skip to Main Content

Pitmaston

Die Birnensorte Pitmaston (Syn.: Pitmaston Duchesse, Pitmastons Herzogin, Williams Duchesse) ist seit 1841 in England bekannt und wurde von dem Schlossgärtner Williams zu Pitmaston aus „Herzogin von Angouleme“ x „Hardenponts Butterbirne“ gezüchtet. Die Früchte erreichen ein beachtliches Gewicht von bis zu 800 g und gehören damit zu den größten Tafelbirnen.

  • Pflückreif ab Mitte September; genussreif ab Mitte Oktober; ca. 4 Wochen haltbar
  • Sehr große, länglich-birnenförmige, beulig-unebene Früchte
  • Glatte, grüne Schale; zur Reife zitronengelb; viele Punkte und einzelne Rostflecken
  • Saftreiches, schmelzendes Fruchtfleisch mit weinsäuerlichem Aroma
  • Schorfanfällig, empfindlich gegenüber Gitterrost und Birnblattsauger
  • Tafelbirne, Schaufrucht
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top