logo

Vogeltränke im Garten: Art, Standort & im Winter

Ist es besser, eine Vogeltränke hängend oder auf einem Stab anzubringen? Wo sollte die Vogeltränke aufgestellt werden? Und wie gelingt es, die Vogeltränke frostsicher zu machen?

Vogel an Vogeltränke
Eine Vogeltränke ist eine willkommene Erfrischung [Foto: SukHon/ Shutterstock.com]

Eine Vogeltränke im Garten bietet besonders in den Sommermonaten eine willkommene Erfrischung für eine Vielzahl an Gartenvögeln, denn natürliche Wasserstellen, wie Pfützen, Bäche und kleine Teiche, sind in Städten und Siedlungen häufig nur dünn gesät. Besonders körnerfressende Vogelarten, beispielsweise Stieglitz, Buchfink oder Goldammer, brauchen viel Wasser, um ihre Nahrung erfolgreich verdauen zu können. Zu der Wahl der richtigen Vogeltränke, ihrer Anbringung und ihrer Reinigung möchten wir Ihnen in diesem Artikel einige nützliche Tipps geben.

Vogeltränke im Garten: Das ist zu beachten

Ob verzierte Wasserschale, Steinbecken oder Topfuntersetzer – eine Vogeltränke muss nicht immer besonders aufwendig sein und lässt sich häufig aus den einfachsten Materialien fertigen. Viel wichtiger als ihr Äußeres ist dagegen die regelmäßige Reinigung der Vogeltränke, denn das stehende Wasser kann sich besonders bei hohen Temperaturen schnell in eine Brutstätte für Bakterien und Vogelkrankheiten entwickeln, die dann von Vogel zu Vogel weitergegeben werden. Deshalb sollten Sie das Wasser im Sommer am besten jeden Tag wechseln und die Vogeltränke in regelmäßigen Abständen reinigen.

Hinweis: Wenn Sie kranke Vögel in Ihrem Garten beobachten, die zum Beispiel Gefiederschäden, Atemstörungen oder starke Erschöpfung aufweisen, sollten Sie Ihre Vogeltränke entfernen, gegebenenfalls auch die Fütterung einstellen und den Fund beim Kreisveterinäramt oder beim NABU melden. Weitere Hinweise zum Umgang mit kranken oder verletzten Vögeln finden Sie in unserem Spezialartikel.

Vogeltränke im Garten
Eine Vogeltränke sollte stets sauber gehalten werden [Foto: Duncan Cook Drummond/ Shutterstock.com]

Wo sollte man die Vogeltränke anbringen?

Der optimale Standort für eine Vogeltränke befindet sich wenige Meter von einer Hecke, einem Baum oder anderer schützender Vegetation entfernt. So können die Vögel die Umgebung gut einsehen, ohne dass sich ein Räuber unbemerkt anschleichen kann. Aber sie können sich auch schnell in Sicherheit bringen, falls ihnen Gefahr droht.

Achten Sie bei der Anbringung einer Vogeltränke jedoch auch auf Ihre eigenen Vorteile und wählen Sie einen Ort, den Sie zum Beispiel von der Terrasse aus gut einsehen können. Denn eine Wasserstelle im Garten unterstützt nicht nur die heimischen Wildvogelpopulationen, sondern bietet auch eine tolle Möglichkeit zur Vogelbeobachtung.

Vogeltränke hängend oder auf Stab?

Ob eine Vogeltränke hängend oder auf einem Stab angebracht wird, ist im Grunde Geschmackssache. Wichtig ist nur, dass bei der hängenden Variante keine Hauskatzen oder andere Räuber von oben nach den Vögeln greifen können. Und bei der stehenden Variante sollte der Stab so lang, dünn und glatt sein, dass sich auch von unten keine neugierigen Pfoten herantasten können. Der Vorteil einer hängenden Wasserschale ist jedoch, dass diese sich in der Regel besser abnehmen und reinigen lässt als eine auf einem Stab festgeschraubte Schale.

hängende Vogeltränke
Eine hängende Vogeltränke lässt sich oft leichter abnehmen und reinigen [Foto: Peppy Graphics/ Shutterstock.com

Vogeltränke wird nicht angenommen: Das kann man tun

Wenn Ihre Vogeltränke nicht angenommen wird, sollten Sie zuerst den Standort genau unter die Lupe nehmen, denn wenn sich die Vögel dort nicht sicher fühlen, werden sie auch die schönste Vogeltränke meiden. Achten Sie deshalb auf einen ausreichenden Schutz vor Räubern und eine gut einsehbare Umgebung.

Darüber hinaus kann die Gestaltung eines naturnahen Gartens mit heimischen Wildkräutern, insektenfreundlichen Blumen und dichter Vegetation die Attraktivität der Umgebung und damit auch der Wasserstelle an sich steigern. Als perfekte Ergänzung lässt sich außerdem Vogelfutter in der Nähe der Tränke ausbringen. Unser artgerechtes Plantura Ganzjahresfutter beispielsweise kann das ganze Jahr über angeboten werden. Es lockt eine Vielzahl an Gartenvögeln an, die sich nach einer Stärkung gleich an der Vogeltränke erfrischen können.

Plantura Ganzjahresfutter für Wildvögel
Plantura Ganzjahresfutter für Wildvögel
Proteinreiches Ganzjahresvogelfutter
für alle Körner- & Weichfutterfresser,
unterstützt Vogeleltern & ihren Nachwuchs

Vogeltränke winterfest machen

Eine Wasserstelle im Winter eisfrei zu halten ist gar nicht so einfach. Die einfachste Lösung ist dabei das stetige Nachgießen von lauwarmem Wasser, welches die Vogeltränke wenigstens zeitweise frostfrei hält. Dazu ist es sinnvoll, die Tränke an einem gut einsehbaren und leicht zu erreichenden Standort anzubringen. Darüber hinaus gibt es auch frostsichere Vogeltränken zu kaufen, die man zum Beispiel auf eine Wärmeplatte stellt. Hier gilt jedoch besondere Vorsicht bei milden Temperaturen, da warmes, stehendes Wasser auch im Winter ein Infektionsrisiko darstellt. Die Heizfunktion sollte daher wirklich nur bei Frostgefahr verwendet werden.

Vogeltränke oder Vogelbad?

Eine Vogeltränke dient auch immer gleichzeitig als Vogelbad und umgekehrt – einen echten Unterschied gibt es hier nicht. Jede flache Wasserschale wird von Vögeln sowohl zum Trinken als auch zum Baden genutzt. Das muntere Planschen ist übrigens nicht nur lustig anzusehen, sondern dient auch der Gefiederpflege und der Beseitigung von Ungeziefer. Dies ist ein weiterer Grund dafür, dass eine Vogeltränke oder ein Vogelbad im Garten regelmäßig gereinigt werden sollte.

badender Vogel
Auch Vögel baden gerne [Foto: scooperdigital/ Shutterstock]

Die Vögel an der Wassertränke erfreuen uns nicht nur mit ihrem munteren Wesen, sondern auch mit ihren lieblichen Vogelstimmen. Warum Vögel zwitschern und wieso sich Vogelstimmen im Verlauf des Tages und der Jahreszeiten verändern, erfahren Sie in unserem Infoartikel.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.