skip to Main Content

Feigenbaum kaufen: Profi-Tipps & empfehlenswerte Bezugsquellen

Wer bei uns einen Feigenbaum pflanzen will, der sollte beim Kauf einiges beachten. Wir geben hilfreiche Tipps zu Sortenwahl und Kauf eines Feigenbaumes.

Feigen am Ast mit Sonne
Auch bei uns können Feigenbäume erfolgreich gepflanzt werden [Foto: nadtochiy/ Shutterstock.com]

Sie wünschen sich ein wenig Mittelmeer-Feeling für Ihren Garten, die Terrasse oder den Balkon und Sie lieben süße Früchte? Dann ist ein Echter Feigenbaum (Ficus carica) genau das Richtige für Sie. Doch welcher unten den vielen Sorten passt denn nun am besten?

Feigenbaum kaufen

Es gibt unzählige Sorten an Feigenbäumen. Einige sind recht winterhart, andere dafür umso wohlschmeckender. Und dann wären da noch die kleinwüchsigen Sorten im Angebot. Was Sie beim Kauf Ihres Feigenbaumes beachten sollten, erfahren Sie hier.

Feigenbaum kaufen: Das sollten Sie beachten

Für die Wahl der Sorte ist entscheidend, ob Sie die Feige in den Garten auspflanzen wollen oder in einem Kübel auf Terrasse oder Balkon halten. Achten Sie beim Kauf darauf, eine selbstbefruchtende Sorte zu kaufen. Feigenbäume, die auf Bestäuber angewiesen sind, tragen in Deutschland leider keine Früchte. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die bestäubenden Feigenwespen nur südlich der Alpen beheimatet sind.

Wichtig für die Kaufentscheidung ist jedoch nicht allein die Sorte, sondern auch die Wuchsform. Feigenbäume sollten kräftig und gerade wachsen, einen erkennbaren Leittrieb und eine schöne Krone haben. Nicht zuletzt sollten Sie natürlich auf die Gesundheit des angebotenen Feigenbaumes achten.

Zusammenfassung Feigenbaum kaufen:

  • Winterhärte oder Eignung für den Kübel beachten
  • Selbstbefruchtende Sorte wählen, da es sonst keinen Ertrag gibt
  • Pflanze mit gerader Wuchsform wählen
  • Auf die Gesundheit der Pflanze achten
Feigenbäume vor Himmel
Für die Wahl des Feigenbaumes ist nicht nur die Sorte, sondern auch die Wuchsform entscheidend [Foto: Marko Poplasen/ Shutterstock.com]

Feigenbaum kaufen: Empfehlenswerte Bezugsquellen

Den richtigen Händler zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Viele Baumschulen und Händler bieten lediglich eine Feigenbaumsorte an und häufig wird diese lediglich als Ficus carica bezeichnet. Ficus carica ist jedoch nur die Art Feigenbaum – die Bezeichnung sagt nichts über die Sorte aus.

Hier finden Sie Anbieter mit zahlreichen Sorten und guten Beschreibungen zur jeweiligen Sorte:

  • Lubera ist eine große Baumschule aus der Schweiz, jedoch auch mit einem Standort in Deutschland. Das Unternehmen produziert selbst und ist zudem auch Züchter verschiedenster Obstarten und selbstbefruchtender Feigenbäume.
  • Die Feigenbaumschule Seiler vermehrt über 30 in Deutschland langjährig bewährte Feigenbaumsorten selbst. Bestellen kann man hier über den Online-Shop.

Falls Sie sich für eine geeignete Sorte entschieden haben, folgt als nächster Schritt das Einpflanzen Ihres Feigenbaumes. Zu diesem Thema finden Sie in unserem Spezial-Artikel alle wichtigen Informationen.

Back To Top