlich seltener und nicht so häufig zu finden. Die beiden unterscheiden sich äußerlich im kleineren Stadium kaum. Erst wenn sie einen Stamm ausbilden, wird der Unterschied deutlich. Kenner werden allerdings schon früher feststellen, dass die Wedel entweder eher aufrecht stehen, wie das bei Howea belmoreana der Fall ist, oder in elegantem Schwung herabhängen wie bei Howea forsteriana. Als Zimmerpflanze bleibt die Kentiapalme für gewöhnlich mit bis zu drei Metern verhältnismäßig klein und ist nicht sehr schnellwüchsig. Die Ansprüche der beiden Arten unterscheiden sich jedoch ein wenig, merken Sie sich deshalb, welche der beiden Arten Sie erworben haben.

Kentiapalme pflanzen: Standort und Ansprüche

Die Kentiapalme stammt aus subtropischen Wäldern, die isoliert inmitten des Meeres liegen. Die Temperaturen schwanken deshalb nur geringfügig. Die niedrigste Temperatur, die je auf der Lord-Howe-Insel gemessen wurde, betrug 0 °C am Gipfel des höchsten Berges. Am besten bleiben die Temperaturen deshalb ganzjährig über 15 °C, im Sommer darf es auch ruhig ein bisschen wärmer sein. Sie können die Pflanze dann sogar rausstellen, allerdings nicht in die pralle Sonne – Howea forsteriana wünscht sich einen halbschattigen Standort. Das Substrat sollte gut durchlässig und neutral bis leicht sauer sein. Am besten, Sie mischen normale Gartenerde mit circa einem Drittel Sand für eine verbesserte Wasserdurchlässigkeit. Gleiches gilt auch für Howea belmoreana. Diese Palmenart mag es allerdings nicht sauer, sondern hat lieber einen neutralen pH-Wert. Im Gegensatz zur Forsterschen Kentiapalme kommt Howea belmoreana auch mit Sonne gut aus.

Kentiapalme vermehren

Das Vermehren der Kentiapalme gestaltet sich leider nicht so einfach, wie bei vielen anderen Zimmer- und Gartenpflanzen. Sie funktioniert nur über Samen. Die eigene Palme zum Aussamen zu bringen, gestaltet sich eher schwierig. Die Palme wächst sehr langsam und braucht somit lange, um ins fruchtbare Alter zu kommen. Um junge Kentiapalmen anzuziehen, sollten Sie also Samen im Handel erwerben. Aber Achtung: Ein Erfolg ist nicht gewiss und benötigt viel Zeit.

Blütenstände der Kentiapalme in der Sonne
Bei Kentiapalmen sind die männlichen und die weiblichen Blüten voneinander getrennt – ohne Wind findet also keine Bestäubung wie in der Natur statt [Foto: Jojoo64/ Shutterstock.com]

Anleitung Kentiapalme aus Samen ziehen:

  • Frische und vitale Samen im Handel erwerben
  • Samen über Nacht in lauwarmem Wasser vorquellen lassen
  • Pflanzgefäß mit Kokosfasern füllen
  • Kokosfasern mit einer Sprühflasche anfeuchten
  • Samen etwa 2 cm tief in Kokosfasern drücken
  • Pflanzgefäß bis zur Keimung feucht und warm bei Zimmertemperatur halten
  • Keimung nach etwa zwei bis drei Monaten

Kentiapalme pflegen

Bei richtiger Pflege kann Ihre Kentiapalme durchaus bis zu fünfzig Jahre alt werden. Damit sie dieses hohe Alter erreicht, bedarf es allerdings der richtigen Pflege.

Kentiapalme gießen

Auf einer subtropischen Insel umgeben von Meer ist die Luft erwartungsgemäß ziemlich feucht. Damit ist die Kentiapalme also eigentlich die optimale Pflanze für das Badezimmer. Alternativ können Sie Ihre Pflanze aber natürlich auch einfach ab und zu mit Wasser ansprühen, das hilft auch gegen Staub auf den Blättern. Zum Gießen sollten Sie kalkarmes Wasser oder Regenwasser verwenden. Der Wasserbedarf der Pflanze ist eher mäßig. Gießen Sie deshalb zwar regelmäßig, aber erst, wenn das Substrat oberirdisch abgetrocknet ist. Im Winter können Sie die Gießmenge etwas reduzieren. Austrocknen sollten die Wurzeln natürlich dennoch nicht.

Kentiapalme düngen

Über die Frühjahrs- und Sommermonate können Sie dem Gießwasser Flüssigdünger beifügen. Alternativ bietet sich auch unser Plantura Bio-Universaldünger als Langzeitdünger an. Er braucht nur einmal im Frühjahr und einmal im Frühsommer in die Erde eingearbeitet zu werden und versorgt Ihre Kentiapalme dann mit allen wichtigen Nährstoffen.

Plantura Bio-Universaldünger
Plantura Bio-Universaldünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€9,99
inkl.MwSt.

Kentiapalme schneiden

Ein Rückschnitt der Kentiapalme ist nicht notwendig. Ohnehin bilden sich bei einer Haltung im Haus nur grüne Wedel aus. Braune Blätter können entfernt werden, ansonsten ist an dieser Stelle keine weitere Pflege erforderlich.

Kentiapalme im Topf vor Haus
Ein Schnitt der Palme ist nicht erforderlich, da die Palmenwedel nur langsam und in die Höhe wachsen [Foto: Sanchai Khudpin/ Shutterstock.com]

Ist die Kentiapalme giftig?

Immer wieder stellt sich die Frage, ob die schöne Palme giftig für Mensch oder Tier ist. Wir können Sie jedoch beruhigen: Die Kentiapalme ist die optimale Entscheidung, wenn Sie Kinder oder Katzen im Haus haben. Sie können sich getrost zurücklehnen, denn die Pflanze enthält keinerlei Giftstoffe. Wenn Sie sich genauer für ungiftige Zimmerpflanzen interessieren, finden Sie in diesem Artikel weitere Informationen.

Back To Top