skip to Main Content

Hortensien schneiden: Zeitpunkt & Anleitung für verschiedene Arten

Alles, was Sie über das Schneiden von Hortensien wissen müssen: Der beste Zeitpunkt für den Schnitt und Anleitungen für verschiedene Hortensienarten.

Hortensie schneiden Nahaufnahme

Für beeindruckende Hortensienblüten ist der richtige Schnitt entscheidend [Foto: S.O.E/ Shutterstock.com]

Für prächtige Hortensienblüten ist der richtige Schnitt unverzichtbar. Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Hortensien-Arten darin, welcher Schnitt zu welchem Zeitpunkt das Richtige ist. Während manche Arten – wie zum Beispiel Rispenhortensien (Hydrangea paniculata) oder Schneeball-Hortensien (Hydrangea arborescens) unkompliziert ihren Blütenreichtum Jahr für Jahr zur Schau stellen, kann bei den klassischen und weit verbreiteten Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla) schon mal die Blüte in einem Jahr ausbleiben. Vor allem mit dem richtigen Schnitt lässt sich das oftmals schon verhindern.

Hortensien schneiden

Für das richtige Zurückschneiden von Hortensien (Hydrangea) muss man zunächst wissen, welche Art im heimischen Garten Wurzeln geschlagen haben. Denn Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla) und Eichblatt-Hortensien (Hydrangea quercifolia) bilden ihre Blütenanlagen für das nächste Jahr bereits im Herbst aus. Sie blühen also am vorjährigen Holz. Wird hier zu stark zurückgeschnitten, kann das den Verlust der schönen Blüte bedeuten. Rispen- (Hydrangea paniculata) oder Schneeball-Hortensien (Hydrangea arborescens) blühen hingegen am sogenannten einjährigen Holz – das heißt, sie bilden ihre Blüten im gleichen Jahr, in dem sie blühen. So zählen diese beiden beliebten Hortensien zu den Arten, die unbehelligt zurückgeschnitten werden können.

Hortensien schneiden: Der richtige Zeitpunkt

Hortensien können entweder im Herbst oder im Frühjahr vor dem Neuaustrieb geschnitten werden. Beide Zeitpunkte haben ihre Vor- und Nachteile.

Hortensien im Herbst schneiden

Wer seine Hortensien bereits im Herbst schneidet, sollte folgende Punkte beachten:

  • Vertrocknete Blüten dienen nicht mehr als Nährboden für pilzliche Schaderreger
  • Wird die Hortensie nicht ausreichend vor Frost geschützt, kann dieser über die Schnittstellen leichter eindringen und Schaden anrichten
Hortensie schneiden

Wenn die Hortensien im Herbst geschnitten werden, kann der Frost über den Winter durch die Schnittstellen eindringen [Foto: S.O.E/ Shutterstock.com]

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

 
 

Hortensien im Frühjahr schneiden

Folgende Vor- und Nachteile ergeben sich, wenn Hortensien statt im Herbst erst im Frühjahr geschnitten werden:

  • Auch vertrocknete Blüten haben im Winter noch einen gewissen Zierwert
  • Der Frost hat es nicht so leicht, an der Hortensie Schaden anzurichten
  • Wird die Hortensie vor Frost schützend eingepackt, kann sich schneller Schimmel aufgrund schlechterer Luftzirkulation an den vertrockneten Pflanzenresten entwickeln

Anleitung: Verschiedene Hortensien-Arten richtig schneiden

Beim Schnitt ist vor allem die Hortensien-Art entscheidend. Dabei betrachten wir vor allem die am vorjährigen Holz blühende klassische Bauernhortensie und die Schneeball- und Rispen-Hortensien, die auch am neuen Austrieb blühen können. Außerdem erfahren Sie, was es beim Rückschnitt von Kletterhortensien zu beachten gilt.

Bauernhortensien richtig schneiden

Bei der klassischen Bauernhortensie sollte möglichst auf ein radikales Zurückschneiden verzichtet werden. Die meisten Sorten werden dann nämlich nicht im nächsten Jahr blühen. Besser kann man eine Formkorrektur mit dem alljährlichen Rückschnitt einiger Triebe vornehmen. Bei einigen neuen Sorten der Hydrangea macrophylla ist dies mittlerweile jedoch hinfällig, da sie remontant sind – das bedeutet, dass sie mehrmals im Jahr und auch am frischen Austrieb blühen können.

  • Blüten im Herbst schneiden: Vertrocknete Blüten sind idealerweise im Herbst zurückzuschneiden, ein Rückschnitt im Frühjahr ist allerdings auch möglich. Wichtig ist es, den Schnitt nur kurz unterhalb des Blütenstandes anzusetzen, um die Blüte im folgenden Jahr nicht zu gefährden.
  • Schwache und tote Äste herausschneiden: Gemeinsam mit dem Abschneiden der Blütenstände kann auch ein Herausschneiden kranker und schwacher Triebe erfolgen. So senkt man die Gefahr der Infektion mit pilzlichen Krankheitserregern und schafft im Innern des verholzenden Strauches etwas Licht.
  • Alte Triebe entfernen: Ältere Triebe, die bereits sehr stark verzweigt sind und an der Basis sehr starke Äste ausbilden, sollten bei Zeiten entfernt werden. Je nach Größe und Alter der Hortensie können mehr oder weniger Triebe wenige Zentimeter über dem Boden abgeschnitten werden. Das verhilft der Pflanze zu mehr Energie für den neuen Austrieb und zu größeren Blüten an den jüngeren, vitaleren Ästen.
  • Radikales Zurückschneiden vermeiden
Bauernhortensie

Bauernhortensien sollten nicht zu radikal zurückgeschnitten werden [Foto: krolya25/ Shutterstock.com]

Schneeball- und Rispenhortensien richtig schneiden

Hortensien, die am einjährigen Holz, das heißt dem frischen Austrieb, blühen können, sind im Schnitt wesentlich weniger kompliziert. Mit einem Schnitt kann das Entfernen verblühter Blütenstände und eine Formkorrektur vorgenommen werden. Dabei können sie problemlos auf 30 Zentimeter eingekürzt werden. Das fördert auch die Verzweigung hervorragend. Der Rückschnitt kann entweder im Herbst oder in zu frostigen Regionen im Frühjahr vor dem Neuaustrieb erfolgen.

Kletterhortensien richtig schneiden

Eigentlich benötigt eine Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris) keinen wirklichen Rückschnitt. Allerdings sollten auch hier die Vorjahresblüten entfernt werden. Das sieht einerseits schöner aus und schützt zudem vor Pilzbefall. Sollte einem die Kletterhortensie dennoch einmal über den Kopf wachsen, so kann problemlos zurückgeschnitten werden. Allerdings ist zu beachten, dass die Blüte wahrscheinlich ausbleibt, da auch Hydrangea petilolaris genau wie Bauern-Hortensien am mehrjährigen Holz blüht.

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Hortensien-Arten und -sorten erfahren möchten, finden Sie in diesem Artikel alle wichtigen Informationen.

Plantura Bio-Hortensiendünger
Plantura Bio-Hortensiendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€14,99
inkl.MwSt.
Back To Top