skip to Main Content

Pfirsichblättrige Glockenblume: Besonderheiten beim Pflanzen & Pflegen

Die Pfirsichblättrige Glockenblume ist eine besondere Glockenblumen-Art. Hier erfahren Sie alles Wichtige zur Pfirsichblättrigen Glockenblume.

Glockenblume
Die schöne Staude ist sehr einfach zu pflegen [Foto: Real Moment/ Shutterstock.com]

Eine heimische Art unter den Glockenblumen (Campanula) ist die Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia). Ihre Blüten tauchen so manche Blumenwiese in tiefes Blau oder reines Weiß.

Pfirsichblättrige Glockenblume

Die Pfirsichblättrige Glockenblume ist eine äußerst dekorative Staude. Da sie auch in Deutschland wild vorkommt, ist sie hervorragend angepasst und unkompliziert in der Pflege. Die Art setzt wunderschöne Akzente im eigenen Garten und ist sogar als Schnittblume geeignet.

Pfirsichblättrige Glockenblume: Herkunft und Eigenschaften

Auf Wildwiesen, an Waldrändern und auf trockenen Böden kommt sie vor: Die Pfirsichblättrige Glockenblume. Mit ihren schönen Blüten verzierte die heimische Wildpflanze bereits im 17. Jahrhundert so manchen Bauerngarten. Kein Wunder, denn ihre großen und dennoch grazilen weißen, blauen oder lila Blüten sind einfach bezaubernd. In ihrer Höhe ist sie variabel und passt sich ihrem Standort an. So bleibt sie im Steingarten bei einer Größe von 30 Zentimetern, während sie es in einer frischen Wiese oder am Waldrand auch auf 70 Zentimeter oder mehr bringt. Da ihr Heimatgebiet von Sibirien bis nach Europa reicht, ist sie perfekt an unsere Bedingungen angepasst. Da die Pfirsichblättrige Glockenblume mehrjährig ist, treibt sie auch nach einem Winter mit -30 °C ohne Probleme wieder neue Blütenstände aus. Ihre Blätter bleiben auch über den Winter hinweg grün.

Glockenblume
Häufig ist die Pfirsichblättrige Glockenblume wild anzutreffen [Foto: mcajan/ Shutterstock.com]

Sorten der Pfirsichblättrigen Glockenblumen

Zu den Pfirischblättrigen Glockenblumen gehören mehrere Unterarten. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei verschiedene Unterarten und ihre Sorten mit unterschiedlichen Vorzügen vor.

Campanula persicifolia subsp. persicifolia

Campanula persicifolia subsp. persicifolia ist eine ausgezeichnete Wahl für Ihr Staudenbeet. Die hochwachsenden, schlanken Blütenstände tragen reichlich zarte Blüten, während die schmalen lanzettlichen Blätter den Boden bedecken. Einige Sorten dieser Unterart sind die folgenden:

  • ‘Grandiflora Alba’: Groß und strahlend weiß erscheinen im Juni und Juli die Blüten der Sorte ‘Grandiflora Alba’. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 80 cm.
  • ‘Grandiflora Coerolea’: Sie ist der Sorte ‘Grandiflora Alba’ in Wuchs und Aussehen sehr ähnlich. Nur die Blütenfarbe ist eine andere, denn ihre Blüten leuchten in zartem Blauviolett.
  • ‘Blue Bloomers’: Spannend ist die Zuchtform ‘Blue Bloomers’. Wie der Name es bereits sagt, trägt sie blaue Blüten. Das Besondere jedoch ist, dass diese halb gefüllt sind. In der fünfblättrigen Glockenblüte sitzt eine weitere Glocke mit abermals fünf Blättern. Auch diese Sorte erreicht eine Höhe bis zu 80 cm.

Campanula persicifolia subsp. nitida

Kleinwüchsig sind die Sorten der Unterart Campanula persicifolia subsp. nitida. Sie sind hübsch in Steingärten und kommen mit sehr sonnigen Standorten ausgezeichnet klar. Diese Unterart gibt es in Weiß sowie mit blauvioletten Blüten.

  • ‘Alba’: Nur um die 20 cm Höhe erreicht diese kompakte Sorte – eine optimale Blühpflanze für jeden Steingarten. Mit ihrem kompakten Wuchs trotzt die Pflanze Sonne und Trockenheit und zeigt sich dabei im Mai und Juni in weißer Blütenpracht

Campanula persicifolia subsp. sessiliflora

Hoch aufragend sind die Blütenstände von Campanula persicifolia subsp. sessiliflora. Bekannter ist diese Unterart unter dem Synonym Campanula latiloba.

  • ‘Highcliffe Variety’: Die violettblau blühende Sorte ist eine wunderschöne Schnittblume oder Begrenzung an Zäunen.
  • ‘Hidcote Amethyst’: Diese Sorte fällt durch ihre außergewöhnliche Blütenfarbe auf. In hellem Rosa bildet sie einen hervorragenden Akzent zu dem typischen Blauviolett vieler anderer Glockenblumen.
Glockenblume
Die unverwechselbare Glockenblume bringt wunderschöne Akzente in Ihren Garten [Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/ Shutterstock.com]

Pfirsichblättrige Glockenblume pflanzen

An sonnigen und halbschattigen Orten fühlt sich die Pfirsichblättrige Glockenblume wohl. Je nach Sorte gibt es dabei jedoch Präferenzen. Für eher trockene Standorte eignen sich besonders die zwergwüchsigen Glockenblumen der Unterart Campanula persicifolia subsp. nitida. Durchlässig und trotzdem humos mögen es eigentlich alle Pfirsichblättrigen Glockenblumen. Achten Sie darauf, dass der Boden neutral oder leicht alkalisch ist, also einen pH-Wert von 7 oder mehr aufweist. Haben Sie einen zu sauren Boden, sollten Sie ihn kalken, um den pH-Wert zu erhöhen.

Zusammenfassung Pfirsichblättrige Glockenblume pflanzen:

  • Sonniger bis halbschattiger Standort
  • Humoser, durchlässiger Boden
  • Neutraler bis alkalischer pH-Wert

Pfirsichblättrige Glockenblume pflegen: Das ist zu beachten

Viel Pflege benötigt Ihre Pfirsichblättrige Glockenblume glücklicherweise nicht. Versorgen Sie sie einfach zum Wachstumsstart im Frühjahr mit etwas von unserem Plantura Bio-Blumendünger mit Langzeitwirkung, um ihr das ganze Jahr über alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.

Plantura Bio-Blumendünger
Plantura Bio-Blumendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€14,99
inkl.MwSt.

Abgesehen davon kommt Ihre Glockenblume auch ganz gut allein klar. Ab und an kann jedoch ein wenig Wasser nicht schaden, besonders an so trockenen Standorten wie in Steingärten. Möchten Sie verhindern, dass sich die Pflanze aussät, dann können Sie die Blütenstängel vor dem Reifen der Samen entfernen.

Weitere Informationen rund um die Glockenblumen finden Sie hier.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top