skip to Main Content

Sukkulentenarten: Die 10 schönsten & winterharten Arten (Übersicht)

Sukkulenten gibt es in unendlicher Vielfalt. Wir haben uns für Sie auf die Suche nach den beliebtesten und schönsten Sukkulentenarten gemacht.

Sukkulenten Kakteen Arten Sorten in Reihe

Die wesentliche Besonderheit der Sukkulenten ist die Fähigkeit, verstärkt Flüssigkeit in verschiedenen Pflanzenorganen zu speichern [Foto: manhattan_art/ Shutterstock.com]

Die meisten Leute besitzen die ein oder andere Sukkulente im Haus, die sich in den unterschiedlichsten Formen zeigen kann. Der Begriff „Sukkulente“ leitet sich ursprünglich vom lateinischen „suculentus“ ab, was so viel wie „saftreich“ oder „reich an Saft“ bedeutet. Diese wasserspeichernde Eigenschaft machen sich die ungewöhnlichen Gewächse zunutze, um in ihrer natürlichen Umgebung selbst extremer Trockenheit zu trotzen. Die Vielfalt der Wüstengewächse ist immens, daher stellen wir die Wichtigsten Sukkulentenarten im Folgenden vor.

Sukkulentenarten: Sicher und richtig bestimmen

Sukkulenten haben die Eigenschaft, dass sie Wasser in ihrem Gewebe speichern. So können sie längere Zeit in Gebieten überleben, in denen es nur sehr wenig oder nur periodisch in großen Abständen regnet. In diesen Regionen herrschen meist besondere Klima- und Bodenverhältnisse, die unterschiedlichen Wuchsformen der Sukkulenten sind daher kein Wunder.
Die verschiedenen Sukkulentenarten kann man in drei große Gruppen einteilen: Je nachdem, wo sich ihr Wasserspeichergewebe befindet, unterscheidet man zwischen Stamm-, Wurzel- und Blattsukkulenten. Eine genaue Bestimmung ist meist recht schwierig, da es eine Vielzahl an Familien, Gattungen und Arten mit sukkulentem Wuchs gibt und sich diese durchaus stark ähneln. Abhilfe schaffen spezielle Bestimmungsbücher für Sukkulenten, die detaillierte Auskünfte über die speziellen Arten geben.

Sukkulenten Kakteen im Garten Deko Pflanzideen

Sukkulenten lassen sich hervorragend miteinander kombinieren [Foto: Det-anan/ Shutterstock.com]

Sukkulentenarten: Die 10 beliebtesten und schönsten Arten

  1. Aloe Vera: Ein echter Klassiker unter den Sukkulenten, der sich durch seine dickfleischigen Blätter und ein wüstenhaftes Aussehen auszeichnet; kann als Mittel gegen Sonnenbrand verwendet werden.
  2. Acanthocalycium spiniflorum: Kleiner, aber stacheliger Kaktus; gehört zu den meistverkauften Kakteen im Handel; das kugelförmige Kakteengewächs eignet sich perfekt für die Kultur im Topf.
  3. Disocactus ackermannii: Beliebter Blattkaktus mit langwachsenden Trieben; als Hängepflanze geeignet; auch unter dem Namen Epiphyllum ackermannii bekannt.
  4. Echeverien: Umfasst mehrere Arten, die allesamt zu den Dickblattgewächsen (Crassulaceae) gehören; pflegeleichte Rosettenpflanze; perfekt fürs Haus.
  5. Gasterien: Beliebte Sukkulenten für die Kultur im Haus; kleiner Wuchs und dicke Blätter.
  6. Gymnocalycium: Klassischer, kleiner, runder Kaktus; im Vergleich zur Größe der Pflanze sehr ausladende Blüte; lange Stacheln.
  7. Lithops: Auch als „Lebende Steine“ bezeichnet; pflegeleicht und kleiner Wuchs.
  8. Opuntien: Feigenkakteen mit teils sehr hohem Wuchs; beliebt wegen ihrer süßen Früchte und ihrem klassischen Aussehen.
  9. Schlumbergera: Auch als Weihnachtskaktus bezeichnet; buschiger Wuchs mit dickfleischigen Blättern und roten bis pinken Blüten.
  10. Supervivum: Im Deutschen als Hauswurz bezeichnet; sehr facettenreiche Gattung und extrem beständig gegen Hitze und Kälte.

Sukkulenten: Winterharte und robuste Arten

Auch wenn Sukkulenten wie Kakteen den Ruf einer klassischen Wüstenpflanze haben, sind trotzdem einige Arten den frostigen Temperaturen im Winter hierzulande gewachsen. Man behalte im Hinterkopf, dass Sukkulenten generell Meister der Anpassung sind und daher ihre charakteristische Wuchsform entwickelt haben.

Die folgenden Arten können Sie problemlos das gesamte Jahr über im Garten kultivieren, ohne das Absterben der Sukkulente zu befürchten:

  • Opuntien: Die klassischen, amerikanischen Kakteen fühlen sich nicht nur in der Hitze wohl, sondern ertragen bisweilen auch die frostigen Winter in Deutschland. Winterharte Arten sind beispielsweise Opuntia engelmanii und Opuntia cymochila.
  • Yucca: Die stacheligen Palmlilien sind nicht nur in der Wohnung eine beliebte Pflanze, sondern eignen sich je nach Art auch für die Überwinterung im Garten. Folgende Arten sind winterhart: Yucca filamentosa und Yucca gloriosa.
  • Supervivum: Die sehr widerstandsfähige Sukkulente hält Temperaturextreme in beide Richtungen problemlos aus und benötigt wenig Pflege. Beispiel: Supervivum tectorum.
  • Escobaria: Der aus Kanada bis Mexiko stammende Kaktus gehört zu den besonders kälteresistenten Sukkulenten und hält auch problemlos dem Winter in Mitteleuropa stand. Beispiel: Escobaria vivipara.

Leo

Ich bin Student der Geographie und außerdem Hobbybotaniker. Deshalb stecke ich viel Zeit in meinen eigenen Nutzgarten, in dem ich mit viel Erfolg verschiedene Gemüsesorten anbaue. Dabei ist mir ein nachhaltiger und ökologischer Anbau im Einklang mit dem Naturschutz sehr wichtig.
Lieblingsobst: Feigen
Lieblingsgemüse: Aubergine und verschiedene Kohlsorten

Back To Top
[i]
[i]