skip to Main Content

Orangenbaum richtig überwintern: Tipps & Tricks

Im Sommer fühlt sich ein Orangenbaum selbst in unseren Breiten wohl. Doch für den Winter muss er gut vorbereitet werden, damit er diesen überlebt.

Orangenbaum Winter Schnee

Bereits Temperaturen von unter 5 °C können Ihrem mediterranen Baum stark zusetzen und sollten stets vermieden werden [Foto: Alonso Aguilar/ Shutterstock.com]

Orangenbäume (Citrus x sinensis L.), die ursprünglich aus den subtropischen bis tropischen Gebieten Chinas oder Südostasiens stammen, sind nicht an die kühlen Temperaturen im Winter hierzulande angepasst. Das Zitrusgewächs, welches einst aus einer Kreuzung zwischen Mandarine (Citrus reticulata) und Pampelmuse (Citrus maxima) entstanden ist, muss daher zwangsläufig an einem wärmeren Ort überwintert werden. Aber wie lassen sich Orangenbäume sachgerecht überwintern? Wir stellen alles Wichtige zum Winterschutz der empfindlichen Pflanze vor.

Gibt es winterharte Orangenbäume?

Grundsätzlich gilt: Richtige Orangenbäume (Citrus x sinensis L.) sowie Bitterorangen (Citrus × aurantium L.) sind NICHT winterhart und würden beim Auspflanzen in den Garten absterben. Wenn es weniger um die süßen Früchte als um die mediterrane Optik geht, gibt es tatsächlich eine Alternative für Ihren Garten: Die sogenannte Dreiblättrige Orange (Poncirus trifoliata) gehört zwar botanisch zur selben Familie wie die Orange, weist ansonsten aber keine weitere Verwandtschaft auf. Das orangenähnliche Gewächs ist anderen Zitrusgewächsen sehr ähnlich und eignet sich zum Pflanzen ins Freiland – auch in Deutschland. Dreiblättrige Orangen können winterliche Temperaturen von bis zu unter -15 °C vertragen, leider sind die Früchte aber sehr sauer bis bitter und daher ungenießbar. Als dekorativer Baum im Garten ist er aber definitiv eine Überlegung wert.

Orangenbaum erfolgreich überwintern

Wenn Sie einen normalen Orangenbaum in Ihrem Garten bevorzugen, kann die exotische Pflanze nur im Kübel gehalten werden und eine sachgemäße Überwinterung ist zwingend notwendig. Wir stellen vor, was es beim Überwintern von Orangenbäumen zu beachten gilt.

Ab welchen Temperaturen wird es für den Orangenbaum kritisch?

Orangenbäume sind durch ihre Herkunft sehr kälteempfindlich, daher können bereits Temperaturen von unter 5 °C Schäden verursachen. Frost führt bei der empfindlichen Pflanze in kürzester Zeit zum Absterben, daher sollte eine gewisse Mindesttemperatur im Winter unbedingt gewährleistet werden.

Orangenbaum vor Kälte schützen

Die einfachste Art, Orangenbäume im Winter vor Kälte zu schützen, ist die Überwinterung an einem frostfreien Ort. Die Überwinterung auf der Terrasse mit Vlies ist nicht zu empfehlen, da ein ausreichender Schutz vor dem Frost nicht gegeben ist. Im Folgenden erfahren Sie, unter welchen Bedingungen Sie den Baum optimal überwintern können.

Orangenbaum überwintern: Die optimalen Bedingungen

Entscheidend für die Auswahl des Ortes zur Überwinterung sind sowohl Temperatur als auch die Lichtverhältnisse. Die Temperatur zur Überwinterung liegt idealerweise bei circa 10 °C. Rutscht das Thermometer doch unter 5 °C drohen Kälteschäden, steigt es über 15 °C wird die Winterruhe unterbrochen und der Baum treibt erneut aus. Da die Lichtintensität im Winter allerdings recht niedrig ist, würde der austreibende Orangenbaum zu wenig Energie bekommen. grundsätzlich ist es wichtig, dass der Orangenbaum an einem hellen Platz am Fenster auch während des Winters steht. Als Platz zur Überwinterung eignen sich beispielsweise ein kühler Wintergarten oder ein unbeheiztes, aber frostfreies und helles Zimmer.

Achten Sie beim Überwintern von Orangenbäumen auf folgende Aspekte:

  • Temperatur bei 10 °C (über 5 °C und unter 15°C)
  • Heller Standort am Fenster
  • Wintergarten oder heller, kühler Raum

 

Leo

Ich bin Student der Geographie und außerdem Hobbybotaniker. Deshalb stecke ich viel Zeit in meinen eigenen Nutzgarten, in dem ich mit viel Erfolg verschiedene Gemüsesorten anbaue. Dabei ist mir ein nachhaltiger und ökologischer Anbau im Einklang mit dem Naturschutz sehr wichtig.
Lieblingsobst: Feigen
Lieblingsgemüse: Aubergine und verschiedene Kohlsorten

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]