skip to Main Content

Pilzkraut anbauen

Noch ist das Pilzkraut hierzulande eine echte Rarität. Doch mit unseren Anbautipps steht dem Exoten auch in Ihrem Garten nichts mehr im Weg.

Pilzkraut im Garten anbauen

Pilzkraut ist eine tolle Ergänzung für Ihr Kräuterbeet [Foto: Rolf Müller]

Bisher ist Pilzkraut (Rungia klossii) in Deutschland noch eine absolute Rarität und auch in den meisten Kräuterratgebern hat die Pflanze mit dem ungewöhnlichen Aroma noch keinen Eingang gefunden. Ursprünglich stammt es aus dem Hochland von Papua-Neuguinea und zählt zur Familie der Akanthusgewächse. Damit ist es mit Zierpflanzen wie beispielsweise der Schwarzäugigen Susanne enger verwandt als mit anderen Küchenkräutern.

Doch mit diesen Tipps gelingt der Anbau des exotischen Krautes auch in Ihrem Garten spielend leicht:

  1. Standort: Am besten gedeiht Pilzkraut auf humosen, nährstoffreichen Böden in sonniger bis halbschattiger Lage. Da es nur leichte Fröste verträgt, empfiehlt sich die Topfkultur.
  2. Vermehrung: Pilzkraut wird das ganze Jahr hindurch über Stecklinge vermehrt. Dazu werden ca. 25 cm lange Triebstücke verwendet, die zehn Zentimeter tief in Anzuchterde gepflanzt, schnell Wurzeln bilden.
  3. Wässern und Düngen: Das Kraut bevorzugt eher feuchte Böden und sollte daher vor allem in Trockenperioden regelmäßig gewässert werden.
  4. Schnitt: Wenn man es regelmäßig beerntet, muss Pilzkraut nicht geschnitten werden. Allerdings verträgt es auch einen radikalen Rückschnitt kurz über dem Boden gut.
  5. Überwinterung: Da es nur leichte Fröste unbeschadet übersteht, sollte die Überwinterung drinnen erfolgen. Dazu eignet sich auch die Fensterbank.
  6. Ernte: Geerntet werden die bis zu zehn Zentimeter langen Triebspitzen. So wächst die Pflanze auch noch buschig nach.
  7. Lagerung: Pilzkraut wird ausschließlich frisch verwendet und lässt sich nicht lange lagern. Die Topfkultur auf der Küchenfensterbank ermöglicht jedoch eine ganzjährige Ernte.
Wir von Plantura empfehlen folgende Produkte:
  • Floragard Bio Kräuter- & Aussaaterde: Hochwertige Spezialerde zur Anzucht von Pflanzen oder Kultivierung von Kräuter. Die feine und lockere Struktur sorgt für eine gute Wasseraufnahme, eine sichere Keimung und ein kräftiges Wachstum.
  • Floragard Kompost-Erde: Spezialerde aus unkrautfreiem Edelkompost und ausgesuchten Torfqualitäten. Sie versorgt Ihre Pflanzen lang anhaltend und gleichmäßig mit allen wichtigen Nährstoffe und der hohe Humusgehalt macht leichte und schwere Böden fruchtbar.
  • Cuxin Hochbeet- & Kräuterdünger: Hochwertiger, Organisch-mineralischer und veganer Dünger auf pflanzlicher Basis für ein optimales Wachstum und eine reiche Ernte. Ideal für die Anwendung in Hochbeeten und für die Nährstoffversorgung von Kräutern.

Ein besonderer Dank an den Phorographen: Rolf Müller.

David

Ich bin Student der Gartenbauwissenschaften und zudem gelernter Zierpflanzengärtner. Das Thema Anbau lässt mich seit meiner Kindheit einfach nicht los: Egal, ob auf der kleinen Stadtfensterbank oder im großzügigen Garten - Gärtnern muss ich auch in meiner Freizeit immer und überall.
Lieblingsobst: Himbeeren
Lieblingsgemüse: Brokkoli

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]