skip to Main Content

Pflanzen für den Balkon: Unsere Top 15

Wer braucht schon einen Garten? Diese fünfzehn Pflanzen bestimmt nicht, denn sie lassen sich auch auf dem Balkon problemlos anbauen.

Kräuter und Gemüse in Töpfen an einem Balkongeländer

Auf dem Balkon lassen sich viele Pflanzen anbauen, so auch Kräuter und Gemüse. [Foto: Franz Peter Rudolf/ Shutterstock.com]

Leider ist nicht jeder mit einem Garten gesegnet – auf das Gärtnern müssen Sie aber glücklicherweise trotzdem nicht verzichten: Denn wer einen Balkon hat, kann sich hier sein eigenes grünes Paradies erschaffen. Viele blühende Schönheiten, Gemüse, Beeren und sogar manche Bäume können hier problemlos angebaut werden und verwandeln den Balkon so in einen kleinen Garten. Welche Pflanzen sich besonders gut für den Balkon eignen, erfahren Sie hier.

Pflanzen für den Balkon

Egal, ob hübsche Zierpflanze oder praktisches Gemüse – es gibt eine Vielzahl von Pflanzen, die auch auf dem Balkon gedeihen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Pflanzen, die auf jeden Fall einen Platz auf Ihrem Balkon verdient haben.

15. Goldmarie

Strahlende Blütenfarben auf dem Balkon verspricht auf jeden Fall die Goldmarie (Bidens ferulifolia). Mit ihren leuchtend goldgelben Blüten ist die Pflanze ein richtiger Hingucker, der mit der Sonne um die Wette funkelt. Zusätzlich verzaubert die Goldmarie auch Ihre Nase mit ihrem honigsüßen Duft. Gleichzeitig beeindruckt die Blume mit ihrer pflegeleichten Art und Schnellwüchsigkeit – so verwandelt sie im Nu den leeren Balkon in ein blühendes Paradies.

Ein Feld voller gelber Goldmarien

Die Goldmarie bringt strahlende Farbe auf den Balkon. [Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/ Shutterstock.com]

14. Salbei

Bereits seit der Antike ist Salbei (Salvia officinalis) eine beliebte Heilpflanze und auch heute erfreut sich der Halbstrauch immer noch großer Bekanntheit. Aber nicht nur seine heilenden Eigenschaften machen den Salbei so beliebt – als Gewürz für Fleisch, Fisch und Wild macht die Pflanze ebenfalls keine schlechte Figur. Auf dem Balkon gedeiht der Salbei ebenso prächtig wie im Beet, solange er an einem warmen und sonnigen Standort steht.

Salbei in einem Topf auf einem Balkon

Auch Salbei gedeiht auf dem Balkon prächtig.[Foto: Massimo Parisi/ Shutterstock.com]

13. Tomate

Nicht nur im Garten ist die Tomate (Solanum lycopersicum) ein wahrer Klassiker – auch auf dem Balkon lässt sie sich wunderbar anbauen. Am besten eignet sich hierfür ein Südbalkon, denn die Tomate ist eine richtige Sonnenanbeterin. Außerdem sollte der Kübel, in welchen man die Tomate pflanzen will, mindestens zehn Liter fassen. Beachtet man diese Punkte, kann man schon bald frische Tomaten direkt auf dem eigenen Balkon essen. Ein kleiner Tipp: Obwohl alle Tomatensorten auf dem Balkon angebaut werden können, eignen sich am besten Buschtomaten, denn diese wachsen recht niedrig und kompakt.

Kleine Tomaten in Töpfen auf einem Balkon

Die Tomate fühlt sich besonders auf dem Südbalkon wohl. [Foto: vaivirga/ Shutterstock.com]

12. Olivenbaum

Zugegeben, mit einer Höhe von bis zu 1,5 m ist ein Olivenbaum (Olea europaea) nur für größere Balkone geeignet. Hat man aber Platz für einen Olivenbaum im Topf, wird man es nicht bereuen. Mit seiner glatten, silbrigen Rinde und den silbergrünen Blättern ist der Baum eine wahre Schönheit und bringt mediterranes Ambiente auf jeden Balkon. Außerdem erfreuen selbstfruchtende Sorten ihre Besitzer jedes Jahr mit den leckeren Oliven. Damit sich der Olivenbaum wohlfühlt, braucht er einen warmen und sonnigen Platz (beispielsweise auf einem Südbalkon). Außerdem sollten die Bäume keinem Frost ausgesetzt werden und lieber im Haus überwintern.

Ein Olivenbaum und andere Pflanzen auf einem sonnigen Balkon

Der Olivenbaum ist nur für größere Balkone geeignet. [Foto: Ania K/ Shutterstock.com]

11. Glockenblume

Märchenhaft sehen fast alle Glockenblumen (Campanula) aus. Doch die Vielfalt in dieser Pflanzengattung ist unglaublich: Beinahe 3000 Arten umfasst sie – von der nur 10 cm großen Zwergglockenblume (Campanula cochleariifolia) bis zur 2 m großen Dolden-Glockenblume (Campanula lactiflora). Für den Balkon hat sich vor allem die Teppich-Glockenblume (Campanula portenschlagia) bewährt – diese bildet nicht nur einen wunderschönen violett-blauen Blütenteppich, sondern ist auch bis -20 °C winterhart.

Ein Busch lilaner Glockenblumen

Mit ihrer Blütenfarbe sehen die Glockenblumen märchenhaft aus. [Foto: Scisetti Alfio/ Shutterstock.com]

10. Thymian

Für aromatischen Duft auf dem Balkon sorgt der Thymian (Thymus vulgaris) mit Leichtigkeit. Wie die meisten mediterranen Kräuter kann auch er problemlos auf einem Balkon wachsen, solange er einen sonnigen Platz bekommt. Einen Platz für ihn zu finden, lohnt sich aber garantiert: Thymian schmeckt nicht nur in mediterranen Gerichten und auch zu Fleisch und Fisch traumhaft lecker, sondern man kann aus der Heilpflanze auch erkältunglindernde Tees zubereiten. Im Sommer beeindruckt der Thymian außerdem mit seinen wunderschönen violetten Blüten.

Thymian Zweige

Thymian sorgt für aromatischen Duft auf dem Balkon. [Foto: EQRoy/ Shutterstock.com]

9. Himbeeren

Normalerweise kennen wir Himbeeren (Rubus idaeus) nur aus dem Garten, schließlich braucht die Pflanze extrem viel Platz und bildet eine Reihe von Wurzeln aus. Wer jedoch nicht auf die süßen Beeren verzichten will, kann glücklicherweise auf spezielle Himbeersorten zurückgreifen: Diese Balkonhimbeeren wachsen sehr kompakt und eignen sich damit perfekt für den Anbau im Topf. Besonders zu empfehlen sind dabei sogenannte Two-Timer-Sorten: Diese können gleich zweimal im Jahr geerntet werden.

Himbeeren an einem dünnen Zweig

Balkonhimbeeren brauchen wenig Platz, denn sie wachsen sehr kompakt. [Foto: pixularium/ Shutterstock.com]

8. Tränendes Herz

Normale Blüten sind Ihnen zu langweilig? Dann probieren Sie doch mal das Tränende Herz (Dicentra spectabilis) aus. Die mehrjährige Staude beeindruckt mit ihrer extravaganten Blütenform, die wirklich an ein Herz mit einer Träne daran erinnert. Auch am Balkon ist das Tränende Herz ein eindrucksvoller Hingucker, der auch dunkle Ecken mit seinen Farben verzaubert – im Gegensatz zu vielen anderen Blumen ist das Tränende Herz nämlich eine Schattenpflanze.

Blüten des Tränenden Herzens an einem Zweig

Das Tränende Herz beeindruckt mit der extravaganten Blütenform. [Foto: SNEHIT/ Shutterstock.com]

7. Kartoffeln

Dass Kartoffeln (Solanum tuberosum) sich nur im Garten anbauen lassen, ist ein verbreiteter Irrglaube – tatsächlich lassen sich die Pflanzen auch super auf dem Balkon kultivieren. Wichtig ist hier vor allem das richtige Anbaugefäß, denn die Kartoffel braucht genügend Platz, um viele Knollen zu bilden. Ein selbstgebauter Kartoffeltopf oder das Pflanzen der Kartoffel in einen Erdsack sind ideal, um die Kartoffel auf dem Balkon anzubauen. Für den Anbau im Topf geeignet sind beinahe alle Kartoffelsorten, besonders hohe Erträge erzielen aber die ‚Blaue Anneliese‘ und die bekannte ‚Linda‘.

Kartoffeln in einem aufgeschnittenen Topf

Mit einem selbstgebauten Kartoffeltopf wächst die Knolle auch auf dem Balkon.

6. Fuchsie

Nicht jeder hat das Glück, mit einem sonnigen Balkon gesegnet zu sein. Wer trotzdem nicht auf schöne Blüten verzichten will, sollte sich die Fuchsie (Fuchsia) einmal näher anschauen. Die Fuchsie fühlt sich tatsächlich im (Halb-)Schatten am wohlsten und gilt als überaus pflegeleicht und robust. Mit ihren zweifarbigen Blüten, die es dank vieler Sorten in allerlei Farbvarianten gibt, verzaubert die Fuchsie auch schattige Balkons und gilt nicht zu Unrecht als eine der beliebtesten Kübelpflanzen überhaupt.

Eine Fuchsie im Topf mit pink-lila Blüten

Die imposante Fuchsie mag es gerne schattig. [Foto: Natashka-mamashka/ Shutterstock.com]

5. Clematis

Schnöde Balkongitter aus Metall sehen meistens nicht besonders dekorativ aus. Zum Glück kann die Clematis (Clematis) das ändern. Als Kletterpflanze will die Waldrebe, wie die Clematis auch heißt, hoch hinaus und bedeckt in kürzester Zeit das Geländer. Bei den vielen Sorten der Clematis ist nicht nur für jeden Garten etwas dabei, mit ihren dichten Blättern und den leuchtenden Blüten bildet sie auch einen tollen Sichtschutz. Doch nicht nur Menschen finden die schönen Blüten der Clematis toll – auch Nützlinge wie Bienen und Schmetterlinge lieben die Blume.

Clematis mit pinken Blüten

Die Clematis bildet einen dekorativen Sichtschutz. [Foto: Anna Tkach/ Shutterstock.com]

4. Radieschen

Wer zum ersten Mal Gemüse auf dem Balkon anpflanzen will, sollte sich auf jeden Fall das Radieschen (Raphanus sativus var. sativus) näher angucken: Pflegeleicht und auch für Anfänger geeignet lässt sich das Radieschen problemlos im Topf oder Blumenkasten anbauen. Über den ganzen Sommer hinweg kann man die gesunde Wurzel immer wieder neu pflanzen und dann frisch vom Balkon genießen.

Radieschen in einem Topf

Radieschen sind perfekt für Anfänger geeignet. [Foto: cha_cha/ Shutterstock.com]

3. Lavendel

Ein echtes Multitalent auf dem Balkon ist der Lavendel (Lavandula angustifolia). Bekannt ist der Lavendel ja besonders für seine lila Blüten und sein intensives Aroma. Doch die Pflanze kann noch viel mehr, als nur schön auszusehen und zu riechen. Als Heilpflanze hat der Lavendel eine beruhigende Wirkung und hilft beim Einschlafen. Fiese Insekten mögen den Geruch dagegen gar nicht – Lavendel wirkt deshalb mückenabwehrend und hält auch lästige Motten fern. Doch auch in der Küche ist Lavendel nicht zu verachten: Nur wenige wissen, dass man sowohl Süßspeisen als auch herzhafte Gericht wunderbar mit Lavendel verfeinern kann. Unser Plantura Bio-Universaldünger versorgt Ihren Lavendel mit den notwendigen Nährstoffen.

Plantura-Universaldünger mit Lavendel vor schwarzem Hintergrund

Unser Plantura Bio-Universaldünger sorgt für gesunde Pflanzen auf Ihrem Balkon.

2. Scheinbeere

Während im Sommer die meisten Balkons mit wunderschönen Blüten und Pflanzen glänzen, fehlt im Winter bei vielen jeglicher Blätterschmuck. Aber das muss nicht sein: Auch im Winter können Sie Ihren Balkon mit Pflanzen wie der Scheinbeere (Gaultheria procumbens) verschönern. Bereits im Frühling ist die Scheinbeere mit ihren weiß-rosa Blüten eine wahre Zier und lockt auch viele Nützlinge an. Im Herbst und Winter zeigt sie aber erst ihr volles Potenzial: Rote, aromatische, duftende Früchte und teils bronzerotes Laub verwandeln die Pflanze in einen echten Hingucker.

Rote Scheinbeeren mit grünen Blättern

Die Scheinbeere verschönert den Balkon auch in der kalten Jahreszeit. [Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/ Shutterstock.com]

1. Erdbeere

Was wäre ein Sommer ohne Erdbeeren (Fragaria)? Unsere Lieblingsbeeren dürfen natürlich auch auf dem Balkon nicht fehlen, denn am besten schmecken sie, wenn man sie direkt von der Pflanze nascht. Zum Glück lässt sich die Erdbeere auch super auf dem Balkon anbauen: In Balkonkästen fühlen sich viele Pflanzen genauso wohl wie im Beet, solange sie genug Sonnenlicht bekommen. Hängende Erdbeersorten lassen sich auch wunderbar in einer Blumenampel pflanzen – so nehmen sie weniger Platz in Anspruch. Wer fast gar keinen Platz auf dem Balkon hat und trotzdem nicht auf die leckeren Beeren verzichten will, kann die Erdbeere auch vertikal anbauen. Das spart nicht nur Platz, sondern sieht auch noch toll aus.

Erdbeeren in einem Topf in der Sonne

Die süße Erdbeere braucht viel Licht: Ideal für den Balkon. [Foto: Maljalen/ Shutterstock.com]

Frederike

Ich bin Studentin der Agrarwissenschaften und ein richtiges Dorfkind. Zuhause habe ich einen kleinen Gemüsegarten, den ich hege und pflege, und verbringe die Zeit am liebsten draußen. Wenn ich nicht gerade im Freien bin, schreibe ich leidenschaftlich gerne. Meine Liebe gilt aber nicht nur Pflanzen und dem Schreiben, sondern auch ganz besonders der Tierwelt.

Lieblingsobst: Johannis- und Himbeeren.
Lieblingsgemüse: Schwarzwurzeln, Wirsing und Kartoffeln.

Back To Top
[i]
[i]