skip to Main Content

Zamioculcas kaufen: Kaufratgeber für die Glücksfeder

Damit man lange Freude an seiner Glücksfeder hat, sollte man beim Kauf aufmerksam sein. Wir zeigen, worauf Sie beim Kaufen einer Zamioculcas achten sollten.

Zamioculcas weißer Holzkasten
Die Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia) ist eine beliebte Zimmerpflanze [Foto: Marianna Karabut/ Shutterstock.com]

Die Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia) liegt voll im Trend. Aus diesen Gründen ist die Pflanze mittlerweile fast überall zu finden, was den Kauf relativ einfach macht. Was es trotzdem zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

Zamioculcas kaufen

Die Pflanze selbst zu vermehren ist zwar einfach, aber ein recht langwieriger Prozess. Bis die Pflanze eine ausreichende Größe erreicht hat, vergeht einiges an Zeit. Wer schneller an eine neue Glücksfeder kommen möchte, kann recht mühelos eine erwerben. Die meisten Gärtnereien und Blumenläden bieten das Gewächs in ihrem Sortiment an.

Darauf sollten Sie beim Kaufen von Zamioculcas achten

Zamioculcas ist nicht besonders anspruchsvoll und kennt kaum Schädlinge. Das macht den Kauf relativ unkompliziert, denn ein Befall mit Schädlingen ist kaum wahrscheinlich. Kontrollieren Sie die Pflanze dennoch auf Blatt- und Schildläuse. Diese sitzen oft auf der Blattunterseite sowie in Blattachseln und führen zu Blattdeformationen oder Braunfärbungen. Haben Sie doch eine Pflanze mit den Plagegeistern erwischt, stecken Sie diese besser gleich in Quarantäne, um andere Zimmerpflanzen zu schützen. Am besten befreien Sie Ihre Zamioculcas von Hand mithilfe von Wasser, Spülmittel und einem Lappen von den hartnäckigen Schädlingen. Die größte Gefahr bei der Glücksfeder ist allerdings die Wurzelfäule, wenn sie zu feucht gehalten wurde. Diese erkennen Sie leicht an gelben Blättern. Was Sie in einem solchen Fall tun können, erfahren Sie hier.

Bei der Wahl der Sorte gibt es nicht viel Auswahl. Der Klassiker ist an seinen einfarbigen hell- bis dunkelgrünen Blättern zu erkennen. Ansonsten gibt es noch die Sorten ‘Variegata’ mit ihren panaschierten Blättern und ‘Raven’, die sich in einem fast schwarzen Dunkelgrün zeigt. Welche Sorte Sie wählen, ist letztlich Geschmackssache, denn die Ansprüche unterscheiden sich nicht. Der Preis jedoch ist bei den beiden Sonderformen wesentlich höher.

Empfehlenswerte Bezugsquellen für Zamioculcas

Die klassische Glücksfeder finden Sie in zahlreichen Gärtnereien und Gartencentern. Online erhalten Sie Ihre Zamioculcas beispielsweise bei Gärtner Pötschke, einem der ältesten Versandhändler Deutschlands. Der Gartenhändler BALDUR vertreibt auch die dunkle Glücksfeder Zamioculcas zamiifolia ‘Raven’. Beide Anbieter legen besonderen Wert auf die Qualität ihrer Pflanzen. Um an die Sorte ‘Variegata’ zu kommen, müssen Sie etwas Glück haben. Ab und an werden Exemplare auf eBay angeboten.

Wenn Sie eine Zamioculcas erworben haben, erfahren Sie hier, was Sie bei der Pflege der Pflanze beachten sollten.

Back To Top