skip to Main Content

Phlox vermehren: Vermehrung durch Aussaat, Stecklinge & Co.

Wer seinen Garten in ein Blütenparadies verwandeln will, der sollte zu Phlox greifen: Wir zeigen, wie man Phlox durch Stecklinge und Co. vermehren kann.

Phlox Blüten violett
Die Blüten der Flammenblume sind ein wahrer Blickfang [Foto: MashimaraPhoto/ Shutterstock.com]

Wer beim Anblick des Phloxes in einen Sammelwahn verfällt, der kann diesen ganz und gar ohne schlechtes Gewissen ausleben. Die Flammenblume (Phlox) sieht nämlich nicht nur einfach gut aus, er lässt sich auch einfach selbst vermehren.

Phlox vermehren

Der Phlox im Botanischen Garten in Frankfurt hat es Ihnen angetan? Kein Problem, fragen Sie doch im Herbst, ob Sie sich ein paar Samen mitnehmen dürfen. Und der wunderschöne im Steingarten der befreundeten Familie? Vielleicht bekommen Sie ja einen Ableger. Schöner Phlox muss nicht viel kosten, zur Vermehrung gibt es nämlich eine Reihe von Möglichkeiten.

Phlox durch Aussaat vermehren

Phlox blüht üppig und lang und dementsprechend viele Samen produziert er auch. Meistens sät er sich im Herbst selbst aus, so dass alte Pflanzen ganz automatisch durch junge Flammenblumen ersetzt werden. Sie können jedoch auch im Herbst die reifen Samen ernten. Da Phlox-Samen zum Keimen eine Kälteperiode brauchen, können Sie die Samen direkt im Herbst in den Boden säen. Haben Sie vor, die Pflanzen vorzuziehen oder erst im Frühjahr auszusäen, können Sie die Samen vorher für mindestens vier Wochen im Kühlschrank kühl lagern. Pflanzen aus selbst gesammelten Samen weisen häufig die verschiedensten Farben auf. Das bringt eine wunderbar große Vielfalt in Ihren Garten. Wollen Sie lieber eine bestimmte Farbe, so können Sie entweder Samen erwerben oder aber erwachsene Pflanzen durch Stecklinge oder Teilung vermehren.

Phlox Sämling
Phlox kann direkt in den Garten eingesät werden, um Ihren Erfolg zu erhöhen, können Sie die jungen Pflanzen aber auch im Topf vorziehen [Foto: Andrew Pustiakin/ Shutterstock.com]

Phlox durch Stecklinge vermehren

Ganz einfach wird Phlox über Stecklinge vermehrt. Schneiden Sie im Frühjahr noch vor der Blüte einen schönen Trieb ab. Der Steckling sollte etwa eine Länge von 15 Zentimetern haben. Bei kleinen Phlox-Arten reichen auch Stecklinge mit einer Länge von 5 bis 10 Zentimetern. Entfernen Sie die unteren Blätter und stecken Sie den Trieb in mit Sand durchmischte Anzuchterde. Den Topf mit dem Steckling sollten Sie an einen warmen und hellen Ort stellen und die Erde immer feucht halten.

Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für aromatische Kräuter sowie zur
erfolgreichen Aussaat, Stecklings-
vermehrung & zum Pikieren
€12,49
inkl.MwSt.
 

Tipp: Gerade kriechende Phlox-Arten können auch direkt im Garten gesteckt werden. Nehmen Sie mehrere Stecklinge zusammen und pflanzen Sie sie als Büschel, um ein üppigeres Wachstum zu erzielen.

Alternativ bietet sich gerade für kriechende Phlox-Arten die Vermehrung über Wurzeln an. Sie können die Pflanze nach der Blüte ausgraben und etwa fünf Zentimeter lange, fleischige Wurzelstückchen abschneiden. Legen Sie diese waagerecht in einen Topf und vergraben ihn einige Zentimeter tief.

Phlox durch Teilen vermehren

Zum Teilen eignen sich am besten der späte Herbst, der Winter oder das zeitige Frühjahr. Dann ist der Stoffwechsel zurückgefahren und von den hohen Flammenblumen ist nur noch die Wurzel übrig. Graben Sie den Phlox aus und teilen ihn mit einem scharfen Spaten in zwei oder drei Teile.

Phlox junge grüne Triebe
Im Frühjahr nach der Teilung treibt der Phlox wie gewohnt frisch aus [Foto: Svetlana Klaise/ Shutterstock.com]

Anschließend können Sie den Phlox pflanzen. Mehr zu diesem Thema haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top