skip to Main Content

Hortensien überwintern & richtig vor Frost schützen

Alles, was Sie über das Überwintern von Hortensien wissen müssen: Vom passenden Frostschutz bis hin zum Überwintern im Topf.

frostige Scheinblüte Hortensie

Der Frost umrahmt die verwelkte Blüte malerisch [Foto: Claudia BreuCC BY-ND 2.0]

Hortensien überwintern

Hortensien haben an sich kein großes Problem mit starkem Frost. Sie werden ziemlich sicher wieder austreiben – auch wenn einige Triebe Frostschäden davontragen. Allerdings kann der Frost bei jenen Arten zur Bedrohung werden, die ihre Blüten für das nächste Jahr bereits im Herbst anlegen. Denn die Blütenanlagen sind frostempfindlich. Ein weiterer kritischer Zeitpunkt ist der Neuaustrieb. Dieser erfolgt um den Monat April herum, zu welcher Zeit noch starke Nachtfröste drohen können. Sucht ein solcher die zarten, jungen Austriebe der Hortensie heim, kann der gesamte Neuaustrieb starke Frostschäden bis zu seiner vollkommenen Zerstörung davontragen. Diese Schäden gehen meist mit dem Verlust der Hortensien-Blüte einher.

Der richtige Winterschutz für Hortensien

  • Pflanzung an einen windgeschützten Ort
  • Düngung ab Ende Juli einstellen
  • In Jute oder Gartenvlies einwickeln
  • Mit Laub zuschütten – erfordert aber auch eine Konstruktion (beispielsweise aus Drahtzaun), damit das Laub nicht wegfliegt
  • Rispen- und Schneeball-Hortensien in bodennaher Höhe mit Laub oder Tannenzweigen abdecken
  • Mit steigenden Temperaturen Winterschutz entfernen, um Austrieb nicht durch Pilzbefall zu gefährden
  • Bei starken Nachtfrösten während des Austriebs im Frühjahr gegebenenfalls kurzfristig noch einmal in Jute oder Gartenvlies einpacken

Folgende Produkte haben sich bei uns im Garten bewährt:

  • Thermo-Gartenvlies: Optimal um Ihre Pflanzen im Winter vor Kälte und Frost zu schützen. Individuell zuschneidbar.
  • Jute-Pflanzenschutz: Die atmungsaktive Jute schützt die Pflanzen vor Frost und Witterung und ist dabei wasser-, luft- und lichtdurchlässig.

Hortensien im Topf überwintern

Für die Überwinterung von Hortensien in Pflanzgefäßen gilt Selbiges, wie für im Beet ausgepflanzte Exemplare. Sollen sie im Freien durch die kalte Jahreszeit gebracht werden, so bietet es sich an, die Hortensien samt Topf in Jute oder Gartenvlies einzuwickeln. Um sie vor unnötiger Sonneneinstrahlung zu schützen, sollte man sie am besten in eine schattige Ecke verfrachten. Alternativ kann die Hortensie auch im Keller oder in der Garage überwintert werden. Allerdings sollte es hier nicht wärmer als 5 °C sein, denn die kühlen Temperaturen begünstigen die Ausbildung der zierenden Blütenstände.

Felix

Ich bin studierter Wirtschaftsingenieur, aber im Herzen schon immer ein begeisterter Hobbygärtner. Seit über zehn Jahren baue ich Obst und Gemüse im eigenen Garten an, dabei liegt meine Leidenschaft vor allem bei seltenen und besonderen Sorten.
Lieblingsobst: Rotfleischige Pfirsiche und Pluots (Kreuzung Aprikose und Pflaume)
Lieblingsgemüse: Palmkohl, Tomaten und Kardonen

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]