logo

Philodendron scandens: Sorten, Pflege & Vermehrung

Der Philodendron scandens, auch Kletter-Philodendron genannt, kann die Wohnung als Kletter- oder Hängepflanze schmücken. Wie Sie die Pflanze richtig pflegen und vermehren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Philodendron scandens im Topf
Der Philodendron scandens kann als Kletter-, Ampel- oder Hängepflanze kultiviert werden [Foto: Firn/ Shutterstock.com]

Zu den pflegeleichten Blattschmuckpflanzen zählt der Philodendron scandens – wenn seine Standort- und Klimaansprüche erfüllt werden. In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht zur Herkunft, zu den schönsten Sorten sowie zu Pflege und Vermehrung des Kletter-Philodendrons.

Philodendron scandens: Herkunft und Eigenschaften

Der Kletter-Philodendron (Philodendron scandens, synonym auch Philodendron hederaceum) ist eine aus Mittelamerika und der Karibik stammende immergrüne Kletterpflanze, deren Gattungsname Philodendron (altgriechisch phílos =Freund; déndron =Baum) übersetzt „Baumfreund“ bedeutet. Am Naturstandort wachsen diese Aronstabgewächse (Araceae) im Schatten großer Bäume oder als Aufsitzer (Epiphyten) sogar auf ihren großen Nachbarn.

Unter besten Voraussetzungen kann der kletternde Philodendron zwischen 3 und 6 Meter hoch werden, wobei die am Stamm von Bäumen heraufkletternde Pflanze nur wenig ausladend wird. Der Philodendron scandens bildet herzförmige, samtig-glänzende Blätter aus, die im Alter bis zu 30 cm lang werden können. Die hell- bis dunkelgrünen Blätter wachsen an einem bis zu 10 cm langen Blattstiel heran. Als Zimmerpflanze wird der Philodendron scandens bei uns jedoch nicht so groß. Er kann sowohl als Kletterpflanze an einer Rankhilfe, als Ampelpflanze oder auch als Hängepflanze kultiviert werden. Zu einer Blütenbildung kommt es bei sehr guten Bedingungen nur sehr selten. In seiner Heimat bildet die Kletterpflanze aronstabgewächstypische Blüten mit einem Blütenstandsstiel, einem Hochblatt sowie einem Kolben aus. Besonders auffällig sind die langen Luftwurzeln, die von der Pflanze herabhängen und bei älteren Pflanzen am Naturstandort eine Länge von bis zu 6 Metern erreichen können.

Tipp: Das Fensterblatt (Monstera) wird ebenfalls häufig als Baumfreund und als Philodendron bezeichnet und als solcher verkauft. Beim Kauf ist es deshalb wichtig, auf den richtigen botanischen Namen zu achten.

Die schönsten Kletter-Philodendron-Sorten

Bei uns konnten sich vor allem zwei Philodendron-Sorten durchsetzen:

  • Philodendron scandens ‘Brasil’: Wird auch Philodendron scandens ‘Variegata’ genannt und bildet an hellen, nicht direkt sonnigen Standorten eine auffällige Blattmusterungen in Hellgrün oder Weiß aus. Er ist sehr pflegeleicht.
  • Philodendron scandens ‘Micans’: Die dunkelgrünen, samtigen Blätter haben manchmal einen leicht rotstichigen, auffälligen Blattrand.
auffällig gemusterte Blätter des Philodendron scandens 'Brasil'
Die gemusterten Blätter des Philodendron scandens ‘Brasil’ sind besonders auffälig [Foto: Firn/ Shutterstock.com]

Philodendron scandens pflanzen: Standort, Erde und Co.

Als ursprüngliche Kletterpflanze im Schatten von Bäumen ist ein halbschattiger bis absonniger Standort für den Philodendron scandens gut geeignet, wobei langes, direktes Sonnenlicht vermieden werden sollte. Durch zu intensive Mittagssonne kann es zu Sonnenbrand, Gelb- oder Braunfärbung der Blätter kommen. Die ideale Wachstumstemperatur für den Kletter-Philodendron liegt bei 20 bis 25 °C, wobei eine Minimaltemperatur von 15 °C nicht unterschritten werden sollte. In der gemäßigten Zone bietet es sich an, die Pflanze unter Glas oder ausschließlich als Zimmerpflanze zu halten. Generell sollte Zugluft vermieden werden, da andernfalls das Wachstum der Pflanze gestört wird.

Als Substrat eignet sich für den Philodendron scandens eine humusreiche und gleichzeitig kalkarme Erde, da er sehr kalkempfindlich ist. Ein lockeres Substrat erlaubt gleichzeitig eine gute Bodendurchlüftung und mindert somit die Gefahr von Wurzelfäule. Leicht saure Böden bevorzugt der Philodendron scandens gegenüber neutralen Böden. Eine hochwertige Erde – wie unsere Plantura Bio-Universalerde – bietet die ideale Grundlage für ein gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum, da sie durch einen hohen Nährstoffgehalt und einen hohen Kompostanteil die Pflanze nachhaltig versorgen kann. Wegen eines ausgewogenen Anteils an Kokosmark ist sie außerdem in der Lage, genügend Wasser für die Pflanzen zu speichern und gleichzeitig die Bodenbelüftung auf einem hohen Niveau zu halten. Zusätzlich kann eine Schicht aus Pinienrinde aufgebracht oder alternativ saures Urgesteinsmehl (aus Granit oder Basalt) mit der Erde vermischt werden, um den Boden-pH-Wert konstant leicht sauer zu halten.

Pflege von Philodendron scandens

Der Philodendron scandens ist eine sehr robuste Pflanze, die mit dem richtigen Hintergrundwissen nur wenig Pflege erfordert.

Philodendron scandens im Wald
Ursprünglich wächst der Philodendron scandens als Kletterpflanze in den Wäldern Mittelamerikas und der Karibik [Foto: Massimiliano Finzi/ Shutterstock.com]

Für die Pflanze ist es wichtig, während der Vegetation – von April bis Oktober – permanent mit Wasser versorgt zu werden. Der Philodendron scandens hat allerdings für seine Größe einen verhältnismäßig geringen Wasserverbrauch. Deshalb besteht bei übermäßigem Gießen ohne genügend großen Abfluss die Gefahr von Staunässe und somit von Wurzelfäule. Die Erde sollte daher vor jedem Gießen mit der Fingerprobe auf ihre Feuchtigkeit getestet werden. Weil der Philodendron scandens sehr kalkempfindlich ist, eignet sich als Gießwasser aufgefangenes Regenwasser oder Mineralwasser, das am besten Zimmertemperatur aufweist. Bei geringer Luftfeuchtigkeit kann die Pflanze gelegentlich mit etwas kalkfreiem Wasser besprüht werden – das sorgt für ein gutes Klima und reinigt gleichzeitig die Blätter von Staub.

Während der Vegetationsperiode sollte der Philodendron scandens alle zwei Wochen gedüngt werden, sodass die Pflanze über alle für das Wachstum wichtigen Nährelemente verfügt. Kommt es zu einem Nährstoffmangel, können sich die Blätter des Philodendron scandens verfärben und abfallen, auch das Wachstum und die Blattneubildung werden eingestellt. Um dem vorzubeugen, eignet sich ein hochwertiger Flüssigdünger, der über das Gießwasser gegeben wird, besonders gut. Unser Plantura Bio-Zimmer- und Grünpflanzendünger unterstützt das Wachstum gesunder und kräftiger Pflanzen durch ein bedarfsorientiertes Nährstoffverhältnis und einen ressourcenschonend geringeren Phosphorgehalt. Durch zusätzlich enthaltene Mikroorganismen wird die Nährstoffaufnahme aus dem Substrat gefördert und das Wurzelwachstum nachhaltig gestärkt.

Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger
Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger
Hochwirksamer Bio-Flüssigdünger
mit einem NK-Verhältnis von 3-4
für alle Zimmer- & Grünpflanzen,
unbedenklich für Haus- & Gartentiere

Alle eins bis zwei Jahre sollten Sie den Philodendron scandens umtopfen, nicht nur, weil die Pflanze größer wird, sondern auch weil jede Pflanzerde mit der Zeit zusammensackt und Spurennährstoffe – die auch in Düngern nicht alle vorhanden sind – zur Neige gehen. Der Baumfreund zeigt den Bedarf eines neuen Topfes an, indem er viele Luftwurzeln oben aus dem Topf herausschiebt und insgesamt im Wachstum stagniert.
Der neue Topf sollte gerade bei jungen Pflanzen immer um circa 20 % größer sein als der alte. Der beste Zeitpunkt für das Umtopfen ist das zeitige Frühjahr ab März, noch vor Vegetationsbeginn. Die Pflanze kann aus ihrem alten Topf entnommen und überschüssige Erde entfernt werden. Der Philodendron scandens ist dann in den neuen Topf zu setzen, bevor die dazugegebene Erde leicht angedrückt und gut angegossen wird. Gleichzeitig kann eine neue Rankhilfe mit eingesetzt werden, falls der Philodendron scandens als Kletterpflanze kultiviert wird. Dazu sollten alte Triebe vorsichtig von der alten Rankhilfe abgelöst werden, bevor diese herausgezogen wird. Die neue Rankhilfe können Sie anschließend einsetzen, bevor die Triebe mit Hilfe eines Pflanzringes oder einer Schnur daran befestigt werden. Dabei ist es wichtig, auf genügend Platz für das zukünftige Wachstum zu achten. Abschließend kann der Philodendron scandens zurück an seinen Standort gebracht werden.

Philodendron scandens mit Rankhilfe
Abstehende Blätter des Philodendron scandens können einfach zurück zur Rankhilfe geleitet werden [Foto: ClaudiaW/ Shutterstock.com]

Ein Formschnitt des Philodendron scandens ist nicht nötig, denn die Ausläufer lassen sich problemlos zurück zur Rankhilfe leiten. Werden sie zu lang für die Hängepflanze, können sie auch einfach mit einer scharfen Gartenschere abgeschnitten werden. Störende, alte und trockenen Triebe und Blätter können abgeschnitten werden, ebenso kranke Blätter.

Kletter-Philodendron überwintern

Während der Winterruhe sollte der Kletter-Philodendron an einen kühleren, zugfreien Ort gebracht werden, an dem es 16 bis 18 °C warm ist. Dafür eignen sich beispielsweise ein Wintergarten, ein helles Treppenhaus oder wenig geheizte Wohnräume. Während der Wintermonate sollten Sie die Pflanze nur zurückhaltend gießen, da die Wasseraufnahme gedrosselt ist. Der Wurzelballen darf abtrocknen, jedoch nicht austrocknen. Auf eine Düngung sollte vollständig verzichtet werden.

Philodendron scandens vermehren

Besonders einfach ist die Vermehrung des Philodendron scandens über Stecklinge. Dazu lassen sich Teilstücke der Pflanze, die mindestens ein Blatt haben, sowie Wurzelansätze verwenden. Die abgeschnittenen Pflanzenteile können in einen mit einer Erde-Sand-Mischung gefüllten Topf gesteckt und gut angegossen werden. Anschließend kann der Topf mit einer Glasscheibe oder Frischhaltefolie bedeckt werden, um ein Mikrogewächshaus zu schaffen. An einem warmen Ort von idealerweise 25 °C wurzeln die Pflanzenteile bereits nach zwei bis vier Wochen an. Gelegentlich sollte der Deckel geöffnet werden, um einem Pilzbefall vorzubeugen.

Steckling vom Philodendron scandens
Der Philodendron scandens lässt sich durch Stecklinge einfach vermehren [Foto: Olena758/ Shutterstock.com]

Ist der Philodendron scandens giftig?

Der Philodendron scandens ist milde giftig, da in fast allen Pflanzenteilen Calcium-Oxalat-Kristalle als natürlicher Fraßschutz enthalten sind. Vor allem werden die Blätter des Philodendron scandens von Katzen oft angenagt, was bei diesen zu leichten Vergiftungserscheinungen führen und langfristig die Nieren schädigen kann. Für den Menschen hingegen sind keine Fälle von Vergiftung durch Philodendron-Pflanzen bekannt.

Ihnen gefallen immergrüne, exotische Pflanzen gut, Sie finden aber blühende Pflanzen noch schöner? Dann lesen Sie auch unseren Artikel zum Einblatt.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.