skip to Main Content

Rote Rosen: Die 15 romantischsten Sorten

Die rote Rose ist ein absoluter Klassiker unter den Blumen. Wir stellen Ihnen 15 wunderschöne rote Rosensorten vor, die sicher jeden verzaubern.

Rose Rote Rosen
Rote Rosen sind an Romantik kaum zu übertreffen [Foto: Matthewshutter/ Shutterstock.com]

Königin der Blumen – diesen Namen trägt die Rose (Rosa) nicht umsonst, schließlich reicht kaum eine andere Pflanze an die majestätische Schönheit und leuchtende Farbkraft der Blume heran. Besonders rote Rosen faszinieren die Menschen seit jeher und sind mit ihrem eleganten Charme ein Muss in jedem Garten. Doch auch als Blumenstrauß, Tischdekoration oder als einzelne Schnittblume ist die Pflanze wegen ihrer Symbolkraft außerordentlich beliebt. Leider verlieren selbst erfahrene Gärtner zwischen den unzähligen Sorten roter Rosen die Übersicht. Damit Sie aber die beste rote Rose für Ihren Garten finden, haben wir im Folgenden die 15 schönsten und romantischsten Sorten für Sie zusammengetragen. Allgemeine Informationen rund um das Thema Rose finden sie darüber hinaus hier.

Rote Rosen

Rosen gehören nicht nur zu den altbewährten Klassikern im Garten, sondern zählen bis heute zu den beliebtesten Zierpflanzen überhaupt. Doch wissen Sie eigentlich, welche symbolische Bedeutung der Rose zukommt und welche Sorten sich am besten für den Garten eignen? Wir haben für Sie die romantischsten roten Rosen herausgesucht und sind ihrer Bedeutung auf die Spur gekommen.

Symbolische Bedeutung von roten Rosen

Rosen gelten gemeinhin als Zeichen für Liebe und Zuneigung. Was viele Menschen allerdings nicht wissen: Je nach Farbe können Rosen eine durchaus unterschiedliche Symbolkraft haben. Die leuchtend rote Rose bleibt aber das Zeichen für leidenschaftliche, ja sogar bedingungslose Liebe und ist damit ein toller Liebesbeweis, den man jedoch nicht leichtfertig verschenken sollte. Handelt es sich jedoch um eine tiefrote, beinahe schwarze Rose, ist Vorsicht geboten – diese Rosen stehen grundsätzlich zwar für Mystik und Abenteuerlust, können aber auch mit Trauer, Hass oder sogar dem Tod in Zusammenhang gebracht werden.

15. Kletterrose ‚Flammentanz®‘

Hier ist der Name Programm: Die Kletterrose ‚Flammentanz®’ besticht mit ihren feurig roten Blüten und ihrer großartigen Leuchtkraft, sodass sie im Garten alle Blicke auf sich zieht. Gleichzeitig zeigt sich die Rosensorte als sehr frosthart und wuchsfreudig – bis zu 5 Meter hoch kann die Kletterrose am passenden Standort werden.

Rose Flammentanz
‘Flammentanz’® besticht mit ihren feurig roten Blüten [Foto: Aksiniya Art/ Shutterstock.com]

14. Beetrose ‚Lavaglut®‘

Besonders an hellen Standorten machen die Rosen der Sorte ‚Lavaglut®‘ ihrem Namen alle Ehre. Mit ihren samtigen, dunkelroten Blüten fasziniert die feurige Schönheit sofort jeden Betrachter. Doch nicht nur die tollen Blüten und ihre außerordentliche Frosthärte machen die Pflanze so beliebt – auch ihr starker Duft nach Wildrosen sorgt dafür, dass die ‚Lavaglut®‘ vielen gleichsam den Verstand raubt.

Rose Lavaglut
Mit ihren samtigen, dunkelroten Blüten fasziniert ‘Lavaglut®’ sofort ihre Betrachter [Foto: Aksiniya Art/ Shutterstock.com]

13. Kletterrose ‚Sympathie‘

Samtig dunkelrote Blüten, die sich zahlreich auf Pergolen, Rosenbögen und Fassaden zeigen – allein dieser Anblick sorgt dafür, dass wir die Kletterrose ‚Sympathie‘ direkt ins Herz schließen. Weht uns dann noch ihr ausgesprochen schöner Wildrosenduft in die Nase, zaubert uns die schöne Pflanze direkt ein Lächeln ins Gesicht. Zusätzlich ist die ‚Sympathie‘ ausgesprochen wetterfest und zeigt sich somit als echte Alleskönnerin.

Rose Sympathie
Die Kletterrose ‘Sympathie’ verzaubert uns mit ihrem Duft [Foto: Iva Villi/ Shutterstock.com]

12. Edelrose ‚Barkarole®‘

Sie ist eine der Spitzensorten, wenn es um die Edelrose geht – und das nicht ohne Grund: Die ‚Barkarole®‘ überzeugt von Anfang an mit samtigen, dunkelroten Blüten und herrlichem dunkelgrünen Laub. Zusätzlich gilt die Sorte als überaus wuchsfreudig und zeigt, da es sich um eine öfterblühende Sorte handelt, bis in den Spätherbst ihre ganze Pracht.

Rose Barkarole
Die ‘Barkarole®’ überzeugt von Anfang an mit samtigen, dunkelroten Blüten [Foto: Nefretite/ Shutterstock.com]

11. Edelrose ‚Papa Meilland®‘

Der kräftige Duft von Alten Rosen vermischt mit einem leichten Pfirsichhauch – dieses Spektakel für die Nase bringt die ‚Papa Meilland®‘ in Ihren Garten. Doch auch die Augen werden von der duftenden Edelrose nicht enttäuscht: Mit ihren eleganten, dunkelroten Blüten ist die ‚Papa Meilland®‘ eine wahre Meisterin der Romantik, die jedes Beet mit ihrem Charme erfüllt. Da die Rose zu den öfterblühenden Sorten gehört, verwöhnt sie Ihre Sinne vom Juni bis in den September hinein.

Rose Papa Meilland
‘Papa Meilland®’ sorgt für ein Geruchserlebnis [Foto: Mikhail Pankov/ Shutterstock.com]

10. Edelrose ‚Schwarze Madonna®‘

Eine Rosenblüte wie sie im Buche steht – die ‚Schwarze Madonna®‘ ist ein wahrer Hingucker. Besonders der Kontrast zwischen ihren mattsamtigen roten Blüten und dem glänzenden dunkelroten Laub macht die Rosensorte zu einem Blickfang. Doch auch die Spiralform der Blütenblätter ist eine Besonderheit der Pflanze und macht sie unter anderem für den Vasenschnitt sehr beliebt.

Rose Schwarze Madonna
Die Spiralform der Blütenblätter ist eine Besonderheit der Sorte ‘Schwarze Madonna®’ [Foto: cristo95/ Shutterstock.com]

9. Bodendeckerrose ‚Matador®‘

Rosen kennen wir meistens als tollen Solitär – tatsächlich kann man die Pflanze aber auch wunderbar als Bodendecker einsetzen. Die Rosen-Hybride ‘Matador®’ macht es vor: Als unkomplizierte, niedrige Strauchrose eignet sie sich hervorragend, um größere Beete schnell und einfach zu begrünen. Zusätzlich brilliert ‘Matador®’ mit leuchtend roten Blütenköpfen, welche die Rose auch ohne Solitärstellung zu einer wahren Augenweide machen.

Rose Matador
Auch als Bodendecker geeignet: Die Rose ‘Matador®’ [Foto: Elena Odareeva/ Shutterstock.com]

8. Edelrose ‚Black Baccara®‘

Sie gilt als eine der dunkelsten Rosen der Welt – die Blüten der ‘Black Baccara®’ sind in einem so tiefem Bordeauxrot gefärbt, dass sie im Gegenlicht beinahe schwarz aussehen. Zusammen mit ihrer samtigen Textur und der edlen Blütenform hat sich die ‘Black Baccara®’ als einmaliger Blickfang erwiesen, der nicht nur im Beet, sondern auch als Schnittrose Eindruck schindet.

Rose Black Baccara
Die ‘Black Baccara®’ gilt als dunkelste Rose der Welt [Foto: Krzysztof Dac/ Shutterstock.com]

7. Beetrose ‚Austriana®‘

Obwohl die ‘Austriana®’ leider nur über einfache Blüten verfügt, nimmt sie es in Sachen Schönheit auch mit fulminanten Edelrosen spielend auf. Von Juni bis in den Oktober hinein besticht die schöne Beetrose mit leuchtend roten Blüten, die einen tollen Kontrast zu den gelben Staubblättern bilden. Auch als Bodendecker ist die ‘Austriana®’ sehr gut geeignet, da sie nur eine Größe von 40 bis 60 Zentimetern aufweist. 

Rose Austriana
‚Austriana®’ besticht mit ihrem Kontrast zwischen Gelb und Rot [Foto: Harry Hykko/ Shutterstock.com]

6. Edelrose ‚Terracotta®‘

Sie haben die Nase voll von den immer selben dunkel- oder karminroten Rosen? Dann sollten Sie sich einmal die Sorte ‘Terracotta®’ genauer ansehen: Mit ihrer außergewöhnlichen bronze-roten Blütenfarbe ist die Rose ein wahrer Hingucker und stiehlt den Sorten mit klassischen Farben schnell die Show. Gleichzeitig gilt das Laub der ‘Terracotta®’ als besonders krankheitsresistent und die Blüten halten sich extrem lange, was sie als Schnittblume prädestiniert.

Rose Terracotta
Mit ihrer außergewöhnlichen bronzeroten Blütenfarbe ist ‘Terracotta®’ ein wahrer Hingucker [Foto: Oliveshadow/ Shutterstock.com]

5. Kletterrose ‚Amadeus®‘

Blutrote Rosen gehören nach wie vor zu den schönsten Gartenpflanzen, die sich ein Gärtner wünschen kann. Eine der interessantesten Rosenarten in dieser Farbvariation stellt wohl die Sorte ‘Amadeus®’ dar. Mit ihren halbgefüllten Blüten und dem dunklen, stark glänzenden Laub mausert sich die Kletterrose zum Prachtstück in jedem Garten. Gleichzeitig gilt sie als besonders robust – weder Mehltau noch Sternrußtau befallen die Rose oft.

Rose Amadeus
Die ‘Amadeus®’ mausert sich zum Prachtstück im Garten [Foto: Manfred Ruckszio/ Shutterstock.com]

4. Strauchrose ‚Grandhotel®‘

Ein wahrer Klassiker unter den Strauchrosen ist die ‚Grandhotel®’ und das nicht zu Unrecht. Der rote Dauerbrenner überzeugt mit seinem aufrechten, leicht überneigten Wuchs und den leuchtenden, dichtgefüllten Blüten immer wieder aufs Neue. Besonders beliebt ist die ‚Grandhotel®’ aber wegen ihrer pflegeleichten Art. Da sie hitzebeständig, regenfest und mit einer guten Blattgesundheit gesegnet ist, eignet sich die Rose auch für Hobbygärtner hervorragend.

Rose Grandhotel
Ein wahrer Klassiker unter den Strauchrosen ist die ‘Grandhotel®’ [Foto: Johnnie Martin/ Shutterstock.com]

3. Beetrose ‚Cherry Girl®‘

Kirschrot ist tatsächlich wohl die passendste Beschreibung, wenn es um die Blütenfarbe der ‚Cherry Girl®‘ geht, denn die Rose brilliert mit ihrem nostalgischen Farbton und dem üppigen Blütenflor, der alle Blicke auf sich zieht. Glücklicherweise ist die hübsche Dame nicht nur schön anzusehen, sondern zeigt auch andere Qualitäten. So bekam sie 2007 wegen ihrer außerordentlichen Blattgesundheit das Prädikat der ADR-Rose und wird auch wegen ihres angenehmen Geruchs von vielen geschätzt.

Rose Cherry Girl
‘Cherry Girl®’ brilliert mit ihrem nostalgischen Farbton [Foto: JuliaTrap/ Shutterstock.com]

2. Remontantrose ‚Baron Girod de l’Ain‘

Ein ganz besondere Rosensorte bildet die ‚Baron Girod de l’Ain‘: Sie gehört zu den historischen Remontantrosen und begeistert besonders mit ihrer einzigartigen Optik. So besitzt die Rose nicht nur eine dichtgefüllte Blüte, sondern ist auch noch zweifarbig – während die Blütenblätter in ein leuchtendes Karminrot gehüllt sind, ist ihr Rand in einem strahlenden Weiß gehalten. Zusätzlich betört die Rose mit einem wunderbaren Duft und gilt als äußerst gesund und ausdauernd.

Rose Baron Girod de l'Ain
Nicht ein-, sondern zweifarbig ist die ‘Baron Girod de l‘Ain’ [Foto: marinatakano/ Shutterstock.com]

1. Edelrose ‚Gräfin Diana®‘

Wer von einer Rose nicht nur Eleganz sondern auch einen betörenden Duft erwartet, wird sicher mit der ‚Gräfin Diana® zufrieden sein. Die purpurrote, samtige Blüte ist bereits ein Augenschmaus, doch bezaubert sie zusätzlich besonders am Morgen und am Abend mit einem betörenden Duft. Trotzdem braucht man kein divenhaftes Verhalten von der Rose zu erwarten: Die ‚Gräfin Diana®‘ gilt als wetterunempfindlich und wurde wegen ihrer robusten Gesundheit als ADR-Rose ausgezeichnet.

Rose Gräfin Diana
Nicht nur optisch ein Hingucker, sondern auch eine Verführung für die Nase: ‘Gräfin Diana®’ [Foto: Andre Muller/ Shutterstock.com]

Sie haben immer noch nicht die richtige Rose für Ihren Garten gefunden? Keine Sorge: Hier haben wir eine noch größere Auswahl an Rosenarten für Sie.

Back To Top