skip to Main Content

Hibiskus-Sorten: Die 50 schönsten & winterharten Sorten (Übersicht)

Hibiskusblüten verbindet man zwar eher mit dem Sommer, aber manche Sorten sind auch winterhart. Wir stellen die schönsten Hibiskus-Sorten vor.

Bunter Hibiskus in verschiedenen Sorten
Die Sortenvielfalt des Hibiskus ist unglaublich groß [Foto: sakhorn/ Shutterstock.com]

Ob in der Wohnung, auf der Fensterbank, dem Balkon, der Terrasse oder draußen im Freiland: Der Hibiskus (Hibiscus) ist so unglaublich vielfältig, dass es für jeden Standort die passende Art und Sorte gibt. Ursprünglich beheimatet in Südostasien, China und Polynesien ist der Hibiskus längst auch aus unserer Gartenlandschaft nicht mehr wegzudenken. Wir nehmen Sie mit in die großartige Vielfalt des Hibiskus und stellen Ihnen die schönsten Hibiskus-Arten und Sorten vor.

Hibiskus-Sorten

Bevor wir uns den schönsten Sorten zuwenden, nachfolgend ein Überblick zu den verschiedenen Arten: Etwa 220 Hibiskus-Arten soll es weltweit geben. Dazu kommen unzählige Sorten für jede Art. Der Hibiskus ist also unglaublich vielfältig. Hier finden Sie die wichtigsten Hibiskus-Arten im Überblick:

  • Der Rosen-Hibiskus (Hibiscus rosa-sinensis): Diese Art wird auch chinesischer Hibiskus oder Zimmerhibiskus genannt. Sie ist nicht winterhart und kann deshalb bei uns nur im Topf kultiviert werden.
  • Der Garten-Hibiskus (Hibiscus syriacus): Die wohl beliebteste Hibiskus-Art in Deutschland. Sie ist winterhart und kann sehr gut im Freiland angebaut werden.
  • Der Mandel-Hibiskus (Hibiscus mutabilis): Eine weitere winterharte Hibiskus-Art, die sich durch ihre wechselnden Blütenfarben auszeichnet.
  • Der Sumpf-Hibiskus (Hibiscus moscheutus): Diese Hibiskus-Art wächst besonders krautig und kann sehr hoch werden. Auch sie ist winterhart.
  • Weitere, eher weniger verbreitete Arten sind Hibiscus arnottianus, Hibiscus sabdariffa, Hibiscus caesius, Hibiscus calyphyllus und Hibiscus trionum.
Hibiskus-Art
Hibiscus sabdariffa gehört zu den eher unbekannten Hibiskus-Arten [Foto: NOPPHARAT STUDIO 969/ Shutterstock.com]

Die schönsten Hibiskus-Arten und -Sorten

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von Sorten zu den vier wichtigsten Hibiskus-Arten vor, die wir als besonders schon empfinden.

Rosen-Hibiskus-Sorten

Der sogenannte Rosen-Hibiskus (Hibiscus rosa-sinensis) gehört zu den wärmeliebenden Gewächsen und eignet sich daher nicht für den ganzjährigen Anbau im Freiland, sondern muss im Haus überwintert werden. Die Art ist sehr beliebt als Topf oder Zimmerpflanze und weist eine sehr große Sortenvielfalt auf.

  • ‚Gator Magic‘: Diese sehr seltene Hibiskus-Sorte zeichnet sich durch rosafarbene, gefüllte Blüten mit gelben Rand aus. Sie blüht von April bis November.
  • ‚Donna Lynn‘: Diese Hibiskus-Sorte blüht innen tiefrot, dann violett und außen herum gelb.
  • ‚Gwen Mary‘: Den ganzen Sommer hindurch blüht diese Sorte mit leuchtend pinken Blüten. Die Blüten können einen Durchmesser von bis zu 18 Zentimetern haben.
  • ‚Chasing Rainbows‘: Diese Hibiskus-Sorte hat besonders große Blüten. Sie blüht in einem hellen Rot, die Blüten in der Mitte haben einen dunkelroten Kranz.
  • ‚Dark Continent‘: Die besonderen Blüten dieser Sorte sind außen braun und innen rubinrot und haben einen Durchmesser von 18 Zentimetern. Sie liebt das Sonnenlicht und blüht von April bis November.
  • ‚Jolanda Gommer‘: An einem sonnigen Standort wächst diese Hibiskus-Sorte bis zu 30 Zentimeter hoch. Die Blüten sind groß und überzeugen mit einer Farbmischung aus Violett, Orange und Rot.
Roter Hibiskus
Der Rosen-Hibiskus eignet sich gut für den Anbau im Topf [Foto: Vahan Abrahamyan/ Shutterstock.com]
  • ‚Expect Miracles‘: Übersetzt heißt der Name dieser Sorte „Erwarte Wunder“. Wunderschön sind die großen, satt orangen Blüten allemal.
  • ‚Tsunami‘: Eine weitere seltene Sorte. Die Blüten haben einen Durchmesser von 16 Zentimetern und sind braun und orange. Ein heller und sonniger Standort ist bei dieser Sorte besonders wichtig.
  • ‚Coloring Book‘: So bunt wie ein Malbuch macht diese Sorte ihrem Namen alle Ehre. Die Blüten erstrahlen in Gelb, Orange, Weiß oder Rosa und haben einen Durchmesser von 20 Zentimetern. Blütezeit ist von April bis November.
  • ‚Standing Ovation’: Die Blüten dieser Hibiskus-Sorte variieren zwischen Rot-Orange und Gelb und können einen Durchmesser von 15 Zentimetern haben. Sie blüht den ganzen Frühling und Sommer hindurch.
  • ‚Hula Girl‘: Diese Hibiskus-Sorte hat große Blüten, die in einem hellen Gelb erstrahlen. Zur Mitte hin werden die Blüten rot.
  • ‚Voodoo Magic‘: Diese sehr seltene Hibiskus-Sorte verdank ihren mystischen Namen ihren besonders aussehenden Blüten. Diese sind braun und haben in der Mitte ein orangefarbenes Auge. Diese besonderen Blüten kann man von April bis November bestaunen.
  • ‚Tahitian Flaming Dragon‘: An einem Platz in der Sonne blüht diese Sorte rosarot mit weißen Streifen. Die Blüten haben einen Durchmesser von 18 Zentimetern. An den schönen Blüten können Sie sich von April bis November erfreuen.
  • ‚Tahitian Lavender Mirage‘: Diese seltene Sorte besticht mit lavendelfarbenen Blüten mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern. Blütezeit ist von April bis November. Am liebsten steht der Hibiskus an einem Südfenster mit viel Sonnenlicht.
  • ‚Cosmic Dancer‘: Die Blüten dieser Sorte erstrahlen in einem hellen bis dunklen Rot und werden nach außen hin immer heller bis sie fast orange sind.
Gelber Rosen-Hibiskus
Den Rosen-Hibiskus gibt es in vielen verschiedenen Farben [Foto: pisitpong2017/ Shutterstock.com]
  • ‚Eye of the Storm‘: Diese Sorte besticht mit besonderen gewellten Blüten. Deren Farbe variiert von blassem Rosa über Flieder bis hin zu intensivem Pink. 
  • ‚Silver Charm‘: Nicht silber, sondern weiß sind die Blüten dieser Hibiskus-Sorte. Sie können einen Durchmesser von 19 Zentimetern haben und blühen an einem sonnigen Standort von April bis November.
  • ‚Fruitango‘: Zwischen April und November fasziniert diese seltene Sorte mit ihren rosa gefüllten Blüten mit gelben Rand.
  • ‚Enchanted Lady‘: Die Blüten dieser Sorte sind an den Rändern zwar gelb, werden zur Mitte hin aber rot und ganz in der Mitte sind sie dunkel, fast schwarz. 
  • ‚Early Morning‘: Diese Sorte besticht mit großen rosa Blüten. Sie wird bis zu 50 Zentimeter hoch und bevorzugt einen Standort im Halbschatten.
  • ‚Heartbreak Hotel‘: Mit 16 Zentimetern Durchmesser bestechen die rot geflammten Blüten dieser Sorte. Sie bevorzugt sonnige Plätze und blüht von April bis November.

Wie Sie den Rosen-Hibiskus am besten im Topf anbauen, erfahren Sie hier.

Winterharte Hibiskus-Arten und -Sorten

Die folgenden Hibiskus-Arten sind alle winterhart und können daher sehr gut draußen im Garten gepflanzt werden. Die beliebtesten Sorten des Garten-, Mandel- und Sumpf-Hibiskus stellen wir Ihnen hier vor.

Garten-Hibiskus-Sorten

Beim Garten-Hibiskus (Hibiscus syriacus) handelt es sich um eine sehr robuste Art, die auch gut im Freien überwintert werden kann. Durch ihre holzige Triebausbildung eignet sie sich auch für die Erziehung zum Stämmchen. Ihre Sortenvielfalt fällt eher gering aus.

  • ‚White Chiffon‘: Diese Sorte besticht durch ihre reinweißen Blüten. Diese sind halbgefüllt und haben einen Durchmesser von 12 Zentimetern. Der Hibiskus kann bis zu eineinhalb Meter hochwachsen und blüht von Sommer bis Herbst.
  • ‚Pinky Spot‘: Kann bis zu eineinhalb Meter hoch werden. Die Blüten sind außen rot, innen weiß und blühen von Juni bis August. 
  • ‚Purpureus Variegatus‘: Diese eher seltene Sorte besticht durch ihre gefüllten, roten bis violetten Blüten und weißlich grünes Laub. Sie blüht von Juli bis September und wird zwei Meter hoch.
  • ‚Russian Violett‘: Diese Sorte bezaubert mit rosa und dunkelvioletten Blüten zwischen Juli und September. An einem Standort in der Sonne oder im Halbschatten kann die Pflanze bis zu zwei Meter hoch werden.
Hibiskussorte Luna-Red
Die Blüten der Sorte Luna Red erstrahlen in einem tiefen Rot [Foto: ntdanai/ Shutterstock.com]
  • ‚Luna Red‘: Die Blüten sind dem Namen nach rot und werden bis zu 20 Zentimeter groß. Diese Hibiskus-Sorte liebt einen sonnigen, geschützten Platz und benötigt leichten Winterschutz.
  • ‚Duc de Brabant‘: Die Hibiskus-Sorte mit dem französischen Namen ist ein breitbuschiger Strauch, der bis zu drei Meter hoch und anderthalb Meter breit werden kann. Von Juli bis Oktober trägt diese Sorte trichterförmige Blüten, die blaurot bis dunkelrot gefärbt sind.
  • ‚Marina‘: Diese Hibiskus-Sorte wird bis zu zwei Meter hoch. Die Blüten sind dunkelblau mit dunkelroter Mitte.
  • ‚Pink Giant‘: Wie der Name vermuten lässt, sind die Blüten dieser Sorte sehr groß und pink gefärbt. Sie ist wenig starkwüchsig und gerade als junge Pflanze sehr frostempfindlich.
  • ‚Luna Pink Swirl‘: Die großen Blüten bestechen in weiß-rosa Tönen und werden bis zu 20 Zentimeter groß. Dabei bilden die Pflanzen den ganzen Sommer über ständig neue Blüten. Diese Sorte liebt einen sonnigen, geschützten Platz und benötigt leichten Winterschutz.
  • ‚Monstrosus‘: Kein Monster, sondern wunderschön ist diese Hibiskus-Sorte. Sie blüht weiß und wird zur Mitte hin rot. Blütezeit ist von Juli bis Oktober.
  • ‚Blue Bird‘: Der blaue Vogel besticht durch seine großen, blauen Blüten, denen auch Regen nichts ausmacht und die schon sehr früh im Jahr blühen.
  • ‚Speciosus‘: Die Blüten dieser Sorte sind weiß gefüllt mit einer dunkelroten Mitte. Die Pflanze kann bis zu zwei Meter hoch werden.
  • ‚Jeanne d’Arc‘: Bis zu zwei Meter hoch kann diese Sorte wachsen. Sie blüht sehr lange, bis in den November hinein, und trägt weiße, halb gefüllte Blüten. Sie bevorzugt einen halbschattigen Standort und wirft ihre Blätter im Winter ab.
  • ‚Coelestis‘: Diese Hibiskus-Sorte kann ein bis zwei Meter hoch wachsen. Ab Juli bis September blüht sie blassviolett. Ein Platz im Halbschatten ist ideal für diese Sorte.
Blauer Hibiskus
Die Sorte ‚Blue Chiffon‘ des Garten-Hibiskus ist winterhart [Foto: Nadezhda Kharitonova/ Shutterstock.com]
  • ‚Blue Chiffon‘: Diese verhältnismäßig neue Sorte blüht im Sommer und Herbst mit halbgefüllten, blauen Blüten. Sie ist sehr winterhart und kann bis zu zwei Meter hochwachsen.
  • ‚Leopoldii‘: Die gefüllten Blüten dieser Sorte sind zart rosa und werden zur Mitte hin rot. Die Pflanze kann bis zu zweieinhalb Meter hoch werden und benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort.
  • ‚Frech Point‘: Eine eher seltene Hibiskus-Sorte, bei der die weißen Blüten halbgefüllt sind.
  • ‚Red Heart‘: Diese Sorte hat wirklich ein rotes Herz, denn die weißen Blüten tragen einen roten Punkt in der Mitte. An einem sonnigen bis halbschattigen Standort wird sie bis zu eineinhalb Meter hoch und blüht von Juli bis Oktober. Im Herbst wirft sie all ihr Laub ab.
  • ‚Lady Stanley‘: Besticht mit zartrosa gefüllten Blüten, die zur Mitte hin dunkelviolett werden.
  • ‚Ardens‘: Diese Sorte hat eine schöne Blütenform mit besonders großen Blüten. Diese blühen in einem zarten Flieder und werden zur Mitte hin rot. 
  • ‚Hamabo‘: Bis zu eineinhalb Meter hoch kann diese Hibiskus-Sorte werden und bevorzugt dabei einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die großen Blüten sind rosa und blühen von Juli bis September. Im Winter wirft ‚Hamabo‘ seine Blätter ab.
  • ‚Woodbridge‘: Zwischen Juli und Oktober beschenkt diese Sorte Sie mit rubinroten bis lila Blüten.
Hibiskus-Sorte
Die Garten-Hibiskus Sorte ‚Woodbridge‘ besticht durch ihre schönen Blüten [Foto: Peter Turner Photography/ Shutterstock.com]

Der Garten-Hibiskus eignet sich sehr gut für eine Sichtschutzhecke. Eine Ausführliche Anleitung zum Gestalten einer Hibiskus-Hecke finden Sie hier.

Mandel-Hibiskus-Sorten

Der Mandel-Hibiskus (Hibiscus mutabilis) ist eine weitere winterharte und robuste Art des Hibiskus. Der Name mutabilis bedeutet auf Lateinisch „sich verwandeln“. Das passt sehr gut zu dieser Hibiskus-Art, denn die Blüten verfärben sich unterschiedlich während der Blütezeit. Der Mandel-Hibiskus wächst strauchförmig, buschig und kann bis zu 150 Zentimeter hoch werden. Allgemein bevorzugt diese Art einen Standort in der Sonne. Die beliebtesten Sorten dieser Art stellen wir Ihnen nun vor:

  • ‚Shanghai Pink‘: Mit einer sehr reichen Blütenpracht beschenkt Sie diese Hibiskus-Sorte. Die Blüten verfärben sich von Rosa zu Dunkelrosa und blühen ab September.
  • ‚Misty Pink‘: Diese Sorte des Mandel-Hibiskus ist extrem selten. Die Blüten sind zart rosa und werden zur Mitte hin rot.
  • ‚Double‘: Dieser vielstämmige Strauch trägt gefüllte Blüten mit 15 Zentimeter Durchmesser und kann auch als Hochstamm kultiviert werden. Die Blütenfarbe wechselt von Weiß über Rosa zu Rot.
Mandel-Hibiskus mit weißen Blüten
Die Blüten des Mandel-Hibiskus sind eine besondere Augenweide [Foto: pisitpong2017/ Shutterstock.com]

Haben Sie sich für eine winterharte Hibiskus-Sorte entschieden, kann Ihre Pflanze die kalte Jahreszeit ruhig draußen verbringen. Tipps und Tricks zum Überwintern Ihres Hibiskus finden Sie hier.

Sumpf-Hibiskus-Sorten

Der Sumpf-Eibisch (Hibiscus moscheutus) ist eine weitere winterharte Hibiskus-Art. Diese benötigt viel Sonne zum Wachsen und kann durch ihre Frostresistenz direkt im Garten angebaut werden. Von dieser Hibiskus-Art werden immer wieder neue Sorten gezüchtet. Wir empfehlen folgende Sorten:

  • ‚Lady Baltimore‘: Dieser sehr kompakt wachsende Strauch beschenkt Sie vom Sommer bis in den Herbst mit vielen rosa Blüten mit rotem Punkt.
  • ‚Blue River II‘: Diese Sorte liebt ebenfalls einen sonnigen Standort und blüht mit großen, weißen Blüten von Mai bis Oktober. Die Pflanze wird bis zu eineinhalb Meter hoch.
  • ‚Summer Storm‘: Mit einem Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern trumpft diese Sorte auf. Die Blüten sind rosa und blühen den ganzen Sommer hindurch. Die Pflanze kann bis zu einem Meter hoch werden.
  • ‚Anne Arundel‘: In der prallen Sonne fühlt sich diese Sorte am wohlsten und beschenkt Sie mit tellerförmigen rosa Blüten.
Sumpf-Hibiskus in voller Blüte
Auch der Sumpf-Hibiskus ist winterhart und geeignet fürs Freiland [Foto: Lana B/ Shutterstock.com]
  • ‚Planet Griotte Tangri‘: An einem sonnigen Standort schenkt Ihnen diese Sorte von Juli bis September rote Blüten.
  • ‚Old Yella‘: Den ganzen Sommer hindurch trägt diese Sorte gelbe Blüten mit einem roten Fleck in der Mitte. Bis zu einem Meter kann die Pflanze hoch werden.
  • ‚Galaxy‘: Diese Sorte wird bis zu einem Meter hoch und hat weiße Blüten mit einem roten Auge. 
  • ‚Chatelaine‘: Zwischen Juni und September blüht diese Hibiskus-Sorte purpurrot.
  • ‚Southern Bell‘: Diese Sorte ist extrem winterhart und wird bis zu einem Meter hoch. Die Blüten sind rosa.
  • ‚Cranberry Crush‘: Die tiefroten Blüten dieser Sorte haben einen Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern und blühen von Juli bis September.

Ist die richtige Sorte für Ihren Hibiskus ausgewählt steht dem Pflanzen nichts mehr im Wege. Eine ausführliche Anleitung zum Anpflanzen von Hibiskus finden Sie hier. Und wie Sie Ihren Hibiskus richtig pflegen, können Sie hier nachlesen.

Back To Top