skip to Main Content

Kartoffel: Kalorien und Nährwerte

Sie gilt als Grundnahrungsmittel und punktet durch ihre vielseitige Verwendbarkeit – wir zeigen was die Kartoffel an Kalorien und Nährwerten zu bieten hat.

Kartoffel Konsum

Die Kartoffel stammt ursprünglich aus Südamerika

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Kartoffel erfreut sich seit ihrer Einführung in Europa größter Beliebtheit, was zum Teil sicherlich auf ihren unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten beruht. Im Jahr 1950 lag der Kartoffelkonsum bei einer beachtlichen Menge von 186 kg pro Kopf. 2016 lag der Wert bei immer noch stolzen 57 kg. Bis heute ist die Kartoffel einfach nicht mehr wegzudenken – egal, ob gekocht, als Brat- oder Ofenkartoffel angerichtet oder als leckerer Kartoffelsalat. Wie wir das Nachtschattengewächs zubereiten, hat auch einen großen Einfluss auf den Kalorien- und Nährwert der Knolle. Was Sie alles über die Kartoffel und ihre Nährwerte wissen müssen, erfahren Sie hier.

Kartoffeln und Kalorien

Nährwert Tabelle Kartoffel

Die gekochte Kartoffel gilt als ein sehr fettarmes Grundnahrungsmittel

Wegen ihres hohen Kohlenhydratwertes wird die Kartoffel oft irrtümlicherweise als Dickmacher bezeichnet. Die Knolle selbst hat in der gekochten Variante doch lediglich nur einen Kaloriengehalt von 71 kcal pro 100 Gramm und liegt damit noch deutlich unter dem Wert von Reis, welcher in gegarter Form ungefähr 100 kcal pro 100 Gramm aufweist. Mit einem Wasseranteil von 77% ist das auch als Erdapfel bekannte Gemüse zusätzlich besonders fettarm.

Ihren ungerechtfertigten Ruf als Dickmacher hat sie vermutlich wegen ihrer fettreichen Zubereitungsmöglichkeiten in Form von beispielsweise Pommes Frites oder Chips. Denn der Kaloriengehalt von frittierten Kartoffeln gegenüber der normal gekochten Variante variiert enorm. Während die gekochte Variante nur einen Kaloriengehalt von 71 kcal auf 100 Gramm aufweist, übertrifft der Kaloriengehalt der meist fettigen und frittierten Pommes den der Pellkartoffel um das Vierfache mit 291 kcal pro 100 Gramm. Gesünder ist da noch der mit Milch zubereitete Kartoffelbrei, der mit einem Kaloriengehalt von 88 kcal auf 100 Gramm nicht stark vom Wert seines gekochten Kollegen abweicht.

Kalorien Vergleich Kartoffel

Der Kaloriengehalt der Kartoffel liegt deutlich unter dem von Reis

Kartoffeln und Nährwerte

Die Kartoffel ist zum einen besonders reich an Stärke, weshalb sie auch nur in gekochter Form für uns Menschen genießbar ist. Das beim Zubereiten der Knolle wertvolle Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen, lässt sich leider nicht verhindern. Aus diesem Grund sollten Kartoffeln auch nur mit ihrer Schale im Ganzen gekocht werden, damit möglichst viele Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Die grünen Stellen sowie Knospenansätze an der Kartoffel sollten unbedingt entfernt werden, da sie das für uns giftige Solanin enthalten. Neben sättigenden Kohlenhydraten liefert die Kartoffel außerdem verschiedene Vitamine wie Vitamin C, B1, B2, B5 und B6, wobei deren Konzentrationen in der Kartoffel stark von der Zubereitungsart abhängen. Ebenso enthalten sie essenzielle Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Magnesium.

Kalorien der Kartoffel

Bei der Kartoffel gilt: Je mehr sie verarbeitet ist desto mehr Kalorien hat sie

Mit fast 5000 Sorten ist die Kartoffelvielfalt wirklich gewaltig. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich jedoch teilweise auch in den Konzentrationen bestimmter Nährstoffe.

Dass die Kartoffel ein echtes Grundnahrungsmittel ist, liegt natürlich daran, dass sie so nahrhaft und gesund ist. Wie man Kartoffeln im eigenen Garten anbauen kann, können Sie hier nachlesen.

Back To Top