skip to Main Content

Romanesco: alte und neue (F1)-Sorten im Überblick

Die altbewährten Sorten sind besonders schmackhaft, die neuen F1-Hybriden extrem ertragreich und schossfest. Samen können online bestellt werden.

Fibonacci Spiralen und Selbstähnlichkeit des Romanesco.

Der Romanesco ist eine der wenigen Pflanzen die in sich eine Selbstähnlichkeit in Form von Fibonacci-Spiralen aufweist. [Foto: Valleybrook Gardens]

Das Aussehen dieser besonderen Kohlart ist wunderschön und wird den Hobbygärtner auch zur kälteren Jahreszeit mit leckerem Kohl erfreuen. Romanesco Samen kann man ganz einfach bei uns online kaufen und es ist leicht, selbst Jungpflanzen vorzuziehen. Der Romanesco ist der etwas andere Blumenkohl oder auch häufig als Minarett- oder Türmchenkohl bezeichnet.

Die Sorten unterscheiden sich hauptsächlich in Aussehen, Größe, Herkunft und Erntezeit. Nachfolgend haben wir ein paar bekannte und bewährte Sorten zusammengestellt, die gut in unseren Breiten gedeihen:

  • Romanesco: bekannte altbewährte Sorte; gutes Wachstum braucht etwas mehr Platz etwa 70×70 cm; bildet mittlere Blumen.
  • Celio (F1): rasant wachsende Sorte für den ganzjährigen Anbau empfohlen; robust mit guten Erträgen.
  • Veronica (F1): neue Romanesco-Sorte für den späten Sommer oder Anbau im Herbst; bildet gleichmäßige sehr schöne Blumen; besitzt eine Toleranz gegen Echten Mehltau; wird gern kommerziell angepflanzt.
  • White Gold: Minarettkohl zum Anbau im Spätsommer oder im Herbst; gleichmäßige recht hochwertige Blumen; sehr ertragreich und gute Anbau-Eigenschaften.
  • Navona (F1): gute Sorte für die Kultivierung im Herbst; einheitlich geformte recht schwere Blumen; robust im Anbau.
  • Gitano (F1): moderne Sorte; bestens für den Anbau im Herbst zu empfehlen; kompakt im Wachstum mit recht hohen Erträgen; hohe Toleranz gegen den Falschen Mehltau.

Sind Sie auch ein begeisterter Romanesco-Hobby-Anbauer? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen!

Simon

Ich bin Student der Gartenbauwissenschaften und ein richtiges Dorfkind. Neben Kräutern- und Naschobst auf einem Balkon baue ich in meiner kleinen Parzelle am Ortsrand Gemüse an. Ich genieße die Zeit draußen in meinem Gemüsegarten, in dem ich ausschließlich biologische Dünge- und Pflanzenschutzmittel einsetze. Neben meiner Liebe zur Natur schreibe ich leidenschaftlich gerne und beschäftige mich auch mit Grundlagen der Psychologie und Ethik.

Lieblingsobst: Holunder und Himbeeren.
Lieblingsgemüse: Schwarzkohl, Artischocken und Spargel.

Back To Top