skip to Main Content

Olivenbaum schneiden: Zeitpunkt & Experten-Anleitung

Zur perfekten Pflege eines Olivenbaumes gehört auch der richtige Schnitt. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt und wie viel muss geschnitten werden?

Olivenbaum scheniden erziehungsschnitt

Erziehungsschnitt: Zu lange Triebe werden eingekürzt, damit die äußere Krone in Form bleibt

Allzu viel können Sie beim Schnitt Ihres Olivenbaumes (Olea europea) nicht verkehrt machen. Besonders wenn der Baum zur Zierde dient und keinen Wert auf eine besonders hohe Olivenausbeute gelegt wird. Denn ein Olivenbaum ist äußerst schnittverträglich und treibt auch aus altem Holz wieder neu aus. Das macht ihn zum idealen Bonsai für Anfänger. Trotzdem unterstützt ein gekonnter Rückschnitt nicht nur die Optik des robusten Südländers, sondern auch das Wohlbefinden. Wir zeigen Ihnen, wie der Schnitt gelingt.

Olivenbaum: Wann schneiden?

Der beste Schnittzeitpunkt für die mediterranen Kübelpflanzen ist das Frühjahr nach dem Auswintern und vor der Blüte. Kleinere Rückschnitte können allerdings das ganze Jahr über durchgeführt werden, wenn keine Frostgefahr herrscht. Am besten eignet sich ein sonniger, warmer, aber nicht zu heißer Tag. So minimieren Sie den Stress dem der Baum beim Schnitt ausgesetzt ist. Falls Sie Oliven ernten wollen, empfiehlt es sich den Rückschnitt im frühen Frühjahr möglichst moderat zu halten, denn der Baum legt die Knospen stets im Vorjahr an. Je stärker die einjährigen Triebe eingekürzt werden, desto geringer ist die Anzahl der Blüten und Früchte.

Olivenbaum schneiden: Eine Anleitung

Der Olivenschnitt hält die Krone in Form und beseitigt abgestorbene oder kranke Pflanzenteile. Auch die Belüftung und ausreichende Lichtzufuhr in der Krone sind wichtige Gründe für den Olivenschnitt. Dabei werden drei Formen des Rückschnittes unterschieden: Der Erhaltungsschnitt, der Erziehungsschnitt und der innere Kronenschnitt. Der Erhaltungsschnitt kann ganzjährig durchgeführt werden. Hier entfernt man:

  • Abgestorbene Pflanzenteile
  • Kranke Pflanzenteilen
  • Nachwachsende Triebe am Stamm oder im Wurzelbereich

Der Erziehungsschnitt und der innere Kronenschnitt dienen beide zur Formung der Krone. Sie sind für einen langfristigen und geordneten Kronenaufbau wichtig. Die beiden Schnitte können in einem durchgeführt werden. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Planen Sie den Schnitt vorab gut
  • Verwenden Sie eine saubere und scharfe Schere
  • Entfernung von kranken und toten Trieben
  • Entfernung von Trieben, die nach innen oder über Kreuz wachsen
  • Triebe aus dem Vorjahr werden so zurückgeschnitten, dass alle Blätter Licht abbekommen
  • Haupttriebe sollten länger als die Seitentriebe sein
  • Größere Wunden werden mit Wundbalsam oder Wachs verschlossen

Ist das Ziel eine möglichst dichte Krone, werden mehrere starke Zweige zurückgeschnitten. Dies wird eventuell im Frühsommer beim Neuaustrieb wiederholt.

Hinweis: Vermeiden Sie Schnitte an den Haupttrieben, denn zu jedem Haupttrieb gehört eine Hauptwurzel. Schneiden Sie einen der Haupttriebe weg, geht auch die zugehörige Wurzel ein.

Folgende Produkte empfehlen wir für mediterrane Pflanzen:
  • Floragard Zitrus- & Mediterranpflanzenerde: Spezialerde zum Pflanzen von mediterranen Kulturen wie Feigen- und Olivenbäumen sowie Zitruspflanzen. Ideal auf die Bedürfnisse mediterraner Pflanzen abgestimmter pH-Wert.
  • Cuxin Flüssigdünger für mediterrane Pflanzen Spezialdünger mit vielen organischen Rohstoffen für eine milde Düngewirkung. Ein höchst nährstoffreiches Flüssigkonzentrat, das reich an Spurenelementen ist und für schöne Blätter und gesunde Früchte sorgt.
  • Gardena Gartenschere: Baum- & Gartenschere mit geschliffenen, antihaftbeschichteten Messer und ein Untermesser aus rostfreiem Edelstahl sowie ergonomisch geformte Griffe.

Olivenbaum radikal schneiden?

Eigentlich gilt beim Schnitt Ihres Olivenbaumes: Weniger ist mehr. Doch ab und zu kann auch ein radikalerer Rückschnitt nötig werden, zum Beispiel wenn der Baum nicht gesund ist. Ein gesunder Baum sollte nicht radikal zurückgeschnitten werden, denn der Olivenbaum braucht in unserem Klima sehr lange, um die entstandenen Lücken wieder aufzufüllen. Wenn es doch mal nötig wird, erfolgt der radikale Rückschnitt immer nur im Frühjahr. Zu diesem Zeitpunkt steckt die meiste Kraft in den Pflanzen, da sie sich im Winter ausgeruht haben.

Virginia

Ich studiere Pflanzenbiotechnologie und sehe mich im Studium häufig mit den schwerwiegenden Folgen konfrontiert, die Unwissenheit und Fehlinformationen für die Natur haben können. Deshalb liegt es mir besonders am Herzen, Mensch und Natur wieder näher zusammenzubringen.
Lieblingsobst: Himbeeren, Erdbeeren und Ananas
Lieblingsgemüse: Zucchini, Brokkoli und Gurken

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]