skip to Main Content

Gehrers Rambur

Gehrers Rambur ist eine alte deutsche Sorte (1885), die zufällig in Baden-Württemberg entdeckt wurde. Es wird vermutet, dass sie vom „Roten Trierer Weinapfel“ abstammt. Die kugelförmigen, grünen Äpfel verfärben sich zur Vollreife sonnenseits bräunlich-rot. Diese Apfelsorte eignet sich hervorragend zum Entsaften.

  • Mittelgroße, sonnenseits bräunlich-rotverwaschene Früchte
  • Festes, sehr saftiges und saures Fruchtfleisch; neigt zur Glasigkeit
  • Sofort nach der Ernte zum Keltern verwenden
  • Anfällig für Apfelwickler- und Lausbefall,
  • Widerstandsfähig gegen Feuerbrand
  • Gute Fruchtbarkeit mit hohem Ertrag
Back To Top