skip to Main Content

Doppelte Philippsbirne

Birne Doppelte Phillippsbirne

Die doppelte Philippsbirne (Syn.: Beurré de Mérode, Sommer Diel) stammt ursprüngliche aus Belgien und wurde erstmals 1847 von Bivort beschrieben. Ab Ende September können die sonnenseits rot gefärbten Birnen geerntet werden und überzeugen durch ihr erfrischend-süßes Aroma.

  • Herbstbirne; Reife ab September
  • Große, abgestumpft-kegelförmige Früchte
  • Grüne, später hellgelbe Schale; sonnenseits attraktiv rot gefärbt
  • Sehr saftiges, zart schmelzendes Fruchtfleisch mit erfrischend süßem Aroma
  • Früh einsetzende, hohe Erträge
  • Wenig anfällig für Krankheiten und Schädlinge
  • Ausgezeichnete Tafelbirne, Obstsalat, Kuchenbelag

Steffi

Ich studiere momentan im schönen Weihenstephan Agrarwissenschaften. Neben dem Gärtnern (ich baue vor allem Gemüse und Kräuter an) schlägt mein Herz auch besonders für die Tierwelt. Egal, ob Hund, Meerschwein, Igel oder Biene – alle sollen sich in meinem Garten wohlfühlen.
Lieblingsobst: Wassermelonen und Himbeeren
Lieblingsgemüse: Kartoffeln

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]