skip to Main Content

Buchsbaumzünsler bekämpfen: So werden Sie den Schädling los

Der Buchsbaumzünsler verbreitet Angst und Schrecken. Wir haben alle Methoden zum Bekämpfen des Zünslers zusammengetragen und verraten, welche die beste ist.

Buchsbaumzünsler Befall Raupen an Buchsbaum

Von Nahem erkennt man einen erheblichen Befall an Raupen [Foto: Tomasash/Shutterstock.com]

Der Buschbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ist ein grüner Nimmersatt: Bei starkem Befall kann ein junger oder kleiner Buchsbaum (Buxus) schnell kahlgefressen sein. Zwar treiben die robusten Sträucher oft wieder durch – die Optik leidet jedoch deutlich unter dem Zünsler und ein wiederholter Befall kann sogar bis zum Absterben der Pflanze führen. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Methoden vor, welche die Schadraupe effektiv bekämpfen und informieren zugleich über Vor- und Nachteile.

Buchsbaumzünsler bekämpfen

Zu welchem Zeitpunkt und mit welchem chemischen Spritzmittel, Hausmittel oder biologischem Präparat kann der Buschbaumzünsler ausgemerzt werden? Im Nachfolgenden finden Sie eine Vielzahl von Methoden sowie Hinweise zur Wirksamkeit und Verweise auf unsere umfassenden Spezial-Artikel. Gleich zu Beginn haben wir für Sie in einer Tabelle eine Übersicht über die verschiedenen Bekämpfungsmethoden zusammengestellt:

BekämpfungsmittelZuverlässige BekämpfungSofortiger Fraß-StopBienenschonendNützlingsschonendBiologischLeicht anwendbar/ praktikabel
Plantura Zünslerfrei XenTari®JaJaJaJaJaJa
PheromonfallenNeinNeinJaJaJaJa
Konventionelle PestizideJaJaJaNeinNeinNein
Neem-ProdukteJaJaJaNeinJaNein
HausmittelWenigerNeinJaJaJaUnterschiedlich

Buchsbaumzünsler bekämpfen: Der richtige Zeitpunkt

Wann kann man gegen den Buchsbaumzünsler spritzen oder andere Bekämpfungsmaßnahmen ergreifen? Die verschiedenen Entwicklungsstadien unterscheiden sich in ihrer Bekämpfbarkeit. Junge Raupen sind in Nestern aus Blättern und Raupen-Gespinst vor Spritzmitteln geschützt und auch der verpuppten Raupe im Kokon können insbesondere Fraßgifte natürlich nichts anhaben. Eier und frisch geschlüpfte Larven können jedoch durch Schnitt entfernt werden und ältere, frei fressende Raupen werden von Spritzmitteln oder einem beherzten Strahl aus dem Wasserschlauch gut erfasst. Um zu verstehen, wann welche Maßnahme eine Wirkung zeigt, müssen Sie Ihren Feind kennenlernen: Eier, Raupen und Falter treten in einer ganz bestimmten Reihenfolge und in 2 bis 3 Generationen im Jahr auf. Dieser Artikel beschreibt die Biologie des Zünslers und gibt Hinweise dazu, wann welche Methode angewendet werden kann.

Tipp: Um die Entwicklung des Buchsbaumzünslers im eigenen Garten zu verfolgen und direkt reagieren zu können, ist die Verwendung von Pheromonfallen für Buchsbaumzünsler ein wirksames Hilfsmittel. Die Fallen verströmen Sexualpheromone, welche die Männchen anlocken und ihnen so genau anzeigen, wann Eier abgelegt werden und Raupen auftreten.

Buchsbaumzünsler Falter

Fallen für die Falter des Buchsbaumzünslers sind ein wichtiges Hilfsmittel [Foto: Eileen Kumpf/ Shutterstock.com]

Buchsbaumzünsler mit Chemie bekämpfen

Wenn Sie den Buchsbaumzünsler mit Insektiziden bekämpfen möchten, bieten sich Ihnen verschiedene Hersteller und Wirkstoffe an, die wir Ihnen unten in einer Tabelle zusammengefasst haben. Um Sie auf die verheerende Wirkung dieser Insektizide aufmerksam zu machen, finden Sie auch knappe Hinweise zur jeweiligen Schädlichkeit des Mittels. Bitte beachten Sie, dass Mittel die als „nicht bienengefährlich“ deklariert sind häufig dennoch eine gewaltige Schadwirkung gegenüber anderen, nicht weniger wichtigen oder nützlichen Organismen haben. Aus diesem Grund raten wir von Plantura strikt davon ab, einen der unten gelisteten Wirkstoffe in Ihrem Garten anzuwenden. Wer sich genau über die Eigenschaften von Spritzmitteln informieren möchte, kann dies im Verzeichnis zugelassener Pflanzenschutzmittel des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit tun.

WirkstoffWirkungProdukteHinweise
AzadirachtinKontaktgift, hemmt Fraß, Larvenentwicklung, Fortpflanzung, dann AbsterbenLizetan AZ Schädingsfrei, Neem-Produkte, Compo Buchsbaumzünsler K.O. u.a.Schädigend für diverse Insekten, Spinnentiere und Wasserorganismen
ThiaclopridSystemisch und Kontaktgift, Lähmung und AbsterbenBayer CalypsoIn unverdünnter Form schädigend für Menschen, Schädigend für diverse Insekten, Spinnentiere und Wasserorganismen
AcetamipridSystemisch und Kontaktgift, Lähmung und AbsterbenSchädlingsfrei Careo KonzetratSchwach schädigend für diverse Insekten, Spinnentiere und Wasserorganismen
Pyrethrine, RapsölKontaktgift, Betäubung und AbsterbenSpruzit AF Schädlingsfrei, COMPO Triathlon Universal Insekten-frei AFSchädigend für diverse Insekten, Spinnentiere und Wasserorganimsen

Hinweis: Der Wirkstoff Azadirachtin wird aus den Samen des Neem-Baumes gewonnen. Neem-Produkte dürfen im biologischen Landbau verwendet werden und gelten als „bio“. Tatsächlich ist der isolierte Wirkstoff jedoch vergleichbar schädigend für viele Nicht-Ziel-Organismen wie herkömmliche Insektizide. Brühen aus naturbelassenem Neem-Öl sind hingegen oft niedriger konzentriert und enthalten zusätzlich Stoffe, die auf Insekten abschreckend wirken und so den Kontakt mit dem schädlichen Azadirachtin verhindern.

Chemisch bekämpfen

Chemische Spritzmittel töten die Raupen ab – doch auch andere nützliche Lebewesen [Foto: vvoe/ Shutterstock.com]

Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen

Wir empfehlen, den Zünsler biologisch zu bekämpfen. Die Verwendung niedrig dosierter Spritzbrühen aus Neem-Öl ist eine mögliche Option. Die Spritzbrühe muss regelmäßig ausgebracht werden und wirkt durch die Inhaltsstoffe Salannin und Meliantriol auch als wirksames Vergrämungsmittel. Sie hält den Zünsler also schlicht durch einen ihm unangenehmen Geruch auf Abstand. Inzwischen ist auch der Einsatz von Nützlingen möglich: Nematoden der Art Steinernema carpocapsae parasitieren und töten Zünsler-Raupen. Damit diese die Raupen überhaupt erreichen können, ist allerdings eine sehr spezielle Formulierung der Spritzbrühe nötig, die Haft- und Quellmittel enthält. Besonders naturnah ist die Förderung „eigener“ Nützlinge: Der heimischen Gartenvögel und Wespen, wie oben bereits unter dem Punkt „Hausmittel“ erwähnt.

Von Behörden und Fachleuten empfohlen wird der Einsatz hochspezifischer Bt-Präparate: Mittel wie unser Plantura Zünslerfrei XenTari®. Sie enthalten Überdauerungsformen eines besonderen Stammes des Bakteriums Bacillus thuringiensis (Bt), der ausschließlich Raupen schädigen kann. Das Bakterium muss vom Zünsler durch Fraß aufgenommen werden, im Darm wird ein Toxin freigesetzt, was einen schnellen Fraßstop und dann den Tod der Raupe bewirkt. Raupen die nicht am Buchsbaum fressen, werden von dem Bakterium nicht befallen – Admiral, Schwalbenschwanz und andere schöne Falter sind also sicher.

Plantura Zünslerfrei XenTari®
Plantura Zünslerfrei XenTari®
Extrem wirksam gegen den Buchsbaumzünsler, sorgt für sofortigen Fraßstopp, 100% bio und nützlingsschonend
€9,49
inkl.MwSt.

Dieser Spezialartikel informiert Sie umfassend über Möglichkeiten der biologischen Bekämpfung.

Buchsbaumzünsler mit Hausmitteln bekämpfen

Der Buchsbaumzünsler lässt sich in gewissem Rahmen mit Tricks und Kniffen in Schach halten. Bei geringem Befall ist das Absammeln der Raupen und Herausschneiden der Gespinste noch lohnend. Wer den Flug der nachtaktiven Falter – und damit die Paarung – mittels Pheromonfallen beobachtet und spätestens zwei Wochen später die Heckenschere zum Einsatz bringt, kann so die im Außenbereich abgelegten Eier und frisch geschlüpfte Larven entfernen. Den gesamten Buchsbaum in ein Netz zu verpacken kann helfen, die Eiablage von vornherein zu verhindern – versperrt allerdings die Sicht auf den schönen Strauch. Wollen Sie einen starken Befall zügig reduzieren, hilft auch der Griff zu Hochdruckreiniger, um einen Großteil der Raupen aus dem Geäst zu werfen. Oder Sie verpacken einzelne Buchsbäume in schwarze Plastiktüten und lassen die Sonne das Innere so stark aufheizen, dass kaum ein Zünsler den Strauch wieder lebend verlässt. Abraten möchten wir von der Anwendung von Backpulver und Algenkalk, denn diese Mittel sind unwirksam oder sogar schädlich für Ihren Buchsbaum. Zu guter Letzt ist auch die Förderung von Vögeln und Wespen in Ihrem Garten eine vorbeugende Maßnahme. Diese vertilgen die Falter (möglicherweise sogar die Raupen) und verputzen so einen Teil des Problems. Detaillierte Informationen zur Anwendung der genannten Hausmittel finden sie in unserem zugehörigen Spezial-Artikel. Bitte beachten Sie, dass Hausmittel oft einen höheren Zeitaufwand und geringere Bekämpfungserfolge mit sich bringen, als speziell entwickelte Mittel. Daher empfehlen wir klar den Einsatz von unserem Plantura Zünslerfrei XenTari®, das höchste Wirksamkeit mit Nachhaltigkeit kombiniert – für Gärtnern ohne Kompromisse.

Tipp: Die Raupen des Buchsbaumzünslers enthalten viele Giftstoffe, die sie aus dem ebenfalls giftigen Buchsbaum aufnehmen. Ebenso wie das Anfassen des Buchsbaumes für die meisten Menschen möglich ist, ist auch Hautkontakt mit dem Buchsbaumzünsler nicht gefährlich. In den Mund stecken sollten Sie allerdings weder Zünsler noch Buchsbaum. Hier finden Sie weitere Informationen zur Giftigkeit der Raupe.

Back To Top