skip to Main Content

Primeln, Narzissen & Tulpen recyceln: Auspflanzen statt wegwerfen

Primeln, Narzissen und Co. sind wahre Frühlingsboten und leiten die warme Jahreszeit ein. Doch wie kann man den Topfpflanzen danach neues Leben schenken?

Primeln im Beet

Frühblüher können einfach in ein Beet im Garten gepflanzt werden [Foto: Martin Christopher Parker/ Shutterstock.com]

Wenn die dunklen und kalten Tage langsam weichen, erhält der Frühling schnell Einzug in die eigenen vier Wände und in den Garten. Der Griff zu Frühlingsblühern aus Super- oder Gartenmärkten liegt da natürlich nahe. Leider wandern viele der Blumen nach ihrer Blüte in den Müll – eine ziemliche Verschwendung. Denn den Pflanzen kann mit wenigen Handgriffen ein neues zu Hause geschaffen werden, in dem sie sich noch lange wohlfühlen werden. Wir haben mit Dipl.-Ing. Andreas Verhaag aus der Fachabteilung Gartenbau von Floragard gesprochen, um die 3 besten Tipps für ein langes Leben Ihrer Lieblingsfrühblüher zusammenzufassen.

Dipl.-Ing. Andreas Verhaag aus der Fachabteilung Gartenbau von Floragard gab uns exklusive Tipps (Anzeige)

Frage 1: Soll ich gekaufte Frühlingsblüher nach der Blüte auspflanzen oder lieber umtopfen?

Verhaag: Wenn es um die Verwendung der Pflanzen nach der Blüte geht, würde ich die Pflanzen definitiv in den Garten auspflanzen. Narzissen und Tulpen sind ja beispielsweise Zwiebelpflanzen und kommen daher im nächsten Jahr wieder und verschönern den eigenen Garten dann aufs Neue. Auch eine Primel zählt zu den Stauden und kann daher nach der Blüte ideal Verwendung im Garten finden.

Primel und Zwiebeln in Töpfen

Wenn Zwiebelpflanzen ausgepflanzt werden, blühen sie jedes Jahr wieder [Foto: iMarzi/ Shutterstock.com]

Frage 2: Reicht die Erde in meinem Beet für die Frühlingsblumen aus?

Verhaag: Eigentlich eher nicht, denn ein normaler Gartenboden ist viel zu schwer für die Blümchen und würde verschlämmen. Wenn die Pflanzen ausgepflanzt werden, kann eine Beimischung von Blumenerde die Entwicklung fördern, da man die Wasserspeicherfähigkeit und die organische Substanz erhöht. Wer keinen Garten hat, kann die Pflanzen auch in einen größeren Kübel auspflanzen. Hier ist es empfehlenswert, eine hochwertige Blumenerde zu verwenden.

Primel auspflanzen

Beim Auspflanzen sollte Blumenerde beigemischt werden [Foto: Captblack76/ Shutterstock.com]

Frage 3: Worauf sollte ich beim Kauf einer geeigneten Blumenerde achten?

Verhaag: Es gibt verschiedene Punkte, die beim Kauf von geeigneter Blumenerde beachtet werden sollten. Da wären zum einen eine hohe Wasserkapazität sowie eine hohe Luftkapazität. Dazu kommt einem optimalen Drainverhalten eine wichtige Rolle zu, um für eine gute Wasserdurchlässigkeit zu sorgen. Blumenerde mit einer guten Wasseraufnahme ist ebenfalls vorzuziehen, sowie ein günstiger pH-Wert und optimal abgestimmte Gehalte an pflanzenverfügbaren Nährstoffen. Da wir ja möchten, dass die Pflänzchen lange Zeit glücklich sind, ist es auch relevant, dass die Erde über einen längeren Zeitraum ihre Strukturstabilität erhält und eine hohe Pufferkapazität gegenüber Nährstoff- und pH-Schwankungen aufweist. Ganz von selbst versteht sich vermutlich, dass Sie darauf achten sollten, dass die Erde frei von pflanzenschädigenden Stoffen sowie von Krankheiten, Schädlingen und Fremdstoffen ist.

Narzisse und Primeln auspflanzen

Eine gute Blumenerde weist eine hohe Pufferkapazität gegenüber Nährstoff- und pH-Schwankungen auf [Foto: Dirk Ott/ Shutterstock.com]

Mit diesen Tipps können Sie Ihren Frühblühern ein langes Leben in Ihrem Garten schenken und sich schon auf das farbenfrohe Einleiten des Frühlings im nächsten Jahr freuen.

Wir empfehlen zum Anbau von Zierpflanzen folgende Produkte:
  • Plantura Bio Blumendünger: Bio-zertifizierter und organischer Langzeitdünger. Mit extra Kalium-Anteil für eine Verringerung der Frostempfindlichkeit von Blumen im Beet. Versorgt blühende Zierpflanzen optimal mit Nährstoffen und ist frei von tierischen Produkten.
  • Floragard Blumenerde: Allround-Erde für Zimmer-, Balkon- und Kübelpflanzen. Aqua-Plus® sorgt für eine optimale Wasseraufnahme. Optimale Nährstoffversorgung für kräftige und vitale Pflanzen mit prachtvollen Blüten.
  • Floragard Kompost-Erde: Spezialerde aus unkrautfreiem Edelkompost und ausgesuchten Torfqualitäten. Sie versorgt Ihre Pflanzen lang anhaltend und gleichmäßig mit allen wichtigen Nährstoffe und der hohe Humusgehalt macht leichte und schwere Böden fruchtbar.
Back To Top