skip to Main Content

Hortensiensorten: Die schönsten Hortensien-Arten für prächtige Blüten

Hier finden Sie die schönsten Hortensien-Arten und -sorten im Überblick: Von ‚Endless Summer‘ über ‚Annabell‘ und Co. stellen wir unsere Favoriten vor.

Die Gattung der Hortensien (Hydrangea) umfasst eine Vielzahl verschiedener Arten. Ihren natürlichen Ursprung haben diese ausnahmslos auf den Kontinenten Amerika oder Asien. Bei allen relevanten Arten handelt es sich um sommergrüne Sträucher, das heißt, dass sie im Sommer belaubt sind und zum Winter hin ihr Blätterkleid abwerfen. Der Star unter den Hortensien ist die ursprünglich aus Japan stammende Art Hydrangea macrophylla – auch besser als Bauern-Hortensie bekannt. Ihre charakteristischen Blütenstände sind entweder kugelförmig, können jedoch auch flach wie ein Teller und weniger stark mit den großen zierenden Blüten gespickt sein. Hierbei handelt es sich übrigens lediglich um sterile Scheinblüten.

Jene Blüten, die eigentlich für die Samenvermehrung von Hortensien sorgen, sind wesentlich kleiner. Gut zu erkennen sind sie im Zentrum der Tellerhortensien. Andere Hortensien-Arten können auch rispenförmige Blütenstände ausbilden. Ebenso variabel wie die Blütenform ist auch die Wuchshöhe von Hortensien. Manche Arten der verholzenden Sträucher können auch kletternd luftige Höhen im Garten erklimmen. Die Wuchshöhe variiert von 1,5 m bis maximal 10 m.

Hortensien-Arten und ihre schönsten Sorten

Im Folgenden verschaffen wir uns einen Überblick über die wichtigsten Arten und deren beste Sorten innerhalb der Gattung der Hortensien. Angefangen bei der beliebten Bauern-Hortensie bis zur exotischen Japanischen Tee-Hortensie stellen wir die schönsten Arten und deren Sorten vor.

Bauern-Hortensien – Hydrangea macrophylla

Die Bauern-Hortensie ist ein geliebter Star in den heimischen Gärten. Das Farbspektrum der zierenden Scheinblüten reicht von weiß über rosa bis rot. Mit einer gezielten Aluminiumdüngung und dem passenden pH-Wert kann man rosa und rote Sorten dank des Farbstoffes Delphinidin in blau- oder violett-blühende Hortensien verwandeln. Ein wenig problematisch ist allerdings, dass diese Art ihre Blüten für das nächste Jahr bereits im vorherigen Herbst in sensiblen Knospen anlegt. Das erschwert die Schnittmaßnahmen und erfordert spezielle Überwinterungsmaßnahmen. Bei manchen neuen Sorten spielt das allerdings keine Rolle mehr – sie sind teilweise remontant. Das bedeutet, dass sie immer wieder im Jahresverlauf blühen und das auch am frischen Holz. Einige spezialisierte Betriebe bieten die Bauern-Hortensie auch als aufwendig zu kultivierendes Hoch-Stämmchen an.

Hortensie Endless Summer
Bauernhortensien wie die ‘Endless Summer’ weisen ein besonders breites Farbspektrum auf [Foto: krolya25/ Shutterstock.com]

Ballförmige Sorten der Bauern-Hortensie

Wie der Name schon vermuten lässt, weisen diese Bauern-Hortensien ballförmige Blütenstände auf. Unter den ballförmigen Bauern-Hortensien ist vor allem die Sorte ‚Endless Summer’ beliebt.

  • ‚Endless Summer‘: Besonders blühkräftige, Remontante Sorte, die auch am neuen Holz blüht; Formschnitt problemlos möglich, jedoch nicht erforderlich; erhältlich in den Farben rosa und blau
  • ‚Kanmara‘: Sortenreihe mit besonders großen ballförmigen Blütenständen; auffällig kräftig dunkelgrünes Laub; ausgesprochen gute Eignung als Kübelpflanze; Blüten in zarten Aquarell-Tönen; erhältlich in den Farben rosé, champagner, flieder, pink, rosa und weiß
  • ‚Magical‘: Sortenreihe mit sehr diversen Blütenformen; munterer Farbwechsel der Blüten; vergrünende Blüten mit der Abblüte; erhältlich in den Farben weiß, rosa, rot und blau/lila
  • ‚Forever&Ever‘: Sortenreihe mit interessantem Farbspektrum in der Blüte; remontante Sorte, die auch am neuen Holz blüht; eher kleinere aber vielzählige, doldenförmige Blütenstände; erhältlich in den Farben weiß, rosa, rot und blau
  • ‚You and Me Romance‘: Sorte mit eher flachdoldigem Blütenstand; sehr große Scheinblüten; Scheinblüten sind gefüllt mit mehreren Blütenblättern; erhältlich in den Farben rosa und hellblau
Hortensie Forever and ever
Die Sorte ‘Forever&Ever’ ist in den Farben weiß, rosa, rot und blau erhältlich [Foto: John Panella/ Shutterstock.com]

Tellerförmige Sorten der Bauern-Hortensie

Die tellerförmigen Blütenstände dieser Bauern-Hortensien-Sorten sind ein ganz besonderer Blickfang.

  • ‚Hanabi‘: Gefüllte Scheinblüten; reinweiße sternenartige Blüten; langsam wachsend; schlechte Winterhärte
  • ‚Pirates Gold‘: Wenige randständige Scheinblüten; auffallender ist die gelb-grüne Blatt-Panaschierung; erhältlich in der Farbe rosa
  • ‚Tiffany‘: Große randständige Scheinblüten; die kleinen, fertilen Blüten rieseln wenig; reich an Blütenständen; erhältlich in den Farben rosa und blau

Rispen-Hortensien – Hydrangea paniculata

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Art Hydrangea paniculata um eine Hortensie mit rispenförmigen Blütenständen. Da sie am einjährigen, frischen Holz ihre Blüten ausbilden, können sie entweder im Herbst oder im Frühjahr vor dem Austrieb zurückgeschnitten werden. Ein kräftiger Formschnitt ist kein Problem. Er begünstigt sogar eine kompaktere und stark verzweigte Wuchsform dieser Hortensien-Art. Die Grundfarbe der Rispenhortensien ist ein Weiß bis Creme. Mit zunehmender Blühdauer kann jedoch je nach Sorte ein interessanter Farbwechsel Richtung Rosa oder sogar einem kräftigen Rot erfolgen.

  • ‚Grandiflora‘: Besonders große Rispen; Farbspiel mit andauernder Blühdauer von Grün (Knospenstadium) über Weiß bis Rosa im Stadium des Verblühens; wuchskräftig
  • ‚Limelight‘: Große Rispen; lang andauerndes grünes Knospenstadium, anschließend weiße bis hellgelbe Blüte; Blütenstände können gut getrocknet werden
  • ‚Little Lime‘: Anspruchslose aber blühfreudige Sorte; kompakter Wuchs; Farbspiel zarter Töne von Limonengrün über Weiß bis Zartrosa
  • ‚Phantom‘: Rispen sehr groß aber in der Länge gestaucht; kompakter Wuchs; regelmäßiger Schnitt erforderlich
  • ‚Wim´s Red‘: Blütenrispen sehr lang und luftig-locker besetzt; weiße Blüten verfärben im Verblühen in kräftiges Rot; ausladende Wuchsform erfordert viel Platz
Hortensie Grandiflora
Die Hortensie ‘Grandiflora’ weist besonders große rispenförmige Blüten auf [Foto: JRJfin/ Shutterstock.com]

Schneeball-Hortensien – Hydrangea arborescens

Schneeball-Hortensien fallen aufgrund ihrer riesigen runden Blütenstände, die sie in Unmenge ausbilden, in jedem Garten auf. Sie sind sehr robust und überaus winterhart. Allerdings neigen die Vertreter der in Nordamerika beheimateten Art dazu, unter der Last der großen Blütenstände die Triebe hängen zu lassen. So kann ein Stützen der Triebe sinnvoll sein. Schneeball-Hortensien können einfach durch Teilung vermehrt werden, da sie unterirdische Ausläufer ausbilden. Besonders beliebt unter den Schneeball-Hortensien ist die Sorte ‚Annabell’.

  • ‚Annabell‘: Cremiges Weiß und im Verblühen vergrünend; sehr große doldenförmige Blütenstände; flexibel bezüglich der Lichtbedingungen am Standort; kräftiger Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert
  • ‚Grandiflora‘: Weiße Blüten; wuchskräftig; stützen der Triebe erforderlich; sehr gut winterhart
  • ‚Hayes Starbust‘: Blüte bleibt im verblühten grünen Stadium noch lange schön; filigrane, sternförmige Scheinblüten; ebenfalls kräftig im Wuchs und winterhart
Hortensie Annabell
Die Sorte ‘Annabell’ trägt besonders prächtige weiße Blüten [Foto: YukoF/ Shutterstock.com]

Eichenblatt-Hortensien – Hydrangea quercifolia

Besonderes Merkmal dieser Hortensien-Art sind die charakteristisch eichenblattförmig gelappten Blätter. Die Blüten sind rispenähnlich aufgebaut. Im Herbst bestechen sowohl das markante Laub als auch die Blütenstände durch attraktive Färbungen. Genau wie Hydrangea macrophylla bildet auch die Eichblatt-Hortensie ihre Blüten bereits im Herbst aus. Ein großzügiger Rückschnitt würde also die kommende Blüte gefährden.

Eichenblatt Hortensie
Die charakteristischen Blätter machen die Eichenblatt-Hortensie zu etwas ganz Besonderem [Foto: Gerry Bishop/ Shutterstock.com]

Samt-Hortensie – Hydrangea sargentiana

Die Samt-Hortensie verdankt den Namen ihren verdickten, länglichen und samtweichen Blättern. Der verholzende Strauch ist sehr wuchskräftig und sollte deshalb einen großzügigen Platz im Garten erhalten. Auch hier gilt: Vorsicht beim Schnitt walten lassen, denn die Blüte kann gefährdet werden. An einem exponierten Standort können Maßnahmen zum Winterschutz sinnvoll sein, denn die Samt-Hortensie kann Frostempfindlichkeit aufweisen. Die Blütenstände sind tellerförmig mit großen, sterilen, randständigen Scheinblüten.

Samthortensie
Der Name der Samt-Hortensie stammt von ihren weichen Blättern [Foto: haraldmuc/ Shutterstock.com]

Kletter-Hortensie – Hydrangea petiolaris

Die Kletter-Hortensie hat mit ihrem kletternden Wuchs in der Gattung Hydrangea eine Alleinstellung inne. Auch ihre weißen Blüten sind tellerförmig mit randständigen, auffälligen Scheinblüten. Das Laub ähnelt dem der Hydrangea macrophylla. Ein Formschnitt ist nicht erforderlich. Förderlich ist es jedoch, wenn schwache oder tote Triebe regelmäßig entfernt werden. Auch diese Art bildet die Blütenknospen bereits im vorherigen Herbst aus, sodass ein Schutz vor kalten Temperaturen – speziell zu Zeiten des Austriebes – sinnvoll sein kann.

Kletterhortensie
Kletterhortensien stellen ein besonderes Highlight im Garten dar [Foto: JNaether/ Shutterstock.com]

Japanische Tee-Hortensie – Hydrangea serrata

Diese eigene Hortensien-Art wird häufig mit den tellerförmig blühenden Sorten der Hydrangea macrophylla verwechselt. In der Tat weisen sie viele Gemeinsamkeiten auf, die in der identischen geographischen Herkunft beider Arten begründet sind. Allerdings sind die tellerförmigen Blütenstände der Japanischen Tee-Hortensie wesentlich kleiner. Und auch in der Wuchshöhe liegt sie unter der Hydrangea macrophylla. Die kompakt wachsende Art punktet mit einem frühen Blühbeginn und ausgeprägterer Winterhärte. Das macht sie überlegen, denn auch die Japanische Tee-Hortensie legt die Knospen für die folgende Blüte bereits im Herbst an. Ein Schnitt ist deshalb auch nicht ratsam, zumal sie eh eine kleinbleibende, gut verzweigende Wuchsform aufweist. Auch ihre Blüten können die Farben weiß, rosa und rot annehmen und durch Aluminiumdüngung und den passenden pH-Wert in blau oder lila verwandelt werden.

Japanische Tee hortensie
Japanische Tee-Hortensien werden häufig mit tellerförmig blühenden Bauernhortensien verwechselt [Foto: High Mountain/ Shutterstock.com]

Haben Sie sich für eine der vielen Hortensiensorten entschieden, folgt als nächstes der Schritt des Einpflanzens. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie in diesem Artikel.

Plantura Bio-Hortensiendünger
Plantura Bio-Hortensiendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€14,99
inkl.MwSt.
Back To Top