logo

Wandelröschen überwintern: Standort & Pflege im Winter

Zum Überwintern sind beim Wandelröschen (Lantana camara) der richtige Standort und die Pflege wichtig. Wir zeigen, wie Ihr Wandelröschen Frost und kalte Temperaturen im Winter übersteht.

Blühendes Wandelröschen
Das Wandelröschen ist wegen seiner Blütenpracht beliebt, die muss aber im Winter weichen [Foto: MAY10SAT/ Shutterstock.com]

Wandelröschen (Lantana camara) sind wunderschöne, blühende Sträucher. Das Besondere: Sie wechseln den Sommer über die Blütenfarbe. Die mehrjährige Pflanze wird mit den Jahren immer größer und blüht jedes Jahr üppiger. Damit Sie viele Jahre Freude an Ihrem Wandelröschen haben, müssen Sie die tropische Pflanze sicher durch den kalten Winter bringen. Aber sind Wandelröschen winterhart? Welcher Standort eignet sich zum Überwintern? Und wie pflegt man Wandelröschen im Winter? All diese Fragen beantworten wir Ihnen in diesem Artikel.

Sind Wandelröschen winterhart?

Um der Frage auf den Grund zu gehen, ob Wandelröschen unsere kalten und frostigen Winter problemlos überstehen können, lohnt sich ein Blick auf die Herkunft der Pflanze. Lantana camara stammt aus den tropischen Gebieten des amerikanischen Kontinents. Das bedeutet, sie mag es ganzjährig warm und sonnig. Diese Voraussetzungen sind bei uns allerdings nicht gegeben. Wenn Sie Ihr Wandelröschen nicht nur einjährig kultivieren wollen, müssen Sie rechtzeitig reagieren. Fallen die Temperaturen unter 5 °C, ist es an der Zeit, das Wandelröschen ins Warme zu holen.

Wandelröschen zum Überwintern schneiden

Um Ihr Wandelröschen bestens auf den Winter vorzubereiten, ist ein Rückschnitt im Herbst nötig. Dieser bringt viele Vorteile mit sich: Die Pflanze geht leichter in die Winterruhe über, sie hat weniger oberirdische Pflanzenteile und benötigt daher weniger Wasser und Nährstoffe. Und sie nimmt weniger Platz im Winterquartier ein. Wie das Röschen zurückgeschnitten wird, hängt davon ab, an welchem Ort es den Winter verbringt. Zieht es in ein helles Winterquartier, muss nicht so viel zurückgeschnitten werden wie bei einer dunklen Überwinterung. Entfernen Sie zunächst alle welken Blätter. Für eine dunkle Überwinterung schneiden Sie alle Triebe radikal bis auf wenige Zentimeter zurück. Bei einer hellen Überwinterung wird die Pflanze um lediglich ein Drittel an allen Trieben eingekürzt. Um die Verdunstungsfläche der Pflanze zu minimieren, binden Sie abschließend noch die Triebe mit einem Stück Seil zusammen.

Rote Gartenschere auf Erde
Ein Rückschnitt bereitet das Wandelröschen optimal auf den Winter vor [Foto: Olenar123/ Shutterstock.com]”

Wie werden Wandelröschen vor dem Überwintern geschnitten?

  • Alle welken Blüten entfernen
  • Im dunklen Winterquartier drastischer Rückschnitt
  • Gesamte Pflanze auf wenige Zentimeter zurückschneiden
  • Im hellen Winterquartier mäßiger Rückschnitt
  • Sämtliche Triebe um ein Drittel einkürzen
  • Triebe zusammenbinden

Tipp: Der beim Schneiden austretende Pflanzensaft des Wandelröschens kann starke Hautreizungen verursachen. Tragen Sie daher beim Rückschnitt unbedingt Handschuhe.

Der ideale Standort für die Überwinterung von Wandelröschen

Werden die Tage kürzer und die Nächte kälter, ist es Zeit, das Wandelröschen aus dem Garten zu holen und in sein Winterquartier zu bringen. Sobald die Temperaturen unter 5 °C fallen, wird es der Pflanze draußen zu kalt. Wie bereits erwähnt, gibt es die Möglichkeit, das Wandelröschen hell oder dunkel zu überwintern. Ideal ist eine helle Überwinterung bei Temperaturen zwischen 5 und 10 °C. Optimale Bedingungen dafür herrschen in einem Kalthaus oder im unbeheizten Wintergarten. Hier bekommt das Röschen genug Licht, es ist aber nicht zu warm. Im Wohnzimmer ist es meist wärmer als 10 °C und das Gewächs geht dann nicht in die Winterruhe über. Besser ist eine Überwinterung an einem dunklen Ort wie im Keller oder in einer Garage, an dem es zwar kein Licht gibt, die Temperaturen aber stimmen. Draußen kann das Wandelröschen überhaupt nicht überwintert werden, da es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt eingeht. Ausgepflanzte Wandelröschen sollten Sie daher im Herbst mit dem Wurzelballen ausgraben und im Topf überwintern.

Verschiedene Standorte zum Überwintern im Überblick:

  • Wandelröschen in der Wohnung überwintern: Ungünstig, aber möglich
  • Wandelröschen im Kalthaus überwintern: Ideale Bedingungen
  • Wandelröschen in der Garage oder im Keller überwintern: Bei entsprechendem Rückschnitt möglich
  • Wandelröschen draußen überwintern: Nicht möglich
Wintergarten in Schneelandschaft
Im kühlen und hellen Wintergarten fühlt sich das Wandelröschen besonders wohl [Foto: TreasureGalore/ Shutterstock.com]

Tipp: Keine Sorge, wenn Ihr Wandelröschen im dunklen Winterquartier schnell alle Blätter abwirft. Das ist ganz normal. Im Frühjahr treibt das Gewächs wieder neu aus und kann bald erneut in voller Pracht blühen.

Zusammenfassung: Wie werden Wandelröschen überwintert?

  • Hereinholen, bevor Temperatur unter 5 °C fällt
  • Möglichst hell
  • Bei 5 – 10 °C
  • Alternativ dunkel, ebenfalls bei 5 – 10 °C

Wandelröschen im Winter pflegen

Auch wenn das Wandelröschen in Winterruhe ist, kommt es nicht ganz ohne Zuwendung aus. Zwar ist das Wachstum deutlich verringert, trotzdem sollte die Pflanze nicht vertrocknen. Grundsätzlich gilt, dass im Winter nur noch mäßig gegossen werden muss. An warmen Orten, wie beispielsweise dem Wohnzimmer, ist das natürlich häufiger notwendig als im dunklen und kälteren Keller. Dünger braucht das tropische Gewächs im Winter gar nicht. Steht Lantana camara den Winter über warm, sollten Sie es zweimal pro Woche mit lauwarmem Wasser besprühen. Wichtig ist auch, die Pflanze während des Winters regelmäßig auf Schädlingsbefall zu überprüfen. Gerade an nicht optimalen Winterstandorten sind ideale Bedingungen für lästige Schädlinge gegeben, um sich auszubreiten. Spinnmilben (Tetranychidae) und Schildläuse (Coccoidea) nisten sich leider nur allzu gern bei Wandelröschen ein. Bei regelmäßiger Kontrolle können Sie aber einen Befall schnell feststellen und entsprechend reagieren. Um das Röschen rechtzeitig auf das Frühjahr vorzubereiten, wird es schon im Februar heller und wärmer gestellt. So treibt die Pflanze frühzeitig neu aus.

Zusammenfassung – Wandelröschen im Winter pflegen:

  • Mäßig gießen
  • Keine Düngung
  • In warmen Räumen zweimal wöchentlich mit Wasser besprühen
  • Regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren
  • Ab Februar wieder wärmer und heller stellen

Natürlich gibt es auch zahlreiche Gewächse, die den Winter draußen überstehen können. Eine Übersicht über unsere besten winterharten Pflanzen finden Sie hier.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.