skip to Main Content

Bärlauchsorten: Samen oder Steckzwiebeln zum Anbauen wählen

Es gibt verschiedene Bärlauchsorten, die man auch im Garten anbauen kann. Bevor man Samen zur Aussaat kauft, sollte man die gängigen Sorten kennen.

panaschierter Bärlauch

Der panaschierte Bärlauch ist sehr selten zu finden. [Foto: Knorbs]

Bärlauch anzubauen (von der Aussaat bzw. dem Stecken der Zwiebeln bis zum Pflücken der wohlduftenden Blätter) bereitet dem Hobbygärtner keine großen Mühen. Denn der Bärlauch ist äußerst pflegeleicht und das auch außerhalb der Saison. Noch dazu schmeckt er sehr gut und gilt als Heilpflanze. Auch auf dem Balkon oder der Terrasse kann man den Bärlauch gut anbauen. Generell kann sich der Hobbygärtner dann während der Bärlauch Saison von März bis Juli über ständig nachwachsenden Bärlauch freuen.

Das Saatgut oder die Steckzwiebeln für den Bärlauch können Sie entweder ganz bequem bei uns online bestellen oder auch in einem gut sortierten Gartencenter kaufen.

Unterscheiden lassen sich die Bärlauch Sorten generell nur schlecht. Ein Unterscheidungsmerkmal können die Blätter sein: manchen Wildsorten weisen etwas breitere auf, als andere. Mittlerweile gibt es auch eine Sorte mit gelb panaschierten Blättern.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top