skip to Main Content

Tomaten im Kühlschrank? Ein No-Go!

Hier erfahren Sie, wie sich das wunderbare Aroma der Tomaten entfaltet und warum sie im Kühlschrank nichts zu suchen haben.

Tomaten frisch geerntet in Korb lagern
Diese frisch geernteten Tomaten werden in den nächsten Tagen ihr volles Aroma entfalten [Foto: Mr. TheklanCC BY-SA 2.0]

Eigentlich hat man als Kind gelernt, dass sich Gemüse und Obst im Kühlschrank länger hält und deswegen kühl gelagert werden muss. Allerdings trifft das nicht auf alle Früchte zu. Gerade die Tomate braucht eine warme Lagertemperatur. Denn eine Tomate aus dem Kühlschrank schmeckt in der Regel einfach nur fade und wässrig. Warum das so ist und warum eine Tomate auf keinen Fall in den Kühlschrank gehört, erfahren Sie hier.

Was macht den Geschmack einer guten Tomate aus?

Jeder kennt wohl den guten Geschmack einer im Sommer frisch geernteten Tomate. Reif und direkt von der Tomatenpflanze, besser geht es wohl nicht! Für den guten Geschmack ist vor allem das Verhältnis von Kohlenhydraten (Glucose und Fructose) und Fruchtsäuren entscheidend. Ist eine Tomate zum Beispiel überreif, dann fehlen Säuren wie beispielsweise die Apfelsäure. Das Resultat: Die Tomate schmeckt mehlig und irgendwie nicht wirklich nach Tomate. Neben diesen beiden wichtigen Merkmalen gibt es weitere 24 Duft- und Geschmacksstoffe, die Forschern aus den USA als geschmacksrelevant identifiziert haben. Diese weiteren Inhaltsstoffe haben gemeinsam, dass sie ziemlich flüchtig sind. Das bedeutet: Produziert eine Tomate nicht genug von diesen Geschmacksstoffen, gehen sie nach und nach verloren. Und genau darin liegt das Problem!

Tomate mit Stielansatz
Der Stielansatz ist sehr wichtig für die Aromaentwicklung der Tomate [Foto: Sheila SundCC BY 2.0]

Der Kühlschrank als Geschmackskiller?

Zumindest für Tomaten kann man diese Frage eindeutig bejahen. Eine frisch geerntete Tomate lebt auch nach der Ernte weiter und hat einen regen Stoffwechsel. Wäre das nicht der Fall, könnten Tomaten nicht nachreifen. Der Stoffwechsel funktioniert, je nach Sorte, aber nur bei Temperaturen um ca. 15 °C oder höher in ausreichender Form. Im Kühlschrank, also bei ca. 7 °C, werden die flüchtigen Geschmacksstoffe nicht mehr richtig nachproduziert. Die bereits enthaltenen Geschmacksstoffe verflüchtigen sich nach und nach. Gerade durch den abgebrochenen Stielansatz verliert die Tomate stark an Aroma. Kälteeinfluss und „Stiellosigkeit“ sind also die Hauptgründe, warum die Frucht im Kühlschrank von Tag zu Tag mehr an Geschmack einbüßt. Nach einer Woche Lagerzeit im Kühlschrank können Sie daher davon ausgehen, dass die Tomate eine Vielzahl von Aromastoffen bereits verloren haben wird. Wollen Sie ihre Tomatenspeisen für nur einen Tag im Kühlschrank aufbewahren, ist das mit Sicherheit kein großes Problem.

Die richtige Lagerung von Tomaten

Damit ihre Tomaten keinen Geschmack einbüßen, ist eine Lagerung bei 12 bis 15 °C sinnvoll. Dabei sollten Sie sich merken, dass höhere Temperaturen zu einer kürzeren Haltbarkeit führen. Zusätzlich freuen die roten Früchte sich, wenn man sie auf einer weichen Unterlage bettet. Gerade vollreife Tomaten sind sehr druckempfindlich. Übrigens verlieren Tomaten bei der Lagerung Wasser und müssen es deswegen luftig haben. Eine Plastiktüte darf auf keinen Fall als Lagerungshülle benutzt werden. Beachten Sie aber auch, dass Tomaten ein Reifegas abgeben. Dieses ist ganz natürlich und kann bei anderen Obstsorten wie Apfel und Banane zum schnelleren Nachreifen führen. Wie jeder weiß, kommt nach der Reife aber schnell die Überreife und damit Fäulnis. Deswegen sollten Sie Tomaten nicht direkt neben anderen Früchten lagern, außer wenn ein schnelleres Nachreifen erwünscht ist.

Tomatensalat
Genießen Sie einen leckeren Tomatensalat mit verschiedenen Tomatensorten [Foto: Michael NapoleonCC BY 2.0]

Wussten Sie schon: Tomaten gehören mit ihren 25 mg Vitamin C pro 100 g nicht gerade zu den Vitaminbomben. Allerdings bleibt das Vitamin C durch die Fruchtsäuren lange erhalten und wird bei der Lagerung kaum abgebaut. Tomaten kann man also auch nach längerer Lagerung noch als gute Vitamin C-Quelle nutzen.

Wenn man diesen Tipp beherzigt, erwarten einen schmackhafte und aromatische Früchte für die ganz persönlichen Tomaten-Lieblingsspeisen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top