Mangold-Sorten: Übersicht mit Blatt- & Stielmangold

Franziska
Franziska
Franziska
Franziska

Ich studiere ökologische Landwirtschaft an der BOKU in Wien und bin sehr pflanzen- und naturverbunden. Zuhause bewirtschaften wir einen kleinen Biobetrieb mit einigen Tieren, verschiedenen Ackerfrüchten und etwas Wald. Die Gewinnung von gesunden Lebensmitteln im Einklang mit der Natur begeistert mich jedes Mal wieder aufs Neue.

Lieblingsobst: Apfel, Birne und Zwetschge
Lieblingsgemüse: Kartoffel, Kürbis und Spinat

Die verschiedenen Mangold-Sorten bringen mehr Vielfalt, als häufig angenommen – von unterschiedlichen Wuchsformen und Farben bis zu den Verarbeitungsmöglichkeiten.

Mangold mit roten Stielen
Mangold scheint etwas aus der Mode gekommen – das Gemüse hat es aber in sich [Foto: photolike/ Shutterstock.com]

Der fast vergessene Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris) birgt eine erstaunliche Sortenvielfalt. Grundsätzlich wird zwischen Stiel- oder Rippenmangold und Schnitt- oder Blattmangold unterschieden. Die Blätter können entweder glatt oder gekräuselt sein und die Farbe der Stiele und Blattadern reicht von Weiß über Grün zu Gelb, Orange und Rottönen. Im Folgenden haben wir für Sie einige bekannte Mangold-Sorten für den heimischen Garten aufgelistet.

Mangold-Sorten: Blattmangold

Schnitt- oder Blattmangold gehört zur Cicla-Gruppe und wächst vergleichbar mit Spinat (Spinacia oleracea). Hier werden die Blätter geerntet und ähnlich wie Spinat entweder roh oder gekocht zubereitet. Nach der Ernte treibt der Blattmangold erneut aus. Oft ist er das erste grüne Gemüse, das nach der Winterpause geerntet wird. Der Anbau der meisten Mangold-Sorten aus der Cicla-Gruppe gelingt auch wunderbar auf dem Balkon oder der Terrasse.

  • ˈCharlieˈ: Diese bekannte Blatt-Mangold-Sorte mit dekorativen, grünen Blättern und dunkelroten Stielen kann jung geerntet werden und wird gerne als „Baby Leaf“ in Salaten verwendet.
  • ˈGrüner Schnittˈ: Diese Sorte ist für ihre feinen, zartgrünen Blätter bekannt. Außerdem ist sie schon sehr früh reif und darf schon nach 8 Wochen geerntet werden.
  • ˈVerde da Taglioˈ: Die italienische Sorte trägt leuchtend grüne Blätter, die zart schmecken. Man kann sie entweder wie Spinat kochen oder jung und roh in Salaten verwenden. Es sind ungefähr 3 Ernten pro Jahr möglich, teilweise auch mehr.
  • ˈEwiger Spinatˈ: Diese alte Sorte, die frosthart und ertragreich ist, hat zarte Stängel. Die Blätter zeichnen sich durch ein etwas nussiges Aroma aus.
Junge Schnittmangold-Blätter
Beim Schnittmangold werden die jungen Blätter geerntet und verwertet [Foto: sophiecat/ Shutterstock.com]

Stielmangold-Sorten

Der Stiel- oder Rippenmangold gehört zur Flavescens-Gruppe und zeichnet sich durch deutlich längere und stärkere Stiele und Blattrippen aus. Hier werden die verschiedenfarbigen Blattrippen und Stiele in unterschiedlicher Weise zubereitet. Die Pflanzen benötigen etwas mehr Platz, da sie oft große Blätter ausbilden.

Stielmangold-Sorten mit weißen Stielen

Stielmangold mit weißen Stielen zeichnet sich oft durch eine robuste Wuchsform und hohe Erträge aus. Zudem ist er ein leckeres Gemüse, das bereits im Frühjahr geerntet werden kann.

  • ˈFordhook Giantˈ: Es handelt sich um eine der wüchsigeren Mangold-Sorten mit bis zu 100 cm Höhe. ˈFordhook Giantˈ trägt weiße, breite Stängel mit grünen und stark gekräuselten Blättern. Die altbewährte Sorte ist sehr schmackhaft.
  • ˈGenfer Krautstielˈ: Die robuste Mangold-Sorte aus der Schweiz kann gut im Freien überwintert werden und bringt bereits im zeitigen Frühjahr Blattgemüse hervor. Sie hat extrem breite, weiße Blattstiele mit grünen, gekräuselten Blättern.
  • ˈGlatter Silberˈ: Der klassische Stielmangold mit breiten, silberweißen Blattrippen und dunkelgrünem Blatt ist äußerst robust und ertragreich.

Tipp: Wie Sie Mangold erfolgreich anbauen, erklären wir in unserem Spezialartikel. Hier erfahren Sie alles rund um die Aussaat, Pflanzung und Pflege der Pflanze.

  • ˈLucullusˈ: Diese Sorte zeichnet sich durch ihre dünnen, weißen Stiele und einen hohen, sehr zarten Blattanteil aus. Die frühreife Sorte wird bei zeitiger Ernte auch als Salat verwendet.
  • ˈWalliserˈ: Er hat eine gute Schossfestigkeit und ist äußerst aromatisch. Die Sorte besitzt weiße, breite Blattrippen und hellgrünes Blattwerk.
  • ˈWhite Silverˈ: Die Mangold-Sorte hat breite, silberweiße Stängel und dunkelgrünes Blattwerk. ˈWhite Silverˈ soll besonders vitaminreich sein, weshalb er bevorzugt in Rohkostsalaten verwendet wird.
Mangold 'White Silver'
Die Sorte ˈWhite Silverˈ enthält besonders viele Vitamine [Foto: milart/ Shutterstock.com]

Stielmangold-Sorten mit bunten Stielen

Die Stiele dieser Mangold-Sorten stechen in leuchtenden Farben aus dem Gemüsebeet hervor. Sie werden nicht nur als Gemüse, sondern teilweise auch als Zierpflanzen kultiviert.

  • ˈBright Yellowˈ: Die beliebte Sorte mit breiten, leuchtend gelben Blattrippen, die schon von weitem leuchten, gilt als robust und pflegeleicht.
Gelber Mangold im Beet
Die Stängel gelben Mangolds sehen nicht nur gut aus, sie sind auch noch sehr schmackhaft [Foto: Rachel Benn/ Shutterstock.com]
  • ˈFeurioˈ: Wie der Name schon vermuten lässt, besitzt diese Sorte leuchtend rote Stängel und sogar die grünen Blätter haben einen leichten Rotstich. Dieser rote Mangold ist aromatisch und lecker.
Roter Mangold
Beim Mangold ˈFeurioˈ haben sogar die Blätter einen Rotstich [Foto: Shen Stone/ Shutterstock.com]
  • ˈRhubarb Chardˈ: Die schöne Mangold-Sorte mit rubinroten Stängeln und dunkelrot-grünen Blättern eignet sich gut als Zierpflanze. Auch zum Verzehr ist sie durch ihr intensives Aroma beliebt.
Mangold 'Rhubarb Chard'
Typisch für ˈRhubarb Chardˈ sind die roten Blattadern und Stiele [Foto: meunierd/ Shutterstock.com]
  • ˈOrange Fantasiaˈ: Die intensiv gelben Stiele dieser Sorte können sogar bis ins Orange übergehen. Diese Mangold-Sorte ist vielfältig in der Küche einsetzbar.
Mangold mit orangenen Stielen
Die orangenen Stiele von ˈOrange Fantasiaˈ leuchten schon von Weitem [Foto: AppleEyesStudio/ Shutterstock.com]
  • ˈPeppermint Twistˈ: Die Stiele dieser Sorte sind weiß und pink gestreift. Außerdem überzeugt ˈPeppermint Twistˈ durch ihren hoch aromatischen Geschmack.
Mangold mit pink-weiß gestreiftem Stiel
ˈPeppermint Twistˈ erkennen Sie am weiß-pink gestreiften Stiel [Foto: Dolores M. Harvey/ Shutterstock.com]

Tipp: Oft werden verschiedene, bunte Mangoldsorten in einer Mischung zusammen verkauft, als sogenannter Mangold ‘Rainbow’.

Haben Sie eine interessante Mangold-Sorte gefunden? Dann ist es Zeit, den Anbau im eigenen Garten auszuprobieren. Wie Sie Mangold richtig ernten und lagern, erfahren Sie hier.

Jetzt zur Garten-Post anmelden