logo

Basilikumsorten: Vielfalt in Geruch & Geschmack

Das Basilikum ist mittlerweile eines der meistgekauften Küchenkräuter. Wir zeigen Ihnen, welch große Sortenvielfalt es für den eigenen Garten gibt.

Rotes und grünes Basilikum
Basilikum hat eine enorme Sortenvielfalt [Foto: Yuliya Koshchiy/ Shutterstock.com]

Viele kennen das Basilikum (Ocimum basilicum) nur als hellgrüne Pflänzchen mit großen gewölbten Blättern, die häufig in Supermärkten angeboten werden. Doch die Sortenvielfalt des Basilikums ist enorm. So sind Vertreter mit den unterschiedlichsten Blattfarben erhältlich. Neben dem klassischen Grün gibt es auch Sorten wie Rotes Basilikum oder Schwarzes Basilikum, bei denen die Nervatur der Blätter dunkelrot gefärbt oder grün-weiß bis grün-purpur gescheckt sind. Die Unterschiede in Geruch und Geschmack zwischen den verschiedenen Sorten kommen durch die individuellen Zusammensetzungen der ätherischen Öle zustande. Nicht einmal die vermeintliche Weisheit, dass Basilikum immer einjährig ist, stimmt. Einige Sorten des Basilikums sind bei frostfreier Überwinterung sogar ausdauernd. In der Gattung Basilikum (Ocimum) gibt es neben dem bei uns populären Küchenkraut noch weitere Arten und Kreuzungen zwischen Arten, die durchaus angebaut werden – so zum Beispiel das Indische Basilikum (Ocimum tenuiflorum).

Grünes Basilikum im Beet
Basilikum muss nicht immer so aussehen – die Vielfalt an Farben und Formen ist groß

Beliebte Sorten des Basilikums

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige beliebte Sorten des Basilikums mit ihren besonderen Eigenschaften vor:

  • ‘Albahaca’: Bis zu 90 cm hoch wird diese aromatische Basilikum-Sorte mit violett überlaufenen Blättern.
  • ‘Chianti’: ‘Chianti’ ist eine sehr aromatische Sorte. Sie wird bis zu 50 cm hoch und besticht durch ihre intensiv rot gefärbten Blätter.
  • ‘Cino’: Die sanfte Zimtnote hat dieser Variante den Beinamen „Zimtbasilikum“ beschert. Basilikum dieser Sorte wird bis zu 30 cm hoch und fällt äußerlich durch seine rotvioletten Stängel auf.
  • ‘Italian Star’: ‘Italien Star’ besticht durch sein pfeffriges Aroma. Die Sorte bildet besonders große Blätter und ist stark wüchsig.
  • ‘Neapolitanisches Basilikum’: Das ‘Neapolitanische Basilikum’ gilt als eine der besten Sorten. Die großen grünen Blätter sind stark gekraust und weisen ein pfeffriges Aroma auf.
  • ‘Pesto Perpetuo’: Diese Sorte ist aufgrund ihres weiß panaschierten Laubes ein echter Exot. Das Basilikum wird bis zu 70 cm hoch und ist bei richtiger Überwinterung sogar mehrjährig.
  • ‘Zitronenbasilikum’: ‘Zitronenbasilikum’ besitzt ein charakteristisches Zitronenaroma. Die Blätter sind flach und kleiner als die des herkömmlichen Basilikums.
  • ‘Thai-Basilikum’: ‘Thai-Basilikum’ ist eine Variation des Basilikums mit Anisgeschmack und -geruch. Diese Sorte ist besonders beliebt in der asiatischen Küche.
Thai-Basilikum mit lila Blüten
Thai-Basilikum passt hervorragend zu thailändischen Gerichten [Foto: YuRi Photolife/ Shutterstock.com]

Damit Ihr Basilikum gut gedeiht und Ihnen eine reichliche Ernte beschert, ist jedoch nicht nur die Sorte, sondern auch das richtige Substrat entscheidend. Spezielle Kräutererden wie unsere Bio-Kräuter- & Aussaaterde von Plantura liefern Ihrem Basilikum beste Startvoraussetzungen.

Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für aromatische Kräuter sowie zur
erfolgreichen Aussaat, Stecklings-
vermehrung & zum Pikieren
 

Kleinwüchsige Basilikumsorten

Sind Sie auf der Suche nach einem niedrigen Basilikum oder haben nur wenig Platz auf Ihrer Fensterbank? Dann ist eine kleine, kompakte Basilikum-Pflanze genau das Richtige für Sie:

  • ‘Aristotle’: Diese Basilikum-Sorte besticht durch ihren kompakten und polsterförmigen Wuchs. Sie wird nur etwa 20 cm groß und verströmt einen intensiven Duft nach Gewürznelken. Die Blätter sind fein und dicht verzweigt.
  • ‘Piccolino’: Die Sorte macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie wächst sehr kompakt und trägt kleine Blätter. Dabei erreicht sie eine Höhe von maximal 30 cm.

Ausdauernde Strauchbasilikumsorten

Basilikum muss nicht einjährig sein. Viele Strauchbasilikumsorten sind bei frostfreier Überwinterung nämlich ausdauernd. Wie der Name es verrät, wächst Strauchbasilikum in einer sehr buschigen Form. Einige der Sorten sind Kreuzungen verschiedener Arten aus der Gattung des Basilikums (Ocimum):

  • Ocimum basilicum subsp. minimum ‘Corfu’: Dieses griechische Strauchbasilikum zeichnet sich durch kompakten und schwachen Wuchs aus. Es blüht nur selten – und wenn, dann sehr spät im Jahr. Das sichert Ihnen eine lange Ernte. Zudem ist diese Sorte sehr robust und lässt sich sogar als kleines Bäumchen ziehen.
  • Ocimum basilicum ‘Mammut’: Wie der Name es verrät, ist diese Sorte sehr stark im Wuchs und hat große Blätter. Sie verträgt leichte Fröste.
  • Ocimum canum x basilicum ‘Wildes Purpur’: Diese Basilikum-Sorte ist ein wahrer Hingucker. Der strauchförmige Wuchs und das intensive purpurfarbene Laub sind etwas ganz Besonderes. Diese Basilikum-Sorte wird bis zu 60 cm hoch.
  • Ocimum kilimandscharicum x basilicum purpurascens ‘African Blue’: Diese Sorte ist robust und ausdauernd. Sie fällt durch ihre rotgeaderten Blätter auf und wird bis zu 100 cm hoch.

Wer sich für weitere kuriose Basilikumsorten interessiert, findet hier Artikel zu Schwarzem Basilikum und weiteren roten Basilkumsorten.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top