Rebsorten: die besten hellen, roten und blauen Tafeltrauben

Die besten Rebsorten für den Garten: Unsere Übersicht zu hellen, roten und blauen sowie winterharten, frühreifen, kernlosen & pilzfesten Traubensorten.

winterharte Rebsorten

Winterharte Rebsorten können auch bei uns schmackhafte Früchte hervorbringen. [Foto:
Ashley Field]

Viele Hobbygärtner wollen sich mediterranes Urlaubs-Flair in den eigenen Garten holen. Weinreben bieten sich hierzu bestens an. Nicht nur passt die Optik (besonders bei blauen Sorten das bunte Herbstlaub), sondern bringt die Pflanze auch aromatische Trauben hervor. Bei der Wahl der richtigen Weinreben Sorte sollte man sich jedoch Zeit nehmen.

Rebsorten: Kriterien zur Sortenwahl

Hier finden Sie die wichtigsten Eigenschaften. Zudem stellen wir gute Rebsorten (Tafeltrauben) für Deutschland vor.

Farbe der Rebsorte:

Je nach persönlichem Geschmack lässt sich hier die Wunschsorte wählen. Das Farbspektrum geht über hell, rot / rosé bis hin zu blauen Beeren. Besonders die dunkleren sind etwas intensiver im Geschmack. Helle Traubensorten hingegen können das beliebte Muskataroma verstärkt enthalten.

Kernlose vs. kernhaltige Sorten:

Besonders bei Kindern sind kernlose oder kernarme Trauben beliebt. Dies sollte man unbedingt bei der Wahl der Sorte berücksichtigen, denn wer will nicht, dass der eigene Nachwuchs gerne an dem gesunden Obst aus dem eigenen Garten nascht. Ein kleiner Nachteil von kernlosen und kernarmen Sorten ist, dass die einzelnen Beeren im Durchschnitt kleiner sind als bei kernhaltigen Sorten. Dies liegt an einem bestimmten Pflanzenhormon, dass die Traubenkerne absondern und somit das Wachstum der Beere anregen.

Traube aufgeschnitten mit Kern

Einige Sorten haben nur vereinzelt Kerne [Foto: ZeevveezCC BY 2.0]

Pilzfeste Rebsorten:

Weinpflanzen sind dankbar in der Kultur. Solange Sie einen sonnigen und etwas geschützten Standort bieten können, gedeihen die Reben problemlos. Ihr Anspruch an Erde, Dünger und Wasser ist niedrig. Problematisch ist allerdings ihre Anfälligkeit für Pilzkrankheiten. Im eigenen Garten will man auf Pflanzenschutzmittel (in diesem Fall Fungizide) weitgehend verzichten. Deshalb empfehlen wir unbedingt die Wahl einer pilzfesten Sorte!

Reifezeit und Winterhärte:

Besonders abseits der Weinbauregionen sollte der Hobbygärtner darauf achten, dass auch in einem kühlen Sommer die Trauben ausreifen. Dies gilt umso mehr, wenn der Standort nicht vollsonnig und geschützt ist. Diverse Rebsorten (besonders aus dem osteuropäischem Raum) sind besonders winterhart und auch nicht Spätfrost gefährdet.

Rebsorten im Überblick: Unsere Empfehlungen für Tafeltrauben

Folgende Sorten sind besonders für einen Anbau in unserem Klima geeignet. Viele dieser Sorten sind zudem auch pilzfest und kommen ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln aus.

 

Felix

Ich bin studierter Wirtschaftsingenieur, aber im Herzen schon immer ein begeisterter Hobbygärtner. Seit über zehn Jahren baue ich Obst und Gemüse im eigenen Garten an, dabei liegt meine Leidenschaft vor allem bei seltenen und besonderen Sorten.
Lieblingsobst: Rotfleischige Pfirsiche und Pluots (Kreuzung Aprikose und Pflaume)
Lieblingsgemüse: Palmkohl, Tomaten und Kardonen

[i]
[i]
[i]
[i]