skip to Main Content

Hofratsbirne

Birne Hofratsbirne

Die Hofratsbirne (Syn.: Conseiller de la Cour, Marchal de Cour) ist eine der letzten Züchtungen des Belgiers van Mons. Diese Birnensorte hat trotz geringer Bodenansprüche relativ hohe Erträge und eignet sich besonders gut für Streuobstwiesen. Die anfangs hellgrünen Birnen verfärben sich zur Vollreife düster gelbgrün mit auffälliger Berostung. Sie ist besonders auf Grund ihres eigenartigen und außergewöhnlichen Geschmacks beliebt.

  • Pflückreife: ab Ende September; Genussreife: ab Mitte Oktober
  • Große, kreisel- bis flaschenförmige Früchte
  • Raue hellgrüne Schale mit dicken, braunen Schalenpunkten
  • bei Vollreife düster gelblichgrün und auffällig zimtfarbig berostet
  • weißes, sehr saftiges Fruchtfleisch mit angenehmer Säure und feiner Würze
  • gut lagerfähig; aber Vorsicht: wird schnell überreif
  • äußerst robuste Sorte gegen Pilzkrankheiten und andere Schädlinge
  • begehrte Tafelbirne, ideal für Kompott
  • Befruchter: Bosc’s Flaschenbirne, Gellerts Butterbirne, Gute Luise, Kongressbirne, Köstliche von Charneux, Madame Verté u.a.

Steffi

Ich studiere momentan im schönen Weihenstephan Agrarwissenschaften. Neben dem Gärtnern (ich baue vor allem Gemüse und Kräuter an) schlägt mein Herz auch besonders für die Tierwelt. Egal, ob Hund, Meerschwein, Igel oder Biene – alle sollen sich in meinem Garten wohlfühlen.
Lieblingsobst: Wassermelonen und Himbeeren
Lieblingsgemüse: Kartoffeln

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]