skip to Main Content

Bucheckern: Sind Bucheckern giftig?

Bucheckern k√∂nnen auf den Magen schlagen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie die n√§hrstoffreichen Fr√ľchte der Buche vertr√§glich gemacht werden k√∂nnen.

Als Bucheckern werden die Fr√ľchte der Rotbuche (Fagus sylvatica) bezeichnet, die im Herbst die Waldb√∂den hierzulande bedecken. Fr√ľher gel√§ufiger, werden die durchaus nahrhaften und leckeren N√ľsse heute kaum beachtet. H√§ufig wird vor dem Verzehr von Bucheckern aufgrund ihrer Giftigkeit gewarnt. Aber sind Bucheckern wirklich so giftig oder k√∂nnen sie bedenkenlos gegessen werden? Wir kl√§ren all diese Fragen im Folgenden.

Bucheckern: Die Inhaltsstoffe

An sich haben Bucheckern eine Reihe von Inhaltsstoffen, wegen denen sie fr√ľher h√§ufig als Nahrungsmittel Verwendung fanden. Zum einen zeichnen sich die nussigen Fr√ľchte der Rotbuche durch einen hohen Fettanteil aus, der bei rund 40 % liegt. Dadurch sind sie ein guter Energielieferant, der in vergangenen Jahrhunderten durchaus gesch√§tzt war. Zus√§tzlich enthalten Bucheckern mehrere wichtige Mineralstoffe wie Zink und Eisen.

Bucheckern Samen N√ľsse
Bucheckern sind erstaunlich nahrhaft f√ľr Fr√ľchte [Foto: colin robert varndell/ Shutterstock.com]

Sind Bucheckern f√ľr Menschen giftig?

Jeder, der Bucheckern sammelt und sie essen m√∂chte, sollte sich zun√§chst im Klaren sein, dass die N√ľsschen beim falschen Umgang giftig sind. Sie enthalten nat√ľrlicherweise einen Stoff namens Fagin (nach Fagus = Buche), der beim Menschen zu Vergiftungserscheinungen f√ľhrt. Zus√§tzlich sind in den Fr√ľchten Oxals√§ure und Alkaloide enthalten, die beim Verzehr zu Magenproblemen und schlimmeren Vergiftungen f√ľhren k√∂nnen. Die kritische Menge zur Vergiftung der rohen Bucheckern ist von Person zu Person unterschiedlich, trotzdem sollte kein unn√∂tiges Risiko eingegangen werden.

Rohe Bucheckern sind giftig, geröstete nicht

Die L√∂sung dieses Problems besteht im Erhitzen der Bucheckern, bei dem die genannten Toxine abgebaut werden. Als geeignete Methoden haben sich das R√∂sten oder Aufbr√ľhen der Bucheckern bew√§hrt, mit denen die Giftstoffe unsch√§dlich gemacht werden k√∂nnen. Gehen Sie daher immer auf Nummer sicher und erhitzen frische Bucheckern vor dem Verzehr.

Bucheckern N√ľsse Samen Holzl√∂ffel
Werden die eckigen N√ľsse der Buche ordentlich gegart, k√∂nnen sie bedenkenlos verzehrt werden [Foto: Fablok/ Shutterstock.com]

Bucheckern: Giftig f√ľr Hunde und andere Tiere?

F√ľr Hundebesitzer stellt sich nun die Frage: Kann man weiterhin mit dem Hund im Buchenwald spazieren gehen? Generell gilt: Rohe Bucheckern sind nicht nur f√ľr den Menschen giftig, sondern auch f√ľr andere Tiere wie Hunde oder Pferde. Achten Sie beim Spazierengehen mit dem Hund daher unbedingt darauf, dass dieser keine der kantigen N√ľsse frisst. Allerdings bedarf es in jedem Fall schon mehr als eine Buchecker, dass Ihrem Hund ein ernsthafter Schaden droht. Bei auff√§lligem Verhalten sollten Sie dennoch vorsichtshalber einen Tierarzt aufsuchen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt f√ľr unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelm√§√üig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top