skip to Main Content

Dahlien überwintern: Experten-Tipps

Blütenreiche Dahlien lassen im Sommer Ihren Garten erstrahlen. Damit sie über mehrere Jahre Blüten bilden, müssen sie aber gekonnt überwintert werden.

Dahlie Blüte Frost Winter

Dahlien sind nicht winterhart [Foto: Kimberley Rennie/ Shutterstock.com]

Dahlien (Dahlia) gehören im Sommer zu den pflegeleichten Pflanzen im Garten und bilden recht zuverlässig viele ihrer strahlenden Blüten aus. Zum sachgerechten Umgang mit der subtropischen Pflanze in unseren Breiten gehört allerdings auch das alljährliche Überwintern der Dahlie. Aber müssen Dahlien in ganz Deutschland überwintert werden und wie schützt man die Pflanzen richtig vor der Kälte? Diesen Fragen gehen wir im Folgenden nach.

Sind Dahlien winterhart?

Dahlien stammen ursprünglich aus Mexiko und sind erst im 18. Jahrhundert durch die Seefahrer nach Europa gekommen. Aufgrund ihrer warmen Herkunft reagieren sie daher sehr empfindlich auf Frost und sollten den Winter nicht im Freiland verbringen. In milden Regionen Deutschlands wie im Weinbauklima des Oberrheingrabens kann der Versuch gewagt werden, die Knollen auch im Winter in der Erde zu lassen. Achten Sie in diesem Fall jedoch auf eine ordentliche Deckschicht aus Reisig, Blättern und Stroh. Die Überwinterung ist selbst dort mit einem hohen Risiko verbunden und das Ausgraben der Knollen trotzdem die sinnvollste Methode.

Diese Produkte schützen Ihre Pflanzen vor Frost:
  • Thermo-Gartenvlies: Optimal um Ihre Pflanzen im Winter vor Kälte und Frost zu schützen. Individuell zuschneidbar.
  • Jutesack/-decke: Zuverlässiger Schutz vor Kälte und Frost aus 100 % Jute. Dekoratives Naturgewebe mit langer Lebensdauer.
  • Kokosmatte: Hervorragender Wärmespeicher aus Naturfaser. Atmungsaktiv, witterungsbeständig und langlebig.

Dahlien überwintern: Ausgraben und lagern

Der beste Zeitpunkt zum Ausgraben der Dahlienknollen ist bereits der Herbst, direkt nach dem ersten Nachtfrost. Dafür sollten Sie im ersten Schritt das übrige Grün der Dahlie bis auf eine Höhe von 10 cm über dem Boden herunterschneiden und erst dann die Knollen ausgraben. Gehen Sie sehr behutsam beim Ausgraben vor, um die Wurzeln nicht unnötig zu verletzen. Idealerweise holen Sie die Knollen an einem trockenen Tag aus dem Boden, damit die Erde einfacher von den Speicherorganen entfernt werden kann. Für die Lagerung empfiehlt sich stets ein kühler und dunkler Ort mit einer guten Durchlüftung, der allerdings auch frostfrei sein muss. Legen Sie die Knollen auf Papier oder Sand aus, sodass sie sich gegenseitig nicht direkt berühren. So gelagert können Sie Ihre Knollen auf ein Neues im folgenden Frühling in die Erde einsetzen.

Beherzigen Sie beim Überwintern von Dahlienknollen folgende Punkte:

  • Ausgraben an einem trockenen Herbsttag
  • Pflanze bis auf 10 cm herunter schneiden
  • Lagerung an einem kühlen, dunklen und luftigen Ort
  • Auslegen auf Papier oder Sand

Dahlien im Topf erfolgreich überwintern

Bei Dahlien, die Sie im Topf kultivieren, reicht es völlig aus, sie im Herbst an einen frostfreien und kühlen Ort zu stellen. Ein zusätzliches Ausgraben ist in diesem Fall nicht vonnöten. Schneiden Sie die Pflanze trotzdem wie bei der Überwinterung ausgegrabener Knollen circa 10 cm über dem Boden ab. An dieser Stelle treibt im Folgejahr die Dahlie erneut aus.

Back To Top