logo

Portulak kaufen: Kaufratgeber & empfehlenswerte Bezugsquellen

Das gesunde Gewürzkraut liegt voll im Trend und ist auf dem Vormarsch. Wo man Portulak am besten kauft und was man dabei beachten sollte, erfahren Sie hier.

Portulak auf Holztisch
Portulak wurde bereits von den alten Ägyptern hoch geschätzt [Foto: coco312/ Shutterstock.com]

Portulak (Portulaca oleracea) ist ein altes Blattgemüse. Schon die alten Ägypter sollen es geschätzt haben. Der Anbau im eigenen Garten ist leicht und schon nach drei Wochen kann man die ersten Blätter ernten. Doch worauf ist beim Kauf von Portulak zu achten? Und woher bekommen Sie die Samen für das gesunde Gemüse? In unserem Artikel erfahren Sie alles, was Sie zum Kauf von Portulak wissen müssen.

Portulak kaufen

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Erst einmal ausgesät beschenkt uns der Portulak den ganzen Sommer über mit gesunden und schmackhaften Blättern, die immer wieder von der Pflanze geerntet werden können. Viel Pflege benötigt das Blattgemüse auch nicht, es wächst quasi wie von selbst. So gut sogar, dass es in Spanien als Unkraut angesehen wird. Völlig zu Unrecht, denn die grüne Pflanze ist kein Unkraut, sondern ein toller Salat oder kann gedünstet wie Spinat gegessen werden. Wie kommen Sie also zu so einem wahren grünen Wunder in Ihrem Garten?

Portulak als Salat mit Dip
Portulak schmeckt im Salat oder im Dip [Foto: Halil ibrahim mescioglu/ Shutterstock.com]

Das sollten Sie beim Kauf von Portulak beachten

Portulak hat eine sehr kurze Keimdauer von circa sieben Tagen und ebenfalls eine sehr kurze Kulturdauer von lediglich drei Wochen. Deshalb gibt es eigentlich keinen Grund, schon vorgezogenen Portulak als Jungpflanze im Handel zu kaufen. Vielmehr können Sie Samen kaufen und die Pflanzen dann selbst großziehen. Beim Portulak ist das denkbar einfach und fast immer von Erfolg gekrönt.

Achten Sie beim Samenkauf auf die Art und Sorte des Portulaks. Leicht kommt es zu Verwechslungen zwischen Winter- (Claytonia perfoliata) und Sommer-Portulak (Portulaca oleracea). Diese unterscheiden sich natürlich im Saatzeitpunkt und in der Anbauzeit. Der einjährige Sommer-Portulak ist nicht winterhart und geht schon bei leichtem Frost ein. Er kann daher nicht – wie der Winter-Portulak – in den kalten Monaten angebaut werden. Außerdem sollten Sie beim Saatgutkauf auf die Haltbarkeit der Samen achten. Portulak-Samen verlieren mit der Zeit ihre Keimfähigkeit. Bei richtiger Lagerung sind die meisten Gemüsesamen aber etwa ein bis zwei Jahre haltbar. Um auf Nummer sicher zu gehen, lohnt sich aber ein Blick auf das Haltbarkeitsdatum.

Portulak mit Wasser benetzt
Portulak lässt sich einfach selbst aussäen [Foto: Jobz Fotografia/ Shutterstock.com]

Worauf ist beim Portulak-Kauf zu achten?

  • Wahl der Art
  • Wahl der Sorte
  • Haltbarkeit des Saatgutes

Empfehlenswerte Bezugsquellen für Portulak

Wie bereits erwähnt, sind vorgezogene Portulak-Jungpflanzen quasi nicht im Handel zu finden. Eher fündig werden Sie bei Saatgut. Das können Sie im Baumarkt, in Gartencentern und in Gärtnereien kaufen. Eine weitere Möglichkeit besteht über das Internet. Hier haben Sie meist eine größere Auswahl und finden auch besondere Raritäten. Wir haben im Folgenden eine Auswahl an empfehlenswerten Online-Händlern von Portulak-Samen für Sie zusammengestellt.

Dreschflegel: Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, traditionelle und in Vergessenheit geratene Sorten zu züchten und weiter zu vermehren. Im umfangreichen Online-Shop finden Sie auch einige Portulak-Samen.

Samenhaus Müller: Der Online-Handel bietet Saatgut und Sämereien zum Versand an. Im Online-Shop finden Sie auch eine große Auswahl an Portulak.

Bio-Kräuter Herb: Dieser Anbieter hat sich auf Samen und Pflanzen aus kontrolliertem biologischen Anbau spezialisiert. Im Online-Shop ist auch Bio-Portulak-Saatgut zu finden.

Rühlemann‘s: Die Gärtnerei bietet ausschließlich Saatgut und Pflanzen für Kräuter und Duftpflanzen an. Auch Portulak wird zum Kauf angeboten.

Zollinger Bio: Schon seit 1980 widmet sich der Schweizer Familienbetrieb der Züchtung biologischen Saatgutes und dem Erhalt traditioneller Sorten. Zum Versand wird auch Bio-Portulak-Saatgut angeboten. Eine besondere Art des Portulaks stellt das Portulak-Röschen dar. Was es damit auf sich hat und wie Sie es selbst in Ihrem Garten anbauen, erfahren Sie hier.

Portulak mit Wasser benetzt
Portulak-Samen finden Sie in Gartencentern, Gärtnereien oder im Internet [Foto: Bubushonok/ Shutterstock.com]
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top