skip to Main Content

Primeln: Erfolgreich vor Frost schützen

Primeln erstrahlen im Frühjahr in kräftigen Farben im Garten. Doch extremer Frost kann den Primeln zu schaffen machen. So schützen Sie den Frühjahrsblüher.

Primel gelb im Garten

Primeln erstrahlen im Frühjahr in kräftigen Farben im Garten

Primeln (Primula) laden meist als Dekoration in kleinen Töpfen vor der Haustür ein oder lassen ab Februar Ihr zu Hause aufblühen. Doch auch wenn es den Anschein macht, als wäre die Primel aus Super- und Baumarkt nur ein Wegwerfartikel, sind die wenigsten Primelarten einjährig. Einmal in den Garten ausgepflanzt, blühen sie Jahr für Jahr. Die bunten Frühblüher fühlen sich auf der ganzen Nordhalbkugel daheim und nur einige empfindliche Arten benötigen im Winter einen leichten Schutz. Doch bei lang anhaltenden Frostperioden braucht jede Primel ein wenig Fürsorge, um den Winter unversehrt zu überstehen.

Primeln: Wann führt Frost zu Schäden?

Wann Frost zu Schäden führt, ist von der Primel-Art abhängig. Die meisten hier erhältlichen Sorten sind winterhart und halten wie die Kissen-Primel (Primula acaulis) auch mal Minusgrade aus. Andere Arten wie die Becher-Primel (Primula obconica) müssen allerdings bei Frost sofort an einen geschützten Ort umziehen.  Hat die Primel zu viel Frost bekommen, werden die Blätter braun und sterben ab.

Primeln im Beet vor Frost schützen

Im Beet sind die Pflänzchen recht frosthart. Bei längeren Frostperioden unter -5°C sollten Primeln allerdings abgedeckt werden. Dafür eignet sich eine Schicht aus Reisig, Laub, Moos, Rindenmulch oder Fichtenzweigen. Alternativ können Sie die Primeln ausgraben, in einen Topf pflanzen und zu Hause oder in der Gartenlaube überwintern. Hierbei gilt folgendes zu beachten:

  • Kühler, aber frostfreier Standort (3°C – 10°C)
  • Nicht düngen
  • Regelmäßig mäßig gießen
Diese Produkte schützen Ihre Pflanzen vor Frost:
  • Thermo-Gartenvlies: Optimal um Ihre Pflanzen im Winter vor Kälte und Frost zu schützen. Individuell zuschneidbar.
  • Jutesack/-decke: Zuverlässiger Schutz vor Kälte und Frost aus 100 % Jute. Dekoratives Naturgewebe mit langer Lebensdauer.
  • Kokosmatte: Hervorragender Wärmespeicher aus Naturfaser. Atmungsaktiv, witterungsbeständig und langlebig.

Primeln im Topf vor Frost schützen

Bei leichtem Frost reicht es, die Primel mit etwas Zeitungspapier zu umwickeln. Bei Temperaturen ab  – 5°C sollten Sie den Topf mit der Pflanze aber lieber an einen kühlen, frostfreien Ort wie den Keller oder das Treppenhaus stellen. Becher-Primeln (Primula obconica) sind nicht frostsicher und werden gleich an einen geschützten Ort gestellt. Zu beachten sind die gleichen Punkte wie bei „Primeln im Beet vor Frost schützen“.

Back To Top