logo

Bienenfreundliche Kräuter: Unsere Top 10

Kräuter sind nicht nur bei Menschen beliebt, sondern bereichern auch den Speiseplan von Bienen. Hier finden Sie 10 bienenfreundliche Kräuter für Garten und Balkon.

Biene auf Thymian-Blüten
Bienen kann man auch mit blühenden Kräutern unterstützen [Foto: nnattalli/ Shutterstock.com]

Nützlinge wie Bienen und Hummeln sind extrem wichtig für unser Ökosystem und die Artenvielfalt. Leider finden aber viele Bienen durch einseitige Gartengestaltung und bienenunfreundliche Pflanzen nicht genügend Nahrung, um über die Runden zu kommen. Wer die fleißigen Nützlinge unterstützen will, greift nicht selten zu bienenfreundlichen Blumen. Diese sind im ersten Moment zwar schön, haben aber außer ihrem attraktiven Aussehen oft keinen weiteren Nutzen. Zusätzlich liegt die Blütezeit vieler Blumen geballt im späten Frühjahr und Sommer – für Bienen ist es jedoch wichtig, dass sie auch im zeitigen Frühjahr oder im Spätsommer mit genügend Nahrung versorgt werden. Hier kommen die bienenfreundlichen Kräuter ins Spiel: Wer nicht nur den Bienen, sondern auch sich selbst etwas Gutes tun möchte, kann ebenfalls zu bekannten Küchenpflanzen greifen. Diese schmecken nicht nur uns Menschen, sondern bieten mit ihren Blüten auch eine gute Nahrungsquelle für Bienen, da die Blütezeit verschiedener Kräuter oft über das ganze Jahr verteilt ist. Welche Kräuter besonders gut für Bienen sind, erfahren Sie im Folgenden.

1. Salbei

Salbei (Salvia) ist den meisten sicherlich als Heilpflanze oder Küchengewürz bekannt. Doch nicht nur als kräftiges Gewürz oder selbstgemachter Tee lässt sich die Pflanze einsetzen: Mit ihren violetten Blüten ist die Pflanze für Bienen ein kleines Paradies, das vor allem Wildbienen und Hummeln anlockt. Als besonders bienenfreundliche Kräuter gelten neben dem Echten Salbei (Salvia officinalis) der Schopfsalbei (Salvia viridis) und der Muskatellersalbei (Salvia sclarea). Während der Echte Salbei von Mai bis Juni blüht, blüht der Muskatellersalbei von Juni bis August und der Schopfsalbei von Juli bis September – so können Sie alleine bereits durch die Anpflanzung verschiedener Salbeisorten eine stabile Nahrungsgrundlage für Bienen vom Frühjahr bis in den Spätsommer schaffen.

2. Thymian

Thymian (Thymus) ist für mediterrane Speisen ein absolutes Muss, er kann als Tee aber auch hustenlindernd wirken. Doch nicht nur sein Aroma, sondern auch seine außerordentlich schönen Blüten machen das Küchenkraut so beliebt: Violette, rosafarbene und weiße Blütenteppiche schmücken die Pflanze je nach Art von Juni bis in den Oktober hinein. Dabei lockt Thymian Bienen zuverlässig an, denn das blühende Kraut hat einen besonders hohen Nektarwert und bietet damit eine gute Grundlage für die Nahrungssuche im Sommer.

Biene auf lila Thymian-Blüten
Blühender Thymian wird von Bienen gerne angeflogen [Foto: Peter Maerky/ Shutterstock.com]

3. Borretsch

Borretsch (Borago officinalis), auch Bohnenkraut genannt, zählt zu den besonders bienenfreundlichen Kräutern, die man im Garten anbauen kann. Die dekorativen, sternförmigen Blüten des Borretsches bieten Bienen eine gute Nektarausbeute und sind auch für Menschen hübsch anzusehen. Besonders ihre lange Blütezeit, die im Mai beginnt und bis in den September reichen kann, sorgt für die Beliebtheit von Borretsch bei Bienen. Neben ihrem guten Aussehen und der langen Blüte punkten die blühenden Kräuter aber auch mit ihrer anspruchslosen Art und ihrem angenehmen Geschmack.

4. Ysop

Ysop (Hyssopus officinalis) gehört wohl eher zu den unbekannteren Gewürzpflanzen. Trotzdem lohnt es sich, die mehrjährige Pflanze anzubauen, denn das mehrjährige Kraut gilt nicht nur als besonders schmackhaft, sondern zieht auch Bienen wie magisch an. Tatsächlich sind die blauvioletten und rosafarbenen Blüten des Ysops bei Bienen so beliebt, dass die Pflanze umgangssprachlich auch Bienenkraut genannt wird. Dabei ist besonders die lange und ausdauernde Blüte der Pflanze, die von Juli bis in den Oktober dauert, einer der Hauptgründe, warum Ysop zu den bienenfreundlichen Kräutern zählt.

Lila Ysop-Blüten mit Biene
Blühende Kräuter wie der Ysop sind bei Bienen sehr beliebt [Foto: Marina VN/ Shutterstock.com]

5. Zitronenmelisse

Das frische Aroma der Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ist bei Menschen sehr beliebt und wird gerne für Speisen und Getränke verwendet. Neben ihrer Verwendung für Tees und Süßspeisen wird die Zitronenmelisse von Bienen auch gerne als Nahrungsquelle genutzt. Die kleinen, beinahe unauffälligen Blüten der Pflanze zeigen sich ab Juni und locken neben Bienen auch Hummeln an.

6. Rosmarin

Mit seiner Blüte zwischen März und April gehört der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) zu den ersten bienenfreundlichen Kräutern, die blühen. Damit erfüllt das Kraut eine besonders wichtige Aufgabe, denn während Nektar im Sommer oft im Überfluss vorhanden ist, sind Nahrungsquellen für Bienen im zeitigen Frühjahr oft rar gesät. Doch das blühende Kraut ist nicht nur für Bienen ein Genuss: Auch Menschen erfreuen sich an den farbenfrohen Blüten und an dem charakteristischen Aroma des mediterranen Gewürzes.

Tipp: Unsere Plantura Bienenweide enthält eine Vielzahl an bienenfreundlichen Blumen- und Kräuterarten. So können Sie Bienen und Hummeln optimal mit Nahrung versorgen und Ihren Garten in in wahres Bienenparadies verwandeln.

Plantura Bienenweide
Plantura Bienenweide
Über 20 ein- & mehrjährige Arten für
Bienen, Hummeln & Co, pflegeleichter
Blütentraum in Beet, Topf & Balkonkasten

7. Bergbohnenkraut

Bergbohnenkraut (Satureja montana) ist mit seinem kräftigen Aroma eine tolle Ergänzung zu herzhaften Speisen und wird besonders häufig zum Würzen von Bohnen benutzt. Zusätzlich gilt die Pflanze als besonders pflegeleicht, anspruchslos und bildet schnell einen kleinen Rasenteppich. Von Juli bis Oktober zeigt die Pflanze ihre kleinen Blüten und zieht damit zuverlässig Bienen und andere Nützlinge an, die dem bienenfreundlichen Kraut nicht widerstehen können.

Weiße Bergbohnenkraut-Blüten
Die kleinen Blüten des Bergbohnenkrautes wirken wie ein Bienenmagnet [Foto: ChWeiss/ Shutterstock.com]

8. Oregano

Oregano (Origanum) gehört wohl zu den Kräutern, die in keinem Garten fehlen dürfen. Besonders in der mediterranen Küche wird beinahe jedes Gericht mit den würzigen Pflanzen abgeschmeckt. Doch wussten Sie, dass das Kraut auch gut für Bienen ist? Besonders Wildbienen und Hummeln lieben die weiß-rosa Blüten des bienenfreundlichen Krautes, welche sich zwischen Juli und August an der Pflanze zeigen.

9. Liebstöckel

Mit seinem intensiven Geschmack ist Liebstöckel (Levisticum officinale) besonders für Suppen und Eintöpfe eine tolle Bereicherung, weshalb die Pflanze auch als Maggikraut bekannt ist. Doch auch für Bienen ist Liebstöckel attraktiv: Von Juni bis in den August steht die Blüte des Liebstöckels für Insekten zur Verfügung. Zwar sind ihre gelb-grünen Blüten eher unscheinbar, dennoch ist das Kraut ideal für Wildbienen und Hummeln als Nahrungslieferant geeignet.

Gelbe Liebstöckel-Blüten
Trotz unauffälliger Blüten ist der Liebstöckel ein bienenfreundliches Kraut [Foto: Tomanovic Violeta/ Shutterstock.com]

10. Minze

Minze (Mentha) ist derzeit wohl eines der beliebtesten Gewürze in vielen Gärten. Sie wird besonders gerne zu Getränken oder süßen Naschereien verarbeitet. Gerade die zahlreichen Minzarten und die damit verbundene aromatische Vielfalt machen die Pflanze so begehrt. Doch auch bei Nützlingen steht die Minze hoch im Kurs: Sie gehört zu den Pflanzen, die sich als Kräuter für Bienen und Schmetterlinge eignen. Die Pfefferminze (Mentha × piperita) blüht dabei von Juni bis August. Andere Minzarten blühen jedoch auch zu anderen Zeitpunkten – wie die Grüne Minze (Mentha spicata), die von Juli bis September blüht. Besonders kleinere Wildbienenarten profitieren von der bienenfreundlichen Pflanze. Übrigens: Auch wenn die Katzenminze (Nepeta cataria) trotz ihres Namens nur entfernt mit der Minze verwandt ist, lockt auch sie kleine Nützlinge wie Wildbienen mit ihrer von Juli bis September reichenden Blüte zuverlässig an.

Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für aromatische Kräuter sowie zur
erfolgreichen Aussaat, Stecklings-
vermehrung & zum Pikieren
 
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top