skip to Main Content

Flower-Sprout anbauen: Aussaat, Pflege und Erntezeit

Flower-Sprout  im eigenen Garten anbauen: Wir stellen geeignete Sorten vor und geben Tipps von der Aussaat, über Pflege und Düngung, bis hin zur Ernte.

Erntereifer Flower-Sprout im eigenen Garten

Erntereifer Flower-Sprout [Foto: tanetahi]

Die beiden Kohlarten Flower-Sprouts (engl. Kalettes) und Rosenkohl verbinden einige Gemeinsamkeiten. Dies ist allerdings völlig normal, denn es handelt sich um eine Kreuzung aus Rosen- und Grünkohl. Die Miniaturkohlköpfe wachsen ziemlich gleich, wobei der größte Unterschied in der Dichte ihrer Blumen liegt. Der Röschenkohl bildet recht lockere Kohlköpfchen, der Rosenkohl hingegen besitztkleine Köpfe, die eher als fest und dicht  beschrieben werden können. Die Stängel können dabei eine Höhe von 80 bis 100 cm erreichen und entlang der Blattachseln bilden sich die schmackhaften kleinen Röschen. Im Gegensatz zum Rosenkohl sind diese jedoch nicht fest und dicht gepackt, sondern bilden recht lockere und gekräuselte Miniaturkohlköpfe aus. Der Flower-Sprout ist robust und bedingt winterhart, deshalb kann er in den überwiegenden Teilen der Bundesrepublik den Winter im Freien verbringen. Nur bei extrem tiefen Temperaturen können die Röschen beschädigt werden. Der Anbau im eignen Garten ist also sehr zu empfehlen.

Flower-Sprout im eigenen Garten anbauen

An den Blattachseln erkennt man die „Rosen“ [Foto: tanetahi]

Flower-Sprout  anbauen – so geht es Schritt für Schritt:

  1. Wählen Sie die richtige Sorte. Einige Sortenempfehlungen haben wir für Sie zusammengestellt:
    • Petit Posy: ansprechende Optik mit grünen, rot-grünen bis hin zu violetten Kohlköpfchen.
    • Autumn Star: Gemeinsamkeiten mit Petit Posy, allerdings ist deutlich mehr Grün als andere Färbungen in den Kohlköpfchen enthalten.

Wichtiger Hinweis: Beide Sorten sind bestens geeignet, um im Kübel auf dem Balkon oder einer Terrasse angebaut zu werden.

  1. Bis Ende März sollte zur optimalen Keimung ausgesät werden, die Samen dafür ca. 0,5cm tief in den Boden stecken und locker mit Erde abdecken.
  2. Etwa 2-3 Wochen nach der Aussaat, können Sie ab einer Höhe von ca. 10 cm die Keimlinge pikieren.
  3. In der letzten Mai Woche bis in die erste Juni Woche können Sie die Jungpflanzen an den vorbereiteten Standort im Garten auspflanzen.
  4. Der Platz sollte sonnig sein, aber auch leicht im Schatten liegend fühlt sich der Röschenkohl noch sehr wohl. Seine Ansprüche sind um einiges geringer als der von so manchen seiner Artgenossen!
  5. Ist der Gartenboden nicht sonderlich gut, dann empfehlen wir das Pflanzloch mit Kompost, Pferdemist, Blumenerde und ggf. Hornspänen aufzubessern.
  6. Der Abstand muss ungefähr bei 50 cm zwischen den einzelnen Kohlpflanzen liegen, für den Anbau im Beet sollte die Distanz zwischen den Reihen rund 70 cm betragen.
  7. Wenn nötig, kann einmal pro Monat ein Volldünger verwendet werden. Mindestens 6 Wochen vor der Ernte unbedingt aufhören mit der künstlichen Nährstoffzufuhr, dies beeinträchtigt das Aroma massiv.
  8. Röschenkohl hat einen hohen Wasserbedarf, deshalb gut auf die Wasserzufuhr achten und wenn nötig auch die Erde um die Flower Sprout Pflanze anhäufeln und auflockern. Sie werden mit guten Erträgen belohnt.
  9. 40 bis 60 Tage nach Aussaat kann bereits geerntet werden. Die Ernte kann auch im Winter erfolgen und am besten je nach Bedarf von unten nach oben die Röschen abnehmen.
  10. Ein guter Geschmack entsteht während der ersten frostigen Nächte, hier wandelt der Flower Sprout einige Substanzen seines Stärkeanteils in Traubenzucker um. Das verbessert sein Aroma unbeschreiblich.
Wir von Plantura empfehlen folgende Produkte:
  • Floragard Bio Tomaten- & Gemüseerde: Torffreie Spezialerde mit Kompost zur optimalen Nährstoffversorgung für Tomaten im Gemüsebeet, Gewächshaus sowie Balkon und Terrasse.
  • Plantura Bio Tomatendünger: Ein hoher Kalium-Anteil sorgt für aromatisch duftende und schmackhafte Tomaten. Als organischer Dünger ist er für die langfristige Nährstoffversorgung von Tomaten und vielen anderen Gemüsearten hervorragend geeignet.
  • Cuxin organischer Volldünger Orgasan: Organischer Gartendünger für Gemüse, Obst und Ziergärten mit langer und kontinuierlicher Wirkungsdauer.

Simon

Ich bin Student der Gartenbauwissenschaften und ein richtiges Dorfkind. Neben Kräutern- und Naschobst auf einem Balkon baue ich in meiner kleinen Parzelle am Ortsrand Gemüse an. Ich genieße die Zeit draußen in meinem Gemüsegarten, in dem ich ausschließlich biologische Dünge- und Pflanzenschutzmittel einsetze. Neben meiner Liebe zur Natur schreibe ich leidenschaftlich gerne und beschäftige mich auch mit Grundlagen der Psychologie und Ethik.

Lieblingsobst: Holunder und Himbeeren.
Lieblingsgemüse: Schwarzkohl, Artischocken und Spargel.

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]