skip to Main Content

Buchvorstellung „Regrow your Veggies“

Gemüsereste nachwachsen zu lassen funktioniert nicht nur kinderleicht – es macht auch große Freude. Mehr zu unserem Buch über das Regrowing gibt es hier.

Buch Regrow your veggies auf Holztisch

In “Regrow your veggies” gibt es alles Wissenswerte zum Thema Regrowing

Wer kennt das nicht: Man schneidet allerhand Gemüse für einen Salat auf und die nicht verwertbaren Strünke fliegen in den Mülleimer. Dass man diesen „Abfällen“ nochmal neues Leben schenken kann, erfordert nicht viel Mühe und belohnt einen mit selbstgezogenem Regrow-Gemüse.

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute unser erstes Praxisbuch vorstellen zu dürfen, das vor wenigen Tagen im Ulmer Verlag erschienen ist: „Regrow your Veggies“ liefert Ihnen anschauliche Anleitungen und Informationen, wie man die verschiedensten Pflanzen nachwachsen lassen kann: Von Lauchzwiebeln über Basilikum hin zu Avocados. Am Ende des Artikels haben wir außerdem ein Gewinnspiel für Sie vorbereitet, bei dem Sie eines von drei Büchern gewinnen können!

Um etwas näher auf unser Buch einzugehen, haben wir unserer Plantura Mitarbeiterin und Haupt-Autorin von „Regrow your Veggies“ Melissa ein paar spannende Fragen gestellt.

Autorin Melissa beim Einkaufen

Melissa, viele Leute haben vielleicht noch nie etwas von „Regrowing“ gehört. Wie würdest Du es in wenigen Sätzen erklären?

Regrowing bedeutet nichts anderes, als Gemüsereste wiederzuverwenden, um sie erneut nachwachsen zu lassen und ihnen somit ein neues Leben zu schenken. Ein Beispiel: Der untere Teil der Lauchzwiebeln landet für gewöhnlich im Müll. Wenn man die Würzelchen allerdings für ein paar Tage in ein Wasserglas stellt und danach in Erde umtopft, dann wachsen die Lauchzwiebeln fröhlich weiter. Das ist somit dann schon Regrowing.

Geht das denn so einfach?

Das kommt ganz darauf an 😉 Es gibt einige Pflanzen, mit denen es ziemlich leicht und auch schnell geht. Andere wiederum brauchen etwas mehr Zeit und Zuwendung.

Welches Gemüse würdest Du denn Anfängern empfehlen?

Ganz klar Lauchzwiebeln, Romana-Salat und Lauch – diese drei sollten wirklich bei jedem klappen.

Was ist eher etwas für Fortgeschrittene?

Etwas schwierige Kandidaten sind beispielsweise der Galgant oder auch die Ananas. Die ist natürlich tropische Temperaturen gewohnt, weshalb es in unseren klimatischen Bedingungen fast unmöglich ist, eine kleine Frucht nachzuziehen. Aber dafür hat man eine tolle Zimmerpflanze und das sogar ganz umsonst.

Was sind denn für dich die Vorteile des Regrowings?

Da gibt es meiner Meinung nach natürlich viele (lacht). Zum einen finde ich es schön, dass man durch das Regrowing Müll vermeidet. Zudem kann man den Pflanzen beim Wachsen förmlich zuschauen und das auf dem Fensterbrett. Somit ist Regrowing auch etwas für Leute, die vielleicht keinen eigenen Garten haben. Und auch für Kinder finde ich es eine tolle Möglichkeit, ein Wunder der Natur so direkt mitzubekommen.

Also ist Regrowing etwas für die ganze Familie?

Ja, klar – da gibt es keine Altersbeschränkung. Schon die Kleinsten können mit ein bisschen Hilfe mitmachen und die Freude am eigenen Anbau entdecken. Ich würde mich freuen, wenn Eltern oder auch Großeltern mit den Kleinen zusammen die verschiedensten Pflanzen ausprobieren und dabei gemeinsam mehr darüber lernen.

Was steckt denn hinter dem Regrowing? Wieso kann man bestimmte Pflanzen so leicht nachwachsen lassen?

Hinter dem Regrowing steckt ein ganz natürlicher Prozess, der sich vegetative Vermehrung nennt. Viele Hobbygärtner werden das vermutlich von der Stecklingsvermehrung kennen. Bei der vegetativen Vermehrung findet keine Bestäubung statt, für die eine weibliche und eine männliche Pflanze von Nöten wären. Die vegetative Vermehrung wird auch als ungeschlechtliche Vermehrung bezeichnet, da aus der gleichen Pflanze eine Neue gewonnen wird. Somit ist die nachwachsende Pflanze ein Klon der vorherigen, da die beiden Pflanzen das exakt gleiche genetische Material besitzen. Aber wie gesagt, ist das ein Prozess, der so auch in der Natur vorkommt.

Zu guter Letzt: Was erwartet die Leser in Deinem Buch?

Das Buch ist eine Mischung aus genauen Regrow-Anleitungen zu über 20 Pflanzen und schönen Bildern sowie ansprechenden Zeichnungen, um alle wichtigen Schritte zu verdeutlichen. Natürlich gibt es auch spannende Hintergrundinformationen und Experten-Tipps, damit alles klappt. Mein oberstes Ziel ist es, dass das Buch den Lesern Freude bereitet und ihnen das Regrowing näherbringt.

Romana-Salat Regrowing

Romana-Salat lässt sich ganz leicht per Regrowing vermehren

Ein ausführliches Interview für die Büchermenschen gibt es hier.

"Regrow your veggies - Gemüsereste ganz einfach nachwachsen lassen"

Schritt für Schritt Anleitungen, wie man aus den vermeintlichen Küchenabfällen von über 20 Gemüsesorten wieder neue Pflanzen nachwachsen lassen kann.

 
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top