skip to Main Content

Doppelte Philippsbirne

Die doppelte Philippsbirne (Syn.: Beurré de Mérode, Sommer Diel) stammt ursprüngliche aus Belgien und wurde erstmals 1847 von Bivort beschrieben. Ab Ende September können die sonnenseits rot gefärbten Birnen geerntet werden und überzeugen durch ihr erfrischend-süßes Aroma.

  • Herbstbirne; Reife ab September
  • Große, abgestumpft-kegelförmige Früchte
  • Grüne, später hellgelbe Schale; sonnenseits attraktiv rot gefärbt
  • Sehr saftiges, zart schmelzendes Fruchtfleisch mit erfrischend süßem Aroma
  • Früh einsetzende, hohe Erträge
  • Wenig anfällig für Krankheiten und Schädlinge
  • Ausgezeichnete Tafelbirne, Obstsalat, Kuchenbelag
Back To Top